Thunderbird

Thunderbird

Thunderbird ist der wohl bekannteste E-Mail-Klient für Linux

Informationen

Die meisten Nutzer lesen ihre E-Mails noch immer im Webbrowser dabei haben Mail-Klients so viele Vorteile. Der Webbrowser ist erstens träge und der Mail-Klient ist komfortabel und auch sicherer – eine manipulierte E-Mail im Webbrowser geöffnet kann dessen Sicherheitslücken ausnutzen. Über den Mail-Klienten kann man E-Mails nach verschiedenen Kriterien durchsuchen, E-Mails verschlüsselt versenden und lesen und vieles mehr.

Einer dieser Mail-Klients nennt sich nun Thunderbird, dieser stammt aus der selben Software-Schmiede wie auch der Webbrowser Firefox und diesen Klienten werden wir uns hier etwas näher ansehen.

Thunderbird installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket “thunderbird“, zusätzlich sollten Sie noch das nötige Sprach-Paket installieren – für deutsch das Paket “thunderbird-l10n-de“. Um die Software mit einem Terminplaner zu erweitern installieren Sie noch die Pakete “lightning lightning-l10n-de“.

Thunderbird nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich Internet, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal durch den Befehl:

thunderbird
Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Konto einrichten

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Konto einrichten

Beim ersten Start öffnet sich der Konten-Assistent, geben Sie Ihren Namen, die E-Mail-Adresse sowie das zugehörige Passwort ein und klicken auf den Schalter “Weiter“. Die Software sucht nun online in ihrer Datenbank nach den richtigen Einstellungen anhand Ihrer Mail-Adresse, Sie brauchen nur noch auf “Fertigstellen” klicken. Ist dies geschehen öffnet sich die eigentliche Software:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux

Die Software ist aufgebaut wie die meisten anderen Mail-Klients auch, links finden Sie die Ordner Ihres Kontos, rechts oben die E-Mails im Postfach und darunter den Inhalt der oben aktuell markierten E-Mail.

Sie verwalten die aktuell markierte E-Mail mit den Schaltern zwischen der Liste und dem Inhalt, neue erstellen Sie mit den Schaltern in der Werkzeugleiste (“Verfassen“):

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – E-Mail-Editor

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – E-Mail-Editor

Erhalten Sie eine E-Mail deren Adresse Sie in das Adressbuch speichern möchten klicken Sie diese in der Nachricht einfach rechts an:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Adressbuch

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Adressbuch

Hier wählen Sie einfach “Zu Adressbuch hinzufügen“. Das Adressbuch selbst finden Sie im Schalter “Adressbuch” in der Werkzeugleiste:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Adressbuch

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Adressbuch

Die Einstellungen zum Konto passen Sie im Menü “Bearbeiten / Konten-Einstellungen“, hier lassen sich unter anderem das Intervall konfigurieren in dem Thunderbird automatisch Ihr Konto auf neue E-Mails überprüft und vieles mehr.

Thunderbird beinhaltet automatisch einen Junk- (Spam-)-Filter der solche Nachrichten erkennen soll und auch ganz gut funktioniert, erkennt dieser eine solche wird diese als solche gekennzeichnet, erkennt er eine solche falsch ändern Sie dies in der Leiste zwischen Mail-Liste und dem Inhalt der Mail – Schalter “Junk / Kein Junk“. Möchten Sie das die Software erkannten Spam automatisch verarbeitet – also etwa in die Papierkorb wirft regeln Sie dies über das Menü “Bearbeiten / Konten-Einstellungen / Junk-Filter“:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Spam-Fiilter

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Spam-Fiilter

Weitere E-Mail-Konten erstellen Sie ganz einfach über das Menü “Datei / Neu / Bestehendes E-Mail-Konto“. Haben Sie den Kalender Lightning dazu installiert finden Sie ganz rechts eine Übersicht der aktuellen Termine, alternativ starten Sie einen neuen Reiter über das Menü “Termine und Aufgaben / Kalender“:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Kalender

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Kalender

Dieser öffnet sich in einem neuen Reiter, so können Sie einfach zwischen E-Mails und Kalender hin und her schalten, einen neuen Termin legen Sie einfach per Doppelklick an.

