häufige Fragen


Wie läuft eine Therapie ab?

Zu Beginn findet eine ausführliche physiotherapeutische Befundaufnahme statt, um ein umfassendes Verständnis für Ihr Problem und alle beitragenden Faktoren zu bekommen.

Dementsprechend erfolgt die Auswahl der Behandlungsmethoden und die Planung der Therapie, angepaßt an die individuellen Bedürfnisse und das Stadium des Problems. Dabei werden die sich ergebenden Erkenntnisse während der Behandlungen ständig im Therapieplan und - aufbau berücksichtigt.

Zur Vermeidung von Rückfällen und Erhaltung des Therapieerfolges wird ein auf Sie abgestimmtes Heimprogramm erarbeitet, erlernt und ständig überprüft.

Bitte bringen Sie zu den Behandlungen ein großes Handtuch für die Therapieliege mit!



Wie funktioniert die Verrechnung mit der Krankenkasse?

Seit 1. Oktober 2021 besteht mit KEINER Krankenkasse mehr ein Vertrag, d.h. alle Behandlungen werden nach dem Wahltherapeuten-Prinzip abgerechnet:

Nach der letzten Behandlung stellen wir eine Honorarnote aus, die Sie vorläufig einzahlen. Mit Einzahlungsbeleg, Verordnungsschein und Honorarnote reichen Sie dann direkt bei Ihrer zuständigen Krankenkasse um Rückerstattung ein. Bei bestimmten Kassen können wir als Therapeut/-in die Einreichung für sie auf elektronischem Weg erledigen. Fragen sie diesbezüglich bei ihrem/-er Therapeuten/-in.



Wieviel erstattet die Krankenkasse?

Je nach Krankenkasse erhalten Sie einen Teil der Behandlungskosten rückerstattet. Wieviel das ist, hängt von den jeweiligen Tarifsätzen Ihrer Kassa ab. Es bleibt aber in jedem Fall ein Selbstbehalt.


QUALITÄT vor QUANTITÄT ist unser Motto!