Wine - Windows-Software unter Linux

Wine

Mit der Software Wine installieren und nutzen Sie Windows-Software und Spiele unter Linux

Informationen

Grundsätzlich ist es nicht möglich Windows-Software unter Linux zu installieren, dies liegt daran das Microsoft Windows als einziges Betriebssystem nicht POSIX-kompatibel ist. Dies bedeutet nichts anderes als das eine Windows-Software ganz einfach nicht mit dem Betriebssystem kommunizieren kann was aber nötig ist damit die Anwendung auch funktioniert.

Wine ist nun eine Software die das Dateisystem von Microsoft Windows so dar stellt wie es sein sollte und die System-Aufrufe der Windows-Software für den Linux-Kernel übersetzt – die ganze Geschichte natürlich auch umgekehrt zurück.

Grundsätzlich kann man sagen das Wine sehr gut funktioniert – leider nicht mit allen Anwendungen, dies kommt davon das viele spezielle Anwendungen zu sehr mit dem Windows-System verstrickt sind und an den Quellcode von Windows kommt man nicht heran. Sehr viele Anwendungen laufen nun unter Linux, einige jedoch genau so wieder nicht. Einen Versuch ist es allemal wert.

Läuft meine Software unter Wine?

Dies beantwortet zu größten Teil die Datenbank von Wine, doch selbst wenn die Anwendung nicht in dieser Liste verzeichnet ist sollte man einen Versuch wagen. Diese Datenbank wird von Nutzern befüllt, dies bedeutet ganz einfach das entweder die Software noch niemand unter Wine versucht hat oder eben schon aber keinen Eintrag in die Datenbank gestellt hat.

Was tun wenn die Software tatsächlich nicht unter Wine läuft? Es gibt noch immer Emulatoren mit denen man Windows unter Linux installiert und darauf läuft dann jede Software – ausgenommen grafisch aufwendige Spiele. VirtualBox ist ein solcher Emulator für virtuelle Maschinen.

Wine installieren

Unter direkt auf Debian basierenden Systemen läuft der Vorgang so, starten Sie auf dem Terminal als Administrator die Befehle:

dpkg add architecture i386
apt update
apt install wine32:i386
unter Ubuntu / Linux Mint, ...
apt install wine32

Unter direkt auf Ubuntu basierenden Systemen wozu auch Linux Mint gehört:

apt install wine

Ein sehr nützliches zusätzliches Paket das Sie ebenfalls über die Paket-Verwaltung installieren können ist “winetricks“.

Wine nutzen

Bevor man damit beginnt irgendwelche Programme zu installieren startet man als normaler Nutzer auf dem Terminal den Befehl:

winecfg

Damit richtet die Software in Ihrem Home-Verzeichnis ein neues verstecktes Verzeichnis mit dem Namen “.wine” ein in dem das Dateisystem von Windows entsteht:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Ist dies geschehen öffnet sich automatisch das Fenster zur Konfiguration:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Im Grunde genommen ist hier recht wenig zu tun, Sie stellen das System auf die gewünschte Version von Windows ein und bearbeiten wenn gewünscht die Grafik. Das wäre es dann auch schon.

Nun wollen wir mal eine Software installieren, als kleines Beispiel habe ich mir hier IfanView – ein Bildbetrachter für Windows herunter geladen und will diese Software nun mittels Wine installieren:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Um die Software zu installieren öffnet man nun ein Terminal und wechselt in das Verzeichnis in dem die Datei zur Installation liegt, hier genügt nun der Befehl:

wine Dateiname.exe
Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Die Routine zur Installation startet wie unter Windows gewohnt mit grafischem Fenster, gehen Sie einfach so vor wie unter Windows üblich. Nach der Installation findet sich im Anwendungsmenü ein neuer Eintrag namens Wine – darin liegen nun auch die installierten Windows-Programme:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Hilfen für Wine

Wine ist wie man sieht auf dem Terminal zu nutzen, aber es gibt auch ein paar nette kleine Hilfen, so etwa das schon genannte Paket Winetricks. Damit lassen sich einige Anwendungen, Schriften, aber vor allem wichtig so einige Bibliotheken installieren die von einigen Windows-Anwendungen unbedingt benötigt werden. Gestartet wird die Software über das Terminal durch den Befehl:

winetricks --gui
Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Sie markieren einfach die gewünschte Option und bestätigen mit “OK” um in die nächste Ebene zu kommen:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Die Software ist extrem einfach zu nutzen, je nachdem ob Sie nun eine CD/DVD einlegen müssen oder der Download automatisch läuft (steht in der Zeile der Anwendung) müssen Sie eigentlich gar nichts mehr machen, hier wird beispielsweise gerade Microsoft Office 2013 installiert:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Hier beispielsweise Microsoft Office Excel:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Eine weitere nette kleine Hilfe für unsere Maus-Freaks ist PlayOnLinux das Sie einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket “playonlinux” installieren. Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich Spiele, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

playonlinux
Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Beim ersten Start aktualisiert die Software automatisch ihre Datenbank und die Engine, dies tut sie ebenso automatisch in regelmäßigen Abständen damit Sie immer die neueste Software installieren können. Um eine Software zu installieren klicken Sie auf den Schalter “Installieren“, wählen nun die Art der Software und markieren diese, ein Klick auf “Installieren” genügt wenn etwa wenn nötig die CD/DVD eingelegt ist:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Den Rest erledigt die Software dann automatisch, gerade bei Spielen mit Kopierschutz den Linux nicht unterstützt gilt es dann zu improvisieren und sich einen nocd– oder nodvd-Patch zu besorgen. Dies gelingt ganz einfach etwa über Google mit den Begriffen “Spiel-Name nodvd patch“. Laden Sie sich diesen herunter, entpacken diesen und ersetzen damit im Verzeichnis “PlayOnLinux’s virtual drives” die originale Datei – funktioniert. Wird ein solcher benötigt wird Sie die Software darüber informieren.

Crossover ist eine weitere Variante von Wine – diesmal kommerziell und mit Support, Software die Crossover bewirbt funktioniert damit auch absolut sicher. Wie schon beschrieben ist die Software kommerziell – kostet also ein paar Euro, der Vorteil ist das die Software extrem einfach zu nutzen ist. Auch wenn die Software etwas kostet lässt sich diese 14 Tage kostenlos nach einer Registrierung testen, Pakete für alle möglichen Distributionen finden Sie unter Crossover zum Download nach einer Registrierung.

Nach dem Download installieren Sie die Software ganz einfach über das Terminal als Administrator durch den Befehl:

apt /home/nutzername/Downloads/dateiname.deb

Wurde die Software installiert finden Sie diese im Anwendungsmenü im neuen Bereich Crossover:

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Wine – Windows-Software unter Linux installieren und nutzen

Auch diese Software aktualisiert ihre Engine automatisch, wählen Sie “Anwendung wählen” und suchen nun die gewünschte zu installierende Software, den Rest erledigt die Software von selbst.

Kleiner Tipp – Crossover gibt es auch für den MAC.