Qtqr - QR-Codes unter Linux

Qtqr

Mit Qtqr erstellen Sie einfach und schnell QR-Codes unter Linux.

Informationen

QR-Codes können Informationen in einem Bild beinhalten die man über eine Software wieder auslesen kann, dies dient dazu schnell Informationen an ein Gerät oder an eine andere Software zu übermitteln. Statt etwa in der Zeitung einen Link lesen zu müssen und diesen einzutippen scannt man den QR-Code und den Rest erledigt die Software - also ein QR-Code-Reader.

In diesem Beitrag werden wir die beiden Anwendungen Qtqr und Qreator kennen lernen.

Qtqr installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen installieren Sie diese Anwendung ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "qtqr".

Qtqr nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich Grafik, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

qtqr
Qtqr - QR-Code-Generator für Linux

Qtqr - QR-Code-Generator für Linux

Links oben finden Sie einen Schalter über den Sie die gewünschte Funktion aktivieren können, Sie können einfachen Text, die URL einer Homepage, eine Telefonnummer, eine Mail-Adresse und so einiges mehr in einen QR-Code integrieren. In meinem Beispiel wähle ich die URL für die Linux Bibel, das Feld erscheint - es gilt diese nur noch einzutragen, der QR-Code erscheint sofort:

Qtqr - QR-Code-Generator für Linux

Qtqr - QR-Code-Generator für Linux

Es gilt die Datei nur noch zu speichern - der Schalter dazu findet sich in der Mitte unten - hier die Adresse der Linux Bibel:

Qtqr - QR-Code-Generator für Linux

Qtqr - QR-Code-Generator für Linux

Neben der Funktion QR-Codes zu erzeugen lassen sich solche auch auslesen, dazu verschieben Sie die Bild-Datei einfach in das Fenster oder wählen den entsprechenden Schalter unten rechts um die Datei zu wählen:

Qtqr - QR-Code-Generator für Linux

Qtqr - QR-Code-Generator für Linux