Kdenlive - Videobearbeitung

Kdenlive

Kdenlive ist ein professioneller Video-Editor für Linux

Informationen

Gerade Windows-Nutzer die sich vor Jahren einmal mit Linux befasst haben meinen das es unter Linux wenig professionelle Software unter Linux gibt. Meist kommt dies davon weil sie sich zu wenig mit der Paket-Verwaltung von Linux befasst haben – die richtige Software nicht gefunden haben. Doch sie ist da.In diesem Beitrag geht es um professionelle Software für den Videoschnitt, in diesem Fall um die Software Kdenlive.

Kdenlive installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket “kdenlive“.

Kdenlive nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich Multimedia, alternativ starten Sie die Anwendung über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

kdenlive
Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Das Fenster ist in viele einzelne optionale Fenster aufgeteilt die sich wenn gewünscht einfügen oder entfernen lassen, welche dieser Module Sie aktuell sehen wollen und brauchen oder nicht regeln Sie über das Menü “Ansicht“:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux – Zusätzliche Module

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux – Zusätzliche Module

Die Software ist recht einfach aufgeteilt, oben finden Sie wie üblich die Werkzeugleiste, darunter links das Datei-Fenster für die zu nutzenden Video- und Audio-Dateien, daneben wieder das Fenster für Übergänge und Effekte sowie rechts das Fenster für die Vorschau des Videos.

Darunter finden Sie wiederum eine schmale Leiste mit wichtigen Werkzeugen und ganz unten die Video- und Audio-Kanäle. Um nun ein Video zu bearbeiten laden Sie die dazu nötigen Dateien in das Fenster “Projekt Bin” ganz links oben, dazu klicken Sie einfach das darin enthaltene Werkzeug zum Einfügen an oder Sie verschieben die nötigen Dateien (Video und Audio) aus dem Dateimanager in das Fenster.

Das erste zu nutzende Video ziehen Sie nun einfach aus diesem Fenster unten in die Time-Line:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Dasselbe erledigen Sie mit den Audio-Dateien, ziehen Sie diese in die richtige Time-Line, Sie können Video- und Audio-Dateien in der Time-Line verschieben (an die passende Zeit) wie Sie wollen, weitere hinzu fügen und an den richtigen Stellen positionieren.

Um ein Video zu schneiden klicken Sie einfach das Werkzeug mit der Schere über der Time-Line an und klicken an die richtige Stelle im Video, um die Zeit besser sehen zu können drücken Sie die Tastenkombination Strg + + um die Time-Line zu vergrößern, zum verkleinern natürlich Strg + -. An der richtigen Position klicken Sie mit der Schere:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux – Schnitt

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux – Schnitt

Um das Video nun zu teilen nutzen Sie aus der selben Leiste das Werkzeug zur Auswahl und können das Video oder das Audio-File nun teilen:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux – Schnitt

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux – Schnitt

Um einen Teil zu entfernen teilen Sie das Video wieder, markieren dieses Teil und drücken die Taste Entf oder klicken es rechts an:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Hier können Sie nun wenn gewünscht weitere Video-Teile aus dem Bin-Modul einfügen, über das selbe Menü können Sie Effekte oder Übergänge einfügen, ebenfalls können Sie solche aus dem Modul “Übergänge / Effekte” an die richtige Stelle ziehen, hierzu stehen Video- sowie Audio-Effekte zur Verfügung.

Eine Vorschau der aktuellen Bearbeitung finden Sie im Clip- und Projekt-Monitor.

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Über das Menü “Projekt” können Sie unterschiedlichste Arten von Clips einfügen, darunter auch Counter, Text-Einblendungen für den es einen eigenen Editor gibt:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Dies kann nicht nur reiner Text sein sondern auch Bilder, Text aus Dokumenten verschiedener Art, Sie können auch hier verschiedene Effekte anwenden wie diesen etwa scrollen lassen (wie bei Star Wars, etc) und vieles mehr.

Um das fertige Video in eine Datei zu speichern klicken Sie auf den Schalter “Rendern” in der Werkzeugleiste und wählen das passende Format:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Treffen die passenden Einstellungen und klicken unten links auf den Schalter “In Datei rendern“. Möchten Sie die Arbeit unterbrechen und später fort fahren nutzen Sie einfach das Menü “Datei / Speichern“, hier findet sich auch der DVD Assistent der Software:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Sie wählen einfach das Video, dieser erstellt alle nötigen Dateien die Sie später einfach nur noch auf DVD brennen müssen. Über das Menü “Einstellungen” finden Sie nicht nur die Einstellungen der Software:

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Kdenlive – professionelle Software für den Videoschnitt unter Linux

Hier finden Sie auch die Möglichkeit vorgefertigte Titel-Vorlagen und Render-Profile herunter zu laden – solche dienen dazu Videos genau auf diverse Geräte anzupassen wie etwa iPod, Smartphones, etc.

Kdenlive ist wirklich professionelle Software die es zu entdecken lohnt, sie zeigt was freie Software kann wenn man will.