neue Strategie

NEUE PRODUKTIONS-STRATEGIE BEI MANNAPLACE

In Zukunft werden wir Filme nicht mehr selbst drehen, sondern Filmemacher finanziell unterstützen, damit sie ihre Ideen in Eigenregie filmisch umsetzen können.

Wir finanzieren die Produktion von szenischen Spots und Kurzfilmen, die Christen helfen, ihren Glauben zu teilen. Dabei ist uns eine klischeefreie Berührung und/oder Auseinandersetzung mit dem christlichen Glauben wichtig. Diese Filme werden dann unter dem Label Mannaplace für alle kostenfrei online gestellt.

Wenn ein Filmemacher eine Filmidee hat, die in unser Konzept passt, kann er (einfach gesagt) mit ihr zu uns kommen und eine Finanzierung für die Umsetzung in Eigenregie beantragen. Die Produktionskosten werden durch Spenden getragen.

In Ergänzung dazu bauen wir in den nächsten Monaten einen Pool von Ideen für neue Spots- und Kurzfilme auf. Wenn Filmemacher keine eigene Idee haben, können sie dort eine auswählen und sie in Eigenregie umsetzen.

Unser Anspruch an jede finanzierte Produktion ist eine hohe inhaltliche und gestalterische Qualität und eine originelle Idee.


Wie profitiert unsere Community?

  • Mehr Spots und Kurzfilme, die helfen, den Glauben zu teilen.
  • Unterschiedliche Filmstile die helfen, unterschiedliche Menschen anzusprechen.


Wie profitiert der Filmemacher?

  • Er erhält Finanzen, um seine Filmidee in Eigenregie zu realisieren.
  • Wenn der Rahmen gesteckt und die Entscheidung für eine Finanzierung gefallen ist, hat er künstlerische Freiheit. Wir wollen dass sein Spot/Kurzfilm seine Handschrift und seinen Stil trägt.
  • Durch unser großes Netzwerk und unsere hohe Reichweite wird er und sein Werk von vielen Menschen gesehen. Neben der natürlichen Reichweite, investieren wir auch Geld in die Filmverbreitung.
  • Sein Film ist für jeden kostenlos abruf- und teilbar. Dadurch gibt es die Chance für eine schnelle Verbreitung seines Werks.
  • Er wird bekannt als Filmemacher und profitiert von unserem Filmemacher-Netzwerk. Wir stellen bei Bedarf gerne Kontakte zu anderen Filmemachern und Leuten aus der Filmbranche her.
  • Er hat neues Filmmaterial für sein Showreel.


Wie profitiert Mannaplace?

  • Wir können Erfahrung mit dem Aufbau eines skalierbaren Produktionssystems sammeln, dass wir später auf andere Länder und Kulturen übertragen können.
  • Diese Produktionsstrategie ist günstiger als Eigenproduktionen. Dadurch können wir Geld sparen und mehr szenische Spots und Kurzfilme mit unserem zur Verfügung stehenden Budget produzieren.
  • Die entstehenden Spots und Kurzfilme haben unterschiedliche Stile, da sie die Handschrift der Filmemacher tragen. Dadurch können wir mehr Menschen erreichen und ansprechen.
  • Unsere Vision der Filmfabrik für Gott bekommt eine neue Dimension und wird durch viele kreative Filmemacher mit Leben gefüllt.
  • Auf- und Ausbau von Synergien durch ein wachsendes Filmemacher-Netzwerk.


Aktuell sind wir dabei, Richtlinien für Projektfinanzierungen zu definieren. Dabei wollen wir eng mit Filmemachern im Gespräch sein und von ihren Bedürfnissen hören und darauf reagieren. Uns ist eine ehrliche und offene Kommunikation sehr wichtig.

Fragen, Ideen, Anmerkungen, Feedback und Kritik sind immer willkommen.

Wir freuen uns, wenn diese Info an viele Filmemacher weitergeleitet wird.

Filmemacher richten ihre Anfragen bitte an produktion@mannaplace.de


Was passiert mit Schrankgeschichten?

Unser geplanter Kurzfilm „Schrankgeschichten“ wird nun also voraussichtlich noch nicht - wie ursprünglich gedacht - als nächstes produziert. Das fertige Drehbuch und die bisherigen Spenden liegen für einen Filmemacher bereit.



wir suchen NEUE Produzenten. Machst du mit?