Barcodes unter Linux generieren

Barcode

Unter Linux Barcodes ganz einfach und schnell erstellen.

Informationen

Barcodes dienen dazu mit einem Scanner Zeichenfolgen - genauer gesagt Zahlen an einen Rechner zu übertragen die wiederum in einer Software ausgewertet werden. Solche werden vor allem in der Logistik in Datenbanken genutzt um schnell an Informationen über eine Ware zu kommen.

Auch unter Linux lassen sich solche Barcodes natürlich schnell und einfach erstellen, in diesem Fall am einfachsten mit der Software Barcode, etwas umständlicher mit der Software Glabels. Barcode hat den Vorteil das es automatisiert in Scripts angewendet werden kann.

Barcode installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software wie üblich einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "barcode".

Barcode nutzen

Barcode wird auf dem Terminal genutzt was es deutlich einfacher macht die Software automatisiert einzusetzen, etwa ganz einfach per Script oder schnell auf dem Terminal.

Als erstes wollen wir ganz einfach einmal die Zeichenfolge "0987760" in die Datei "barcode.ps" als Barcode schreiben die man einfach mit jedem PDF-Reader öffnen kann:

barcode -b 0987760 -o barcode.ps

Mit der Option "-b Zeichenfolge" gibt man nun ganz einfach die gewünschte Zeichenfolge an und mit "-o Dateiname" die Datei die erzeugt werden soll:

Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Der Barcode ist in diesem Fall recht klein, möchte man diesen an die ganze Seite anpassen nutzt man zusätzlich die Option "-E":

barcode -E -b 0987760 -o barcode.ps
Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Möchte man die Größe und Position auf der Seite dagegen manuell anpassen gibt man diese in Milimenter an, Breite x Höhe plus linker Rand plus rechter Rand:

barcode -b 0987760 -g 300x150+100+300 -o barcode.ps

Man sieht hierzu wird die Option "-g" genutzt um die Größe anzugeben:

Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Will man die Barcodes nicht per Hand eingeben nutzt man eine Eingabe-Datei für deren Angabe, dies ist eine reine Textdatei, jede Zeichenfolge gibt man in eine eigene Zeile ein:

0987760
0886754
0864316

Durch die Option "-i Dateiname.txt" gibt man die Eingabe-Datei an:

barcode -i barcode.txt -g 300x150+100+300 -o barcode.ps
Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Die Ausgabe eines jeden Barcodes auf einer Seite mag nun zwar für wenige Barcodes ganz nett sein, hat man jedoch vor gestanzte Etikett-Bögen ist dies nicht ganz sinnvoll. Man nimmt nun grob gesagt ein Lineal und misst die Abstände und zeigt der Software das sie die Ausgabe in tabellarischer Form ausgeben soll.

Dies wird dann mit der Option "-t Abmessungen" genutzt, Anzahl der Spalten mal Anzahl der Zeilen plus vertikaler Rand plus horizontaler Rand minus rechter Rand minus oberer Rand, Beispiel:

barcode -i barcode.txt -t 2x2+100+50-50-50 -o barcode.ps
Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Barcode - Barcodes unter Linux erstellen

Auch hier kann man natürlich mit der Option "-g Abmessungen" zusätzlich die Größe anpassen.

Dann gibt es natürlich auch unterschiedliche Formen der Codierung, Barcode kann mit folgenden Codierungen umgehen: "ean, ean13, ean-13, ean8, ean-8, upc, upc-a, upc-e, isbn, 39, code39, 128, code128, 128c, code128c, 128b, code128b, 128raw, i25, interleaved 2 von 5, cbr, codabar, msi, pls, plessey, code93, 93", die Codierung gibt man mit der Option "-e Codierung" an.