Xscreensaver

Xscreensaver

Nicht jede Desktop-Umgebung unter Linux hat seinen eigenen Bildschirmschoner, mit Xscreensaver haben sie dann doch einen

Informationen

Nicht jede Desktop-Umgebung wie etwa kleinere Window-Manager haben ihren einen Bildschirmschoner, die Software Xscreensaver ist ein solcher den man unter allen Desktop-Umgebungen installieren und nutzen kann.

Xscreensaver installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software wie üblich ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "xscreensaver", weitere Plugins - also Bildschirmschoner die die Software anzeigen kann installieren Sie am einfachsten über Synaptic (mehr dazu im voran gegangenen Link) indem Sie nach dem Begriff "xscreensaver" suchen.

Xscreensaver nutzen

Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich Dienstprogramme, oder Zubehör, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

xscreensaver
Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux

Die Nachfrage nach dem Dienst für den Bildschirmschoner bejahen Sie, nun landen Sie im Hauptfenster zur Konfiguration:

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Bildschirmschoner auswählen

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Bildschirmschoner auswählen

Standardmäßig sind alle installierten Bildschirmschoner aktiv, dies bedeutet die Software wechselt diesen alle paar Minuten, hier können Sie nun einzelne über die Checkboxen aktivieren / deaktivieren, per Klick auf einen der Einträge wird eine Vorschau angezeigt. Über den Schalter "Vorschau" in der Mitte unten erhalten Sie eine Vorschau im Vollbild - in den Einstellungen finden Sie weitere Einstellungen zum jeweiligen Schoner.

Über den Schalter "Modus" können Sie andere Varianten aktivieren - etwa um nur einen einzelnen Bildschirmschoner zu nutzen - diesen wählen Sie dann einfach aus.

Hier etwa der Bildschirmschoner "BSOD" - Blue Screen Of Death mit dem man die System-Abstürze verschiedener Systeme simulieren kann - allen voran natürlich dem von Microsoft Windows:

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Blue Screen Of Death

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Blue Screen Of Death

Und hier noch dessen Einstellungen:

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Blue Screen Of Death

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Blue Screen Of Death

Hier lassen sich unter anderem die Systeme deren Absturz man sehen will aktivieren / deaktivieren und die Zeit einstellen in dessen Intervall diese gewechselt werden sollen. Unter den einzelnen Bildschirmschonern die man wählen kann lässt sich noch weiter fest legen wann der Bildschirmschoner gewechselt werden soll, oder der Bildschirm schwarz werden soll - dieser gesperrt werden soll, also nur noch durch das Passwort des Nutzers entsperrt werden kann.

Weiters finden sich auf dem Reiter "Komplex" noch weitere Einstellungen in denen man eigene Bilder als Schoner nutzen kann, eigenen Text, RSS-Nachrichten oder die Energie-Verwaltung einstellen - also was nach einem bestimmten Akku-Level oder nach einer bestimmten Zeit passieren soll:

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Mehr Einstellungen

Xscreensaver - Bildschirmschoner für alle Desktop-Umgebungen unter Linux - Mehr Einstellungen

Damit die Software automatisch startet brauchen Sie nur zu Beginn die Nachfrage nach dem Dienst bejahen.