Möchten Sie E-Mails verschlüsseln lesen Sie mehr im Beitrag E-Mails verschlüsseln.

Thunderbird erweitern

Thunderbird lässt sich ähnlich wie der Webbrowser Firefox durch Addons erweitern, dies gelingt über das Menü “Extras / Addons“:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Addons

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Addons

Hier finden Sie bereits einige, um wirklich nach allen zu suchen klicken Sie auf den Schalter “Alle anzeigen“:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Addons

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Addons

Um ein solches zu installieren klicken Sie einfach auf die Schaltfläche “Zu Thunderbird hinzufügen“, je nach Erweiterung werden Sie dann aufgefordert die Software neu zu starten. Einstellungen zum jeweiligen Addon finden Sie im Menü “Extras / Addon-Einstellungen".

Aktuellsten Thunderbird nutzen

Installiert man Thunderbird über die Paket-Verwaltung hat man meist eine ältere Version der Software auf dem System, möchte man jedoch die aktuellste lädt man diese von Thunderbird herunter (ganz unten wählen Sie die Sprache). Entpacken Sie das komprimierte Archiv und speichern das neue Verzeichnis in einem beliebigen Ordner, in diesem Verzeichnis finden Sie eine Datei namens “tunderbird“, diese öffnen Sie nun per Klick oder auf dem Terminal mit dem Befehl:

./thunderbird
Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Aktuellste Version nutzen

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Aktuellste Version nutzen

Die Software startet und übernimmt die Einstellungen und E-Mails der installierten Version. Auch aktualisiert dich die Software automatisch – so arbeiten Sie immer mit der aktuellsten Version, startet die Software nicht installieren Sie über die Paket-Verwaltung das Paket “libstdc++5“.

Erweiterte Konfiguration

Wie auch unter Firefox kommt man über die grafische Oberfläche von Thunderbird nicht an alle Einstellungen heran, will man erweiterte Einstellungen vor nehmen öffnet man über das Menü "Bearbeiten / Einstellungen / Erweitert", klickt auf den Reiter "Allgemein" und ganz unten rechts auf den Schalter "Konfiguration bearbeiten" - hier arbeitet man nun wie unter "about:config" unter Firefox. Als Beispiel - um den E-Mail-Klienten eines Kontaktes in einer E-Mail anzeigen zu lassen - im Suchfeld gibt man den Begriff "mailnews.headers.showUserAgent" ein und klickt doppelt auf die Option "false" damit dieser auf "true":

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Erweiterte Einstellungen

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Erweiterte Einstellungen

Nach einem Neustart sind die Einstellungen aktiv:

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Erweiterte Einstellungen - E-Mail-Klient anzeigen

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Erweiterte Einstellungen - E-Mail-Klient anzeigen

Kalender mit Google Kalender synchronisieren

Der Kalender Lightning ist zwar eine nette Geschichte - aber besser wäre es natürlich wenn die Software auch mit dem Kalender von Google synchronisieren würde, so hat man die Daten vom Smartphone auch gleich am Rechner, ...

Öffnen Sie dazu die Addon-Verwaltung wie weiter oben beschrieben, klicken auf "Alle Addons anzeigen" und geben in die Suche den Begriff "Provider for Google Calendar" ein und installieren das angebotene Plugin, starten die Software neu.

Nun öffnen Sie die Kalender-Ansicht und klicken rechts in die Liste und wählen "Neuer Kalender":

Provider for Google Calendar

Provider for Google Calendar

Wählen Sie nun die Checkbox "Netzwerk", anschließend "Google Kalender" und geben dann Ihre E-Mail-Adresse ein, Sie werden von Google aufgeforder sich mit Ihrem Passwort zu identifizieren, wählen dann Ihre gewünschten Kalender und schließen die Einstellungen ab.

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Lightnig mit Google Kalender synchronisieren

Thunderbird – E-Mail-Klient unter Linux – Lightnig mit Google Kalender synchronisieren

Sie finden nun Ihre Kalender in der Liste, per Klick in die jeweilige Checkbox lassen sich gewünschte aus oder einblenden, um neue Einträge sofort zu synchronisieren klicken Sie rechts in die Liste und wählen "Kalender synchronisieren".

Wird erweitert