Sanitäter

Die erstmalige Erwähnung des Sanitäts-Trupps war auf der Jahreshauptversammlung des Jahres 1979. Seit dieser Zeit sind die Sanitäter ein fester Bestandteil des Varlheider Schützenvereins und sind immer dabei und machen jeden Spaß mit. In der Zeit von 1979 bis 1994 wurde die Truppe von Paul Gresens geführt. In den Jahren von 1994 bis 1999 war Dietmar Kummer Chef der Sanitäter. Im folgte für die Zeit von 1999 bis 2008 Frank Starke als Sanitätsoffizier. Danach leitete von 2008 – 2014 Henning Bremermann den Trupp. Seit 2014 obliegt die Führung bei Henrik Schwettmann. Unser „Hermann“ bringt „Verletzte“ sicher zum Busch. Im Jahr 2010 konnte die Sanitätsgruppe den 25jährigen Einsatz des Rettungswagens feiern.

1985 haben die Schützen den alten Opel Kadett (Baujahr 1968) umgebaut und zu einem Schützenfesttauglichen Fahrzeug gemacht. Als Sponsor trat hier damals Hartwig Sassenberg auf. Das Fahrzeug leistete in der Anfangszeit den Jungschützenkönigen, aber auch den übrigen Jungschützen, nicht nur zu den Schützenfesten treue Dienste. Seit 1995 steht „Hermann Löns“ den Sanitätern als Vorsorgungsfahrzeug zur Verfügung. Seit dem wir der „Hermann Löns“ vor jedem Schützenfest auf Vordermann gebracht. Im Laufe der Zeit standen einige Erhaltungs- und Renovierungsarbeiten am Fahrzeug an. So haben zum Beispiel im Jahr 2010 die Sanitäter um Offizier Henning Bremermann kurz vor dem Fest drei Stunden am Wagen gearbeitet und ihm die richtige Kühlung eingebaut. Im Jubiläumsjahr umfasste die Sanitätsgruppe sieben Schützen. Zum Jubiläum des „Hermann Löns“ kamen auch die Sanitäter Gruppen aus Wehe, Preußisch Ströhen, Kleinendorf, Alt-Espelkamp, Vehlage und Varl und überbrachten Glückwünsche.

Anlässlich des Schützenfestes 2013 wurde „Germany´s Next Top Sani“ gesucht. Jürgen Riesmeier hat nach über 25jähriger aktiver Zeit als Sanitäter um Ablösung gebeten. Nach diversen lustigen Spielen konnte sich Andre Kunter als neuer Sanitäter qualifizieren.