Xournal - Notizen auf dem Touchscreen

Xournal

Ein digitaler Notizblock für Linux den Sie am Touchscreen mit Finger oder Stift beschreiben.

Informationen

Immer mehr Notebooks haben einen Touchscreen über den man einfach den Desktop mit den Fingern steuert, mobile Geräte haben hier natürlich den Vorteil das man diese immer dabei haben kann, so genannte Convertible kann man wie ein normales Notebook mit Tastatur und Touchpad nutzen oder auch als Tablett - also nur mit dem Touchscreen nutzen - dies funktioniert auch unter Linux alles andere als schlecht.

Gerade wenn man ein Convertible nutzt - also die Tastatur abgenommen oder zurück geklappt hat liegt es nahe auch schnell mal Notizen mit Finger oder Stift einfach per Handschrift in das System zu jagen - man benötigt nur die passende Software - Xournal.

Xournal installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "xournal".

Meist handelt es sich hier jedoch um eine ältere Version der noch einige Funktionen auf die neueste Version fehlen - seit 2018 hat die Software einen extremen Schub in der Entwicklung bekommen. Möchte man die aktuellste Version nutzen startet man unter Ubuntu und dessen Derivaten wie auch Linux Mint folgende Befehle als Administrator auf dem Terminal:

sudo add-apt-repository ppa:andreasbutti/xournalpp-master
sudo apt update
sudo apt install xournalpp

Unter dem stabilen Debian finden Sie die selben Pakete auf der Seite des Ubuntu-PPA's, laden Sie ein Paket herunter das sich installieren lässt wie unter Paket-Verwaltung beschrieben.

Hier einmal die unterschiedlichen Versionen der Software unter Debian Sid:

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Unter OpenSuSE installieren Sie die Software gleich einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "xournalpp".

Xournal nutzen

In diesem Beitrag werde ich die neuere Version beschreiben die wie schon beschrieben über einige neue Funktionen verfügt, im Grunde genommen kann man aber mit der älteren Version genau so arbeiten. Sie finden die Software nach der Installation im Anwendungsmenü im Bereich Dienstprogramme / Zubehör, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

xournal
xournalpp
Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Sie können nun einfach per Finger oder Stift auf dem Touchscreen zu schreiben beginnen, aber auch per Mausklick oder Touchpad ist es natürlich möglich:

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Hierzu muss nur der Stift in der Werkzeug-Leiste aktiv sein, weiters finden Sie hier noch den Radiergummi und auch den Text-Marker:

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Mit der Maus fällt es wie man sieht etwas schwer, aber Touchscreen habe ich hier keinen. Sie können schreiben, zeichnen, Formeln oder Skizzen auf das Blatt zeichnen, die Software unterstützt dabei die Stärke des Drucks den Sie auf den Touchscreen ausüben - je stärker Sie drücken desto dicker wird der Strich. Auch ein reines Text-Werkzeug ist vorhanden mit der Sie ganz einfach über die Tastatur schreiben können:

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Auch ein einfacher Latex-Editor ist vorhanden:

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Ebenso finden sich einfache Figuren, die Stärke der Linien lässt sich wie auch die Farbe ändern. Bilder lassen sich einfach über die entsprechende Schaltfläche einfügen, man klickt einfach auf die passende Stelle und der Dialog zur Auswahl von Bildern öffnet sich, alternativ zieht man einfach ein Bild aus dem Dateimanager auf das Blatt, eine weitere Möglichkeit wäre es ein Bild mit der Webcam zu machen und es aus der Anwendung ebenfalls auf das Blatt zu ziehen:

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Xournal und Xournal++ unter Linux - Digitaler Notizblock für Stift und Touchscreen

Etwas besonderes ist die Funktion zum Aufzeichnen von Tönen, so lässt sich etwa ein Gespräch oder eine Vorlesung aufzeichnen und mit den Notizen auf dem Blatt verknüpfen - wichtig ist es davor über das Menü "Bearbeiten / Einstellungen / Audio-Aufzeichnungen" ein Verzeichnis anzugeben in denen die aufgenommenen Dateien gespeichert werden sollen, klicken Sie später ein Objekt an mit dem die Aufzeichnung verknüpft wurde wird diese abgespielt.

Um eine neue Seite anzulegen nutzen Sie einfach das Menü "Journal" und legen damit ein neues Blatt vor dieser oder nach dieser Notiz an. Die Software lässt die Notizen natürlich etwa unter anderem auch in PDF-Dateien exportieren. Sie verfügt über zahlreiche weitere Funktionen die Sie einfach durch probieren heraus finden.