Akregator - Newsreader

Akregator - Newsreader

In diesem Artikel der Linux Bibel lesen Sie mehr über den Newsreader Akregator für KDE.

Informationen

News-Feeds sind schon eine sehr alte Geschichte, unter Microsoft Windows ist diese Geschichte den meisten Nutzern gar nicht bekannt, was kann man mit so etwas anfangen? News-Feeds kann man als Kurz-Nachrichten beschreiben die etwa über aktuelle Geschehnisse berichten oder auch neue Artikel auf der Linux Bibel. Viele Webseiten, vor allem Homepages der Nachrichten-Sender oder von Zeitungen haben bieten solche News-Feeds, man bekommt wenn man eine Software nutzt die mit solchen Feeds umgehen kann neueste Nachrichten ohne die Seite im Webbrowser zu öffnen. Akregator ist eine solche Software die vor allem unter KDE. Die Desktop-Umgebung KDE genutzt wird aber auch auf allen anderen Desktop-Umgebungen funktioniert, außerdem gibt es viele weitere News-Reader unter Linux, am Ende des Artikels finden Sie solche.

Akregator installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen (wie etwa auch Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint, …) installieren Sie die Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket “akregator“.

Akregator nutzen

Nach der Installation finden Sie die Software im Anwendungsmenü im Bereich “Internet”, alternativ starten Sie über den Schnellstarter (Alt + F2) oder über das Terminal durch den Befehl:

akregator
Akregator – Newsreader unter Linux

Akregator – Newsreader unter Linux

Links finden Sie bereits vor definierte News-Feeds in Gruppen die Sie per Klick auf den kleinen Pfeil davor öffnen können, per Klick auf einen Eintrag werden die einzelnen Einträge rechts sichtbar (beim ersten Start kann es einige Sekunden dauern bis die Software alle bereits erschienenen herunter geladen hat, klickt man nun rechts oben auf einen Eintrag wird der Inhalt darunter angezeigt:

Akregator – Newsreader unter Linux

Akregator – Newsreader unter Linux

Drücken Sie bei einem markierten Artikel die Entf-Taste wird dieser gelöscht, durch die Taste Plus geht man einen ungelesenen Artikel weiter, per Klick auf einen Link im kurzen Artikel öffnet sich dieser standardmäßig in einem weiteren Fenster der Software – dies lässt sich jedoch wenn gewünscht in den Einstellungen ändern sodass sich die Seite etwa im gewünschten Webbrowser öffnet.

Nicht jeder interessiert sich für alle Nachrichten-Quellen die bereits vor konfiguriert sind, man löscht solche einfach per Rechtsklick auf den gewünschten Eintrag und der Wahl von “Nachrichten-Quelle löschen”, dasselbe funktioniert auch mit ganzen Verzeichnissen.

Wie es so ist will der Nutzer natürlich selbst gefundene RSS-Feeds selbst in die Software einfügen sodass deren Inhalte in Akregator angezeigt werden, dies ist ganz einfach. Das eine Webseite eine solche Quelle bietet sieht man zumeist an folgendem Icon das man irgendwo auf der Homepage findet:

RSS / Atom – Icon

RSS / Atom – Icon

Akregator – News-Feeds unter Linux lesen Meist genügt ein Klick darauf und man landet auf der passenden Webseite, Webbrowser wie etwa Firefox bieten gleich an den Feed zu abonnieren.

Webseite mit RSS-Feed

Webseite mit RSS-Feed

Doch bequem ist dies nicht, erstens muss man den Browser geöffnet haben und zweitens den Link erst wieder öffnen, eine darauf spezialisierte Software hat viele Vorteile. Alles was Sie benötigen um die RSS-Quelle in Akregator (oder einer anderen passenden Software) zu integrieren ist die Adresse des Feeds, klicken Sie also ganz einfach auf das RSS-Icon – somit öffnet sich die passende Seite mit der Endung “.xml” – kopieren Sie die komplette Adresse und nutzen nun in Akregator das Menü “Nachrichten-Quelle / Nachrichten-Quelle hinzufügen”, im sich öffnenden Fenster fügen Sie die kopierte Adresse ein, nun klicken Sie auf “OK” und schon öffnen sich die erweiterten Einstellungen.

Newsfeed unter Linux abonnieren

Newsfeed unter Linux abonnieren

Hier lässt sich wenn gewünscht das Intervall für diese Quelle selbst wählen und auch aktivieren wenn Sie über neue Meldungen per Popup informiert werden wollen.

Nutzt man Konqueror – den Webbrowser von KDE funktioniert dies noch viel einfacher, öffnen Sie einfach die Webseite die Sie lesen wollen – findet sich in Konqueror rechts unten das RSS-Icon – natürlich nur wenn diese Seite auch RSS-Feeds anbietet, ein Klick darauf und der oder die Feeds (manche Webseiten bieten gleich mehrere an) lässt sich per Klick in Akregator einfügen (siehe Bild oben).

Über die Einstellungen rund um KDE-Software muss ich wohl nicht viel sagen, sie finden sich im Menü unter “Einstellungen / Akregator einrichten”:

Newsfeed Einstellungen in Akregator

Newsfeed Einstellungen in Akregator

Sie fallen wie üblich sehr, sehr üppig aus, lässt sich wenn gewünscht ein Webbrowser konfigurieren, wie lange gelesene Artikel aufbewahrt werden sollen und noch viel, viel mehr.

Akregator beendet sich nicht absolut wenn Sie den Schließen-Schalter (X) nutzen, hier minimiert sich die Software nur in den System-Bereich der Leist und zeigt dort vorhandene Nachrichten an, wollen Sie die Software tatsächlich beenden nutzen Sie das Menü “Datei / Beenden”.

Nicht jeder hat Freude mit Akregator, dies ist eben Geschmackssache, hier noch einige weitere Anwendungen dieser Art: “blam“, “lifera“, “newsbeuter“.

RSS-Feed der Linux Bibel

Den RSS-Feed der Linux Bibel finden Sie unter diesem Link.