Classifier - Ordner aufräumen

Classifier

Classifier ist eine Software mit der Sie unter Linux Dateien aus einem Verzeichnis automatisch nach Formaten in dafür bestimmte Verzeichnisse verschieben.

Informationen

Bestimmte Verzeichnisse quellen oft über vor unterschiedlichen Dateien, eines davon ist meist das Download-Verzeichnis, mir selbst geht es oft so - wenn ich wieder einmal das Internet nach Informationen durchsuche finde ich hier PDF-Dateien, hier Bilder, dort Software, ... diese landen dann automatisch unter Downloads. Bis ich dazu komme dieses Verzeichnis aufzuräumen hat sich oft eine solche Menge an Dateien angesammelt das ich mich vorne und hinten nicht mehr auskenne.

Dann hilft eine Software die automatisch je nach Datei-Format diese Dateien in dafür vorbestimmte Verzeichnisse verschiebt, so etwa PDF-Dateien nach Dokumente, Bilder nach Bilder und so weiter und so fort. Eine Software mit der dies problemlos möglich ist nennt sich Classifier.

Classifier installieren

Die Software findet sich meist nicht in den Repositorys der Distributionen, lässt sich aber dennoch ganz einfach installieren. Installieren Sie unter auf Debian basierenden Betriebssystemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter über die Paket-Verwaltung das Paket "python-pip".

Ist dies geschehen starten Sie als Administrator auf dem Terminal den Befehl:

pip install classifier

Classifier nutzen

Die Software nutzt man nun als normaler Nutzer auf dem Terminal, man wechselt in das Verzeichnis in dem die zu ordnenden Dateien liegen also etwa:

cd Downloads/

und startet dort nun einfach den Befehl:

classifier
Classifier - Dateien unter Linux nach Dateiformaten automatisch ordnen

Classifier - Dateien unter Linux nach Dateiformaten automatisch ordnen

Die Software erstellt je nach Anforderung (wenn nicht vorhanden) im aktuellen Verzeichnis entsprechende Verzeichnisse (wie etwa oben im Bild) und verschiebt die Dateien in diese. Eine weitere Möglichkeit die Dateien zu sortieren wäre nach Datum, in diesem Fall legt die Software Verzeichnisse mit dem Datum als Dateinamen an und verschiebt die Dateien in die passenden, das nötige Kommando wäre in diesem Fall:

classifier -dt

Man kann die Software aber natürlich auch selbst anpassen, hat man die Software einmal gestartet (am besten in einem leeren Verzeichnis) wird dadurch in Ihrem Home-Verzeichnis die versteckte Datei ".classifier-master.conf" angelegt:

Classifier - Dateien unter Linux nach Dateiformaten automatisch ordnen

Classifier - Dateien unter Linux nach Dateiformaten automatisch ordnen

Die Datei ist sehr einfach aufgebaut, in der ersten Zeile mit dem Beginn "IGNORE:" finden Sie Datei-Formate die die Software ignoriert, dann geht es los. Hier ein kleines Beispiel:

Music: mp3, aac, flac, ogg, wma, m4a, aiff, wav, amr

Zu Beginn sehen das Verzeichnis "MUSIC" das die Software für die danach folgenden Datei-Formate anlegt, als Datei-Formate werden einfach die jeweiligen Datei-Endungen durch ein Komma getrennt angegeben. Nun kann man ästhetischer Weise etwa "MUSIC" nach "MUSIK" umbenennen oder weitere Audio-Formate die die Software noch nicht kennt hinzu fügen, oder beispielsweise ein neues Verzeichnis namens "PDF" oder "ODT" (und was auch immer) angeben und dazu einfach als Dateiformat "pdf" angeben, Beispiel:

PDF: pdf
ODT: odt

Der Software ist Groß- und Klein-Schreibung egal, wichtig ist das wenn es mehrere Beschreibungen gibt wie etwa "jpg" und "jpeg" was ein und das Selbe ist diese auch angibt weil der Software nur die Endungen interessieren - etwa:

BILDER: jpg, jpeg