Darktable - RAW-Fotos

Darktable

Darktable ist eine professionelle Software zur Bearbeitung von RAW-Fotos unter Linux.

Informationen

Kameras wie auch solche von Smartphones unterstützen heute nicht nur normale JPG-Bilder sondern auch RAW-Bilder wie etwa das DNG-Format, die normalen Apps die installiert sind wie auch die Software auf Kameras haben spezielle Einstellungen die der Hersteller vor gibt - schießt man ein Foto wird dieses also mit diesen Vorgaben erstellt, aber die meisten Kameras unterstützen heute auch das RAW-Format - so genannte Roh-Bilder. Auch die meisten Kameras von Smartphones unterstützen dieses Format wenn man die richtige App wie etwa Open Camera nutzt (mehr dazu hier).

Normale Kamera-Software oder auch Apps entwickeln die Bilder so gesehen von selbst, eben mit Mittelwerten die der Programmierer vor gesehen hat, erstellt man jedoch Bilder im RAW-Format (wie etwa DNG) werden alle Daten die die Kamera aufgenommen hat im Bild gespeichert - die Entwicklung übernimmt man dann selbst mit einer geeigneten Software - unter Windows schwört man auf Adobe Lightroom - unter Linux nimmt man Rawtherapee oder das noch professionellere Darktable. Was dabei heraus kommt sind um vieles farbenfrohere Bilder wie etwa in Hochglanz-Magazinen. In diesem Beitrag sehen wir uns diese Software etwas näher an.

Wichtig beim Erstellen von RAW-Bildern - die Kamera wirklich die zwei, drei Sekunden ruhig halten bis das Bild erstellt wurde - ansonsten werden vor allem bei Smartphones Fehler im Bild eingebaut (wie etwa die roten Streifen unten in den Bildern).

Darktable installieren

Unter auf Debian basierenden Linux-Distributionen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket "darktable".

Darktable nutzen

Nach der Installation finden Sie diese Software im Anwendungsmenü im Bereich Grafik, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

darktable
Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Die Software besitzt keine klassischen Menüs oder Werkzeug-Leisten wie andere Anwendungen, als erstes gilt es entsprechende Bilder (wie etwa das DNG-Format) zu importieren, dazu nutzt man die Schalter in der Liste links wie etwa "Bild" oder "Verzeichnis":

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Die importierten Bilder erscheinen nun in der Bild-Leiste unten, per doppelten Mausklick werden diese in den Editor oben geholt. Man darf die Software nun nicht als umfassende Bildbearbeitung wie etwa GIMP sehen die alles kann, RAW-Software wird dazu genutzt Roh-Bilder zu entwickeln - nicht um unscharfe Bilder zu schärfen oder nicht erwünschte Bereiche zu entfernen, ...

In der Leiste links sehen Sie nun einfache Bearbeitungen bei denen es hauptsächlich um Informationen rund um die Bilder geht, rechts finden Sie die eigentlichen Funktionen zur Bearbeitung:

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Über die kleinen Schalter erreichen Sie die Reiter mit den unterschiedlichen Aktionen, klappen Sie diese aus werden die Funktionen sichtbar, meist werden die Werte einfach mittels Regler oder Schalter verändert. Über diesen Funktionen sehen Sie große Schalter wie "Leuchttisch", "Dunkelkammer", ... In der Dunkelkammer werden Bilder bearbeitet, am Leuchttisch werden diese in andere Formate wie etwa JPG exportiert. Unter dem im Editor liegenden Bild sehen Sie wieder kleine Schalter die etwa überbelichtete Teile des Bilder anzeigen können:

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Links finden Sie eine sehr wichtige Funktion namens "Snapshot" - hier finden Sie jegliche Bearbeitung die Sie vorgenommen haben wieder, so lassen sich Aktionen problemlos wieder rückgängig machen.

Möchte ich beispielsweise die Belichtung korrigieren schalte ich unter dem Bild die Anzeige der Überbelichtung ein und aktiviere rechts das Modul Belichtung:

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Nun passt man die Werte an bis die rötlichen überbelichteten Bereiche verschwinden:

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Dadurch gehen jedoch Details verloren - diese holt man sich etwa über das Modul "Spitzlicht-..." wieder zurück. Kleiner Tipp - klickt man einmal mit der Maus auf einen Regler kann man die Abstimmung auch mit den Pfeil-Tasten vornehmen was viel einfacher und in kleineren Schritten vor sich geht.

Um ein Bild zu exportieren nutzen Sie nun wie schon beschrieben den Leuchttisch und den Schalter "Exportieren":

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Darktable - Software zur professionellen Bearbeitung von RAW-Bildern und Alternative zu Adobe Lightroom unter Linux

Standardmäßig erstellt die Software im selben Verzeichnis ein weiteres Unter-Verzeichnis und speichert die markierten Bilder dort. Die Software ist nach etwas Übung sehr einfach zu nutzen - und die selbst entwickelten Bilder strahlen nur so von Farben, ganz anders als die Standard-Werte der Hersteller.