Veracrypt - Verschlüsselte Container

Veracrypt

Mit der Software Veracrypt erstellen Sie verschlüsselte Container und sichern so den Zugriff auf darin enthaltene Daten

Informationen

Linux beinhaltet schon viele Werkzeuge mit denen sich Daten, Verzeichnisse oder ganze Partitionen verschlüsseln lassen, geht es jedoch darum verschlüsselte Container unter Linux, Windows, BSD und MAC OS zu nutzen wird die ganze Geschichte schwierig da die meisten Systeme andere Techniken nutzen - Veracrypt wird nun von allen Systemen unterstützt und besitzt noch dazu eine grafische Oberfläche.

Veracrypt ist eine Weiterentwicklung der Software Truecrypt die schon lange nicht mehr entwickelt wird, man sollte also auf den Einsatz von Truecrypt verzichten und auf Verycrypt umsteigen (die Software unterstützt auch von Truecrypt verschlüsselte Container.

Veracrypt installieren

Meist findet sich die Software nicht in den Repositorys der Distributionen, lässt sich aber trotzdem denkbar einfach installieren. Sie finden die Software unter Veracrypt zum Download, laden Sie das komprimierte Archiv für Linux herunter und entpacken dieses, Sie finden nun vier Dateien im Verzeichnis - zwei für die Installation der Software ohne grafische Oberfläche und zwei mit der Bezeichnung "gui" im Dateinamen, jeweils für 32 und 64 Bit.

Die Installation starten Sie als Administrator auf dem Terminal durch den Befehl:

./veracrypt-version...
Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux installieren

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux installieren

Klicken Sie nun einfach auf den Schalter "Install Veracrypt"

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux installieren

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux installieren

Weiter klicken Sie nun auf den Schalter "I accept ..." und:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux installieren

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux installieren

schon ist die Software installiert, bestätigen Sie mit der Eingabe-Taste und schon findet sich die Software im Anwendungsmenü im Bereich Dienstprogramme / Zubehör, alternativ nutzen Sie den Schnellstarter (Alt + F2) oder das Terminal mit dem Befehl:

veracrypt
Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen

Wenn Sie einen USB-Stick oder eine externe Festplatte verschlüsseln wollen schließen Sie diese nun an, und klicken nun auf den Schalter "Create Volume":

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Nun gilt es zu wählen, wollen Sie eine komplette Partition verschlüsseln (diese muss zuvor angelegt werden oder frei von Daten sein) oder einen Container erstellen, dieser liegt dann wie eine verschlüsselte Datei im System, beide Varianten sind auf einer internen Festplatte oder einem externen Datenträger problemlos möglich. Auf einen verschlüsselten Container greifen Sie dann einfach wie auf ein Verzeichnis zu:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Nun besteht die Möglichkeit einen normalen Container zu erstellen den man wie eine normale Datei auf dem Datenträger sieht oder einen versteckten, dann sieht man diesen verschlüsselten Container nur wenn man mit Veracrypt den Datenträger öffnet - zugreifen kann man in beiden Fällen natürlich nur mit der Software:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Wählen Sie nun die freie (leere) Partition oder geben eine