Gpredict - Satelliten finden

Gpredict

Mit Gpredict suchen, finden und verfolgen Sie Satelliten unter Linux

Informationen

Wer weiß wie viele Satelliten sich dort oben am Himmel tummeln? Wenn man den Himmel in der Nach etwas längere Zeit beobachtet kann man solche auch sehen als sich recht schnell bewegender leuchtender Punkt. Doch um welchen handelt es sich dabei, wann zieht die ISS das nächste mal über unseren Köpfen hinweg oder andere Satelliten?

Solche und weitere Fragen beantwortet unter Linux die Software Gpredict über die wir jetzt mehr kennen lernen werden.

Gpredict installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach wie üblich über die Paket-Verwaltung durch das Paket “gpredict“.

Gpredict nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich Bildung, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

gpredict
Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

Das erste was man erledigen sollte ist der Software bekannt zu geben wo man sich befindet, dies erledigt man über das Menü "Bearbeiten / Einstellungen / Standorte":

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden – Eigenen Standort angeben

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden – Eigenen Standort angeben

Geben Sie wieder einen Namen an und klicken neben “Ort” auf den Schalter “Auswählen” und navigieren zu der Ihnen am nächsten gelegenen Stadt und klicken wieder auf den Schalter “OK“. Jetzt startet man die Software neu.

Nun sehen Sie recht wenige und wahrscheinlich nicht sonderlich interessante und unbekannte Satelliten, um eigene gewünschte zu sehen nutzen wir das Menü "Datei / Neues Modul":

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

Geben Sie einen Namen für das Modul an. Markieren Sie die gewünschten Satelliten und führen diese per Klick auf den Schalter mit dem Pfeil nach rechts in das neue Modul ein.

Nun befinden Sie sich wieder im voran gegangenen Fenster, hier können Sie nun die Satelliten auswählen die Sie beobachten möchten, filtern lassen sich solche auch durch Kriterien. Markieren Sie gewünschte Satelliten per Klick und nutzen dann die Schalter mit den Pfeilen, ein Klick auf den Schalter “OK“, das Fenster schließt sich und zeigt das Hauptfenster mit den von Ihnen gewählten Objekten, hier habe ich etwa nur die ISS ausgewählt:

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

Sie sehen nun die ausgewählten Satelliten oben auf der Karte, darunter ein Fadenkreuz – dieses zeigt die nun bei Ihnen sichtbaren Satelliten, wo sie sich befinden und in welche Richtung sich diese bewegen. Bewegen Sie den Mauszeiger im Fadenkreuz auf das Objekt wird ganz unten links die Position angezeigt. Legen Sie den Mauszeiger auf das Objekt auf der Karte erhalten Sie weitere Daten:

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden – Position eines Objektes

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden – Position eines Objektes

Ganz rechts im Fenster finden Sie noch genauere und weitere Daten, so zeigt Ihnen etwa “Nächstes Ereignis” wann dieses Objekt das nächste mal für Sie sichtbar sein wird. Haben Sie mehrere Satelliten gewählt markieren Sie den aktuell gewünschten per Klick. Klicken Sie das Objekt rechts an erhalten Sie weitere Möglichkeiten:

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

Gpredict – Satelliten unter Linux suchen und finden

So lässt sich etwa die Bahn anzeigen, über das Menü “Datei / Neues Modul” können Sie beliebig weitere solche Module anlegen und so mehr Übersicht schaffen. Etwas das man etwa wöchentlich einmal machen sollte ist über das Menü “Bearbeiten / Update TLE from net” die Bahnen aktualisieren, hier kommen dann auch inzwischen neu gestartete Satelliten oder Raumfahrzeuge hinzu.