Zum ersten Mal findet dieses Festival statt*, zusammengesetzt aus

Philosophischen Cafés, Literatur und Lese-Theater, integriert mit Kunst und Musik.


RAUM wird geschaffen für persönliche Neuorientierungen. Es geht um das GUTE LEBEN für alle und jede(n).

Daher bieten Ihnen Philosophinnen, zusammen mit Künstlerinnen,

in fünf Wiener Bezirken, an insgesamt sieben Veranstaltungsorten,

mehr als zwanzig spannende dialogische, partizipative und teilweise performative interaktive Veranstaltungen an:

an den ersten drei Tagen parallel oder etwas zeitlich versetzt,

am vierten Tag, dem UNESCO-Welttag der Philosophie, zentral im Festsaal der BV 1090.


Sie sind Sie herzlich eingeladen zu diesem philosophischen Gesamtkunstwerk:

Treten Sie ein, schauen Sie sich um, hören und REDEN SIE MIT!

Veranstaltungsfolder - NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN 2017

PhilosophInnen, zusammen mit Künstlerinnen bieten Ihnen an insgesamt sieben Veranstaltungsorten, in fünf Wiener Bezirken, mehr als zwanzig spannende dialogische, partizipative und teilweise performative interaktive Veranstaltungen:

• an den ersten drei Tagen, 13. bis 15.11.2017: parallel oder etwas zeitlich versetzt,

• am 16.11.2017, dem vierten Tag und UNESCO-Welttag der Philosophie, zentral im Festsaal des Amtshauses 1090, Währinger Straße 43..

https://goo.gl/U4BFn2

Veranstaltungsfolder - NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN 2017

NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN 2017

13. November 2017

Das Gehirnparadox. Ein kleiner Ausflug an die Grenzen unserer Erkenntnis

Was kann ein Gehirn wissen von Licht, von Tönen, dem Geschmack von Schokolade oder dem Duft von Lindenblüten? Nichts! Wir wissen etwas davon, tauchen ein ins Paradox und finden mit ein wenig Glück uns selbst zurück. Machen Sie sich ein Bild davon mit der Informatikerin und Philosophin Anja Stemme.

Das Gehirnparadox. Ein kleiner Ausflug an die Grenzen unser Erkenntnis.pdf

Macht der Frauen – Mutter Erde: Matriarchatsdebatten in neuem Gewand?

(Wo) haben Frauen Macht? Und wie ist das mit der Natur: Wer oder was ist "Mutter Erde", ist sie die "Pachamama"? Ein interessanter Blick auf indigene Länder: Warum wurde die Pachamama in die ecuadorianische Verfassung einbezogen und wie läßt sich dies beurteilen, vor allem für die Ökologie? Die Anthropologin und Universitätsdozentin Patricia Zuckerhut führt Sie in ungewöhnliche Welten....

Macht der Frauen – Mutter Erde - Matriarchatsdebatten in neuem Gewand-.pdf
EmbeddedImage

Wenn du geredet hättest, Desdemona… ungehaltene Reden ungehaltener Frauen

Die angesehene Schriftstellerin Christine Brückner (1921–1996, Vizepräsidentin des Deutschen PEN) lässt zornige und rebellische Frauen der Weltliteratur und der Geschichte zu Wort kommen: in fiktiven Monologen sprechen sie aus, was sie zu ihrer Zeit nicht äußern durften. Es lesen Holde Naumann und Gabriela Hütter, auf der Gitarre begleitet von Anatolj ​Olshanskij.

Wenn du geredet hättest, Desdemona....pdf

Im Augenblick des Augenblicks - ein Theaterstück

In diesem Lese-Theaterstück der Philosophin und Künstlerin Eva Jansenberger geht es "um​ ​die​ ​Sprache,​ ​die​ ​in​ ​uns​ ​allen​ ​lebt"​, oder: um Philosophie und Kunst. Sie sind herzlich eingeladen! Wer dies URaufführung verpasst hat, kann sie nachsehen und-hören in der OKTOTHEK von OKTO-TV, Reihe: "Philosophie im Gespräch" (Redaktion Imrgard Klammer, Ausstrahlung am 27.11.2017 um 20:30 Uhr)

Im Augenblick des Augenblicks - ein Theaterstück.pdf

14. November 2017

Was ist der Sinn geschlechtergerechten Sprachgebrauchs?

Birge Krondorfer versteht Sprache als "Haus des Seins": Sprache ist Verstehen von Anderen, Selbstverhältnis, Welterschließung und -gestaltung zugleich. Geschlechter(-un-)ordnungen sind ihr eingeschrieben. “Die Grenzen meiner Sprache, sind die Grenzen meiner Welt” ist eine berühmte Aussage. Diese Grenzen zu überschreiten kann eine wichtige ästhetische, ethische und politische Zielsetzung sein. Diskutieren Sie mit!

Was ist der Sinn geschlechtergerechten Sprachgebrauchs-.pdf

Berührbarkeit, Verletzlichkeit und Gewalt

Die Philosophin Bettina Zehetner spricht aus jahrelanger Erfahrung in der psychosozialen Beratung über die Themen "Berührbarkeit", "Verletzlichkeit" und "Gewalt in Paarbeziehungen", und wie neue Handlungsfreiheit entstehen kann.

Berührbarkeit, Verletzlichkeit und Gewalt.pdf

Hannah Arendt: WAS IST feministische POLITIK?

In dieser Veranstaltung mit Ivana Perica (Universität Wien), haben Sie die Möglichkeit, selbst kurze Texte einer wichtigen Philosophin zu lesen, zu verstehen und gemeinsam zu interpretieren. Es geht um das Verhältnis des "Privaten" und des "Politischen", in Zusammenhang mit Macht und mit Hannah Arendts Kritik der Marktverhältnisse: höhlen diese das Privateste des Menschen, ihren/seinen Körper, aus?

Hannah Arendt- WAS IST feministische POLITIK-.pdf

Hannah Arendt - ihr Leben als Frau in der Öffentlichkeit

Philosophinnen in der Öffentlichkeit: Hannah Arendt stand in dieser und griff ein mit Worten und Texten. Simone​ ​Matthaei, Erste​ ​Vorsitzende​ ​der​ ​Hannah​ ​Arendt​ ​Gesellschaft,​ analysiert: Wie sieht das heute aus mit der Macht von Sprache, dem Einfluss von stereotypen Wahrnehmungen, den Möglichkeiten unserer Beteiligung an öffentlichen Debatten?

Hannah Arendt - ihr Leben als Frau in der Öffentlichkeit.pdf

Die Macht des richtigen Hashtags: Mit Hannah Arendt Macht, Gender, Körper und Politik verstehen

Mit eindrücklichen Alltagsbeispielen und wissenschaftlichen Erkenntnissen präsentiert die internationale Expertin Regula Stämpfli die wichtigsten Erkenntnisse zu Macht, Daten, Körper und Gender bei Hannah Arendt, aus aktueller Perspektive.

Die Macht des richtigen Hashtags- Mit Hannah Arendt Macht, Gender, Körper und Politik verstehen.pdf

Art Brut Digital

Die Künstlerin und Forscherin Stefanie Wuschitz, die unter anderem Medienkunst lehrt, spricht über "feministisches Hacken" als kritische Aneignung von Technologie.

Art Brut Digital.pdf

Philosophinnen im Wandel der Zeit

Weltweise Frauen aus allen Epochen werden vorgestellt in Bild und Ton. Biografien, Zitate, Lichtbild-Präsentation und ein Originalgemälde sind der Garant für einen interessanten, unterhaltsamen und lehrreichen Abend mit der Künstlerin Irene Trawöger und der Schauspielerin Holde Naumann. EIN Bild wird vor Ort ausgestellt.

Trailer zum BUCH: https://www.youtube.com/watch?v=I3Cwxs25JBM.

Zu den weiteren Gemälden, gleichzeitig zu sehen in der privaten Ausstellung "Philosophinnen und Ahninnen" , gibt es persönliche Führungen für alle Interessierten durch die Künstlerin selbst:

am 20. 11.2017 um 17h, am 21.11.2017 um 18h, am 24.11.2017 um 13h. Treffpunkt jeweils vor dem Café Landtmann 1010 Wien.

PHILOSOPHINNEN IM WANDEL DER ZEIT.pdf

15. November 2017

Menstruationsgespräche

Selbstbewusstes „Frau-Werden/Sein“ wird durch Tabuthemen verstellt. Die Künstlerin Valentina Mitterer und die Physiotherapeutin Brigitte Drs bieten eine Annäherung in freier und behutsamer Atmosphäre.

Menstruationsgespräche.pdf

Gibt es so etwas wie weibliche oder männliche Werte?

Moderne Personaler und Ökonomen halten Frauen für die besseren Führungskräfte. Simone de Beauvoir meinte dies nicht. Wie stellt sich die Fragen nach geschlechtsspezifischen Werten vor aktuellen Debatten dar? Diskutieren Sie mit beim Vortrag der Ökonomin und Philosophin Susanne Moser (Universität Wien)!

Gibt es so etwas wie weibliche oder männliche Werte-.pdf

De Beauvoir als Schatten Sartres

Zensur und/oder ein Beispiel sowjetischer Propaganda-Fotografie?

Die Fotografin Ida Divinzenz stieß bei Recherchen in Litauen auf ein berühmtes Bild von Jean-Paul​ ​Sartre​ während dessen dortigen Aufenthaltes. Auffallend: Sartres Person zeigt darauf zwei​ ​Schatten​. Zu wem gehört der zweite? Und was steckt dahinter?

De Beauvoir als Schatten Sartres- Zensur und%2Foder ein Beispiel sowjetischer Propaganda-Photographie-.pdf

Wie der Schatten erzeugt wird …

… oder die Person ganz zum Verschwinden gebracht … und heute wiederentdeckt wird


WIE Philosophinnen und Wissenschaftlerinnen, in ihrer Zeit erfolgreich, dennoch von den Geschichtsschreibern klein gemacht oder zum Verschwinden gebracht wurden hinter ihren männlichen Kollegen, Ehepartnern oder Forschungs-Freunden, dies wird hier von Margarete Maurer (zuletzt Universität Linz) analysiert. Finden sich diese Muster auch im Berufsleben anderer und heutiger Frauen? Was läßt sich dagegen tun?

Wie der Schatten erzeugt oder die Perso...rschwinden gebracht wird - Google Docs.pdf

Simone de Beauvoir: Person, Philosophie, Existentialismus

Beauvoirs Verhältnis zu Sartre und die Aktualität ihres Denkens HEUTE

Berühmt ist Ihr Buch "Das andere Geschlecht". Dass sie auch über Gesundheitsfragen intensiv gearbeitet hat, ist wenigen bekannt. Die Beauvoir-Expertin ​Esther​ ​Redolfi​-Widmann zeigt die Begabung Beauvoirs, persönliche Erfahrungen philosophisch und literarisch so zu verarbeiten, dass sich konkrete Problemlösungen und ein besseres Selbstbild entwickeln lassen. Geschlechtsunterschiede brauchen nicht für Macht-Zwecke missbraucht zu werden.

Simone de Beauvoir- Person, Philosophie, Existentialismus..pdf

"Warum dürfen Erwachsene lügen und wir Kinder nicht?"

Wozu sollten Kinder in einer Zeit, in der rasche Lösungen gefordert sind, noch philosophieren?

Wenn Kinder warum... fragen und Jugendliche sich mit sich und der Welt auseinandersetzen: dann philosophieren sie. Wie dies strukturiert und in angenehmer Atmosphäre mit Freude vor sich gehen kann, das erfahren Sie von Gabriele Ruf-Zoratti: Warum, wozu und wie philosophieren mit Kindern!

-Warum dürfen Erwachsene lügen und wir Kinder nicht--.pdf

Die Angst der Philosophen vor dem weiblichen Eros

Ein fiktives Symposion in Form eines philosophischen Possenspiels

GROSSE PHILOSOPHEN unterhalten sich in diesem von Leo Zehender erdachten philosophischen Theaterstück darüber, wer wohl den dämlichen Titel ihres Symposiums erfunden hat? Ihre frauenfeindlichen Sprüche kommen voll zur Geltung. Es darf gelacht werden...

Die Angst der Philosophen vor dem weiblichen Eros.pdf

16. November 2017

Kunst und Philosophie – zentrale Abschlussveranstaltung

der NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN 2017

An sieben Orten in fünf Bezirken wurde gemeinsam gesprochen, diskutiert, gelacht... In dieser fulminanten zentralen Veranstaltung werden die Fäden von der Künstlerin Emel Heinreich zusammengeführt und anschliessend nach dem GUTEN LEBEN für alle und jede(n) gefragt. Sie sind herzlich eingeladen! Moderation: Margarete Maurer

Kunst und Philosophie - zentrale Abschlussveranstaltung.pdf

Das Nicht Gesagte

Teil 1 der Abschlussveranstaltung der NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN 2017

Philosophie wird in Sprache ausgedrückt und in Texten geschrieben. Aber was ist mit dem Gedachten und dem NICHT GESAGTEN? Denn manche schweigen, sagen nichts... Mit dieser Kunstaktion wird das von den Gästen NICHT GESAGTE zum Ausdruck und zur Anschauung gebracht. Machen Sie mit bei Emel Heinreichs Installation!

Das Nicht Gesagte .pdf

Das gute Leben – für alle und jede(n)

Teil 2 und 3 der Abschlussveranstaltung der NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN 2017

Das GUTE LEBEN: was beinhaltet es? Wie ist es möglich für "alle und jede(n)", angesichts sozialer Scheren, welche immer schneidender werden?! Insbesondere Philosophische PraktikerInnen widmen sich diesen Herausforderungen. Donata Romizi und sechs "GastgeberInnen" des Festivals NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN, Birge Krondorfer, Gabriele Ruf-Zoratti, Esther Redolfi-Widmann, Margarete Maurer, Leo Zehender und Simone Matthaei, treten untereinander in Diskussion und laden Sie/Dich herzlich ein zum Zuhören, zum Selber-Denken und anschliessend vor allem zum MIT-REDEN. Und Spass macht es auch...

Das gute Leben – für alle und jede(n).pdf

* Das Konzept der NÄCHTE DER PHILOSOPHINNEN unterscheidet sich grundlegend von vergleichbaren Veranstaltungen:

Die Themen sind vielfältig und doch aufeinander bezogen, und miteinander vernetzt durch Kunstaktionen.

Durch die Erstreckung auf mehrere Tage anstatt auf eine Nacht können mehr Menschen einen passenden Termin finden, und total Begeisterte können mehrere Veranstaltungen besuchen, anstatt nur eine oder zwei.


Veranstalterinnen (V.i.S.P.)

Dr. Mag. Margarete Maurer

Verein für interdisziplinäre Forschung und Praxis / Rosa-Luxemburg-Institut, ZVR 227604778


KooperationspartnerInnen

Gebietsbetreuung Brigittenau (GB*2/20 am Allerheiligenplatz 11), Kulturforum Brigittenau, Verein Frauenhetz, Kulturverein Resonanz, Café Korb, Café Gabel&Co

#KURZ-Konzept KORR NdPh-IN Nov. 2017 Wien # Maurer # Stand 6.6.2017 Kopie.pdf

Mit dieser Veranstaltungsreihe fördern wir die Ziele der Agenda 2030,

speziell die Ziele 3, 4 und 5

der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.



Copyright und Nutzungsrechte

© Margarete Maurer. Alle Rechte vorbehalten. Text, Bilder, Grafiken, Sound, Animationen und Videos sowie deren Anordnung auf dieser Website unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Website darf nicht zu kommerziellen Zwecken kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.

Für die Inhalte von anderen Webseiten, auf welche von hier aus verlinkt wird, oder von Webseiten, die auf diese Website her verweisen, ist die Inhaberin dieser Seite NICHT verantwortlich, sondern ausschließlich die/der betreffende Anbieter/in selbst.