Clementine - Netzwerk-Audio-Player

Clementine

Clementine spielt unter Linux nicht nur lokale Audio-Dateien sondern auch solche aus der Cloud ab

Informationen

Unter Linux finden sich zahlreiche Audio-Player, solche die wirklich alles können, schlanke Player die einfach nur Musik abspielen oder auch Musik-Player für die Cloud.

In diesem Beitrag geht es nun um den Musik-Player Clementine der so gut wie alles kann, er spielt lokale Dateien ab wie solche die auf Google Drive, Dropbox, OneDrive und Co liegen, bietet intelligente Wiedergabelisten und vieles mehr.

Clementine installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket “clementine“.

Clementine nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich Multimedia, alternativ nutzen Sie wie üblich den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

clementine
Clementine – Audio-Player unter Linux

Clementine – Audio-Player unter Linux

Als erstes gilt es der Software zu zeigen wo Ihre Musik-Dateien liegen, dazu nutzt man das Menü “Werkzeuge / Einstellungen / Musik-Bibliothek“:

Clementine – Audio-Player unter Linux – Musik-Bibliothek einfügen

Clementine – Audio-Player unter Linux – Musik-Bibliothek einfügen

Nach einem Klick auf “Neuen Ordner hinzufügen” wählen Sie das oder die Verzeichnisse in denen die Dateien liegen, schließen das Fenster und klicken auf “Anwenden“.

Im selben Fenster finden Sie auch unten links in der Liste den Eintrag “Internet-Dienst-Anbieter“, dieser führt als Inhalt zahlreiche Cloud-Anbieter von denen Sie Ihre Musik direkt in Clementine abspielen können:

Clementine – Audio-Player unter Linux – Cloud-Player

Clementine – Audio-Player unter Linux – Cloud-Player

Markieren Sie die gewünschte Cloud auf der Sie einen Account haben, und klicken auf “Anmelden“, dies können durchaus auch mehrere solche Dienste sein.

Zu den weiteren Einstellungen zählen etwa in welchem Format Sie Musik-Dateien auf andere Geräte übertragen wollen, Sie können direkt per QR-Code eine Fernsteuerung als App für Android-Smartphones herunter laden oder eine Wii Mote als solche nutzen:

Clementine – Audio-Player unter Linux – Fernsteuerungen

Clementine – Audio-Player unter Linux – Fernsteuerungen

Ganz links im Player finden Sie nun große Schaltflächen über die Sie die lokale Bibliothek, direkt auf Dateien, auf Wiedergabe-Listen, angeschlossene Geräte oder auf eben besprochene Cloud-Dienste zugreifen können:

Clementine – Audio-Player unter Linux – Cloud

Clementine – Audio-Player unter Linux – Cloud

Die Software durchsucht Anbieter bei denen Sie sich angemeldet haben automatisch und zeigt diese in der Liste links an, per Doppelklick auf eine Datei wird diese der aktuellen Wiedergabeliste hinzu gefügt.

Per Rechtsklick auf die kleine Visualisierung im Player können Sie eine gewünschte wählen oder eine größere wählen die Sie auch zum Vollbild machen können:

Clementine – Audio-Player unter Linux – Visualisierungen

Clementine – Audio-Player unter Linux – Visualisierungen

Trotz vielfältiger Möglichkeiten und Funktionen ist die Software recht schlank und intuitiv nutzbar sowie einfach zu bedienen.