Iotop - Festplatten-Zugriffe

Iotop

Wenn ein Prozess die Festplatte sehr viel beansprucht, also viel liest oder schreibt zeigt Ihnen die Software Iotop welche Prozesse dies sind.

Informationen

Wenn die Festplatte etwas länger beansprucht als normal gilt es natürlich heraus zu finden welcher Prozess dies ist da es sich ja auch um einen Fehler handeln könnte, und nicht immer zeigt der jeweilige Prozess-Monitor auch dafür den richtigen Prozess an nur weil dieser eine hohe CPU-Last hat - dies muss nicht im Zusammenhang stehen.

Die Software Iotop jedoch zeigt genau diese Prozesse die genau die Festplatte belasten - also viel schreiben oder lesen.

Iotop installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "iotop".

Iotop nutzen

Iotop wird nur vom Administrator auf dem Terminal genutzt, gestartet wird die Software durch den Befehl:

iotop
iotop - Unter Linux zeigen welcher Prozess die Festplatte aktuell sehr beansprucht

iotop - Unter Linux zeigen welcher Prozess die Festplatte aktuell sehr beansprucht

Die Software zeigt ganz oben die Auslastung der Festplatte aller laufenden Prozesse und darunter die einzelnen Befehle der Prozesse durch die diese gestartet wurden. Die Prozesse die die Festplatte am meisten belasten sind natürlich ganz oben zu finden. Die einzelnen Werte zeigen nun: TID - die Thread-ID, PRIO - die Priorität des laufenden Prozesses, USER - der Nutzer durch den der Prozess gestartet wurde, DISK READ und DISK WRITE - die Werte in Kilobyte die der Prozess aktuell auf der Festplatte liest / schreibt, SWAPIN - der Wert den der Prozess in Prozent in den SWAP-Speicher auf der Festplatte schreibt, IO - der Wert in Prozent bezogen zu den anderen laufenden Prozessen die Festplatte nutzt und COMMAND - das Kommando mit dem der Prozess gestartet wurde.

Unten finden Sie in der Legende Tasten und deren Bedeutung - drücken Sie eine dieser Tasten, als Beispiel "o" - werden nur entsprechende Werte angezeigt ("o" zeigt beispielsweise nur Prozesse die derzeit aktiv auf der Festplatte schreiben oder lesen), drücken Sie die selbe Taste nnoch einmal kehr man zur Standard-Ausgabe zurück, mit "q" wird Iotop beendet.

Nicht immer ist die TID auch die selbe wie die PID - also die Prozess-ID die man kennen müsste um den jeweiligen Prozess etwa mit dem Befehl:

kill PID

zu beenden. Um zu erfahren welche PID eine TID tatsächlich hat genügt folgender Befehl, im Beispiel ist die TID 1111:

ps -eLo pid= -o tid= | awk '$2 == 1111 {print $1}'

Als Ausgabe erhalten Sie die tatsächliche PID.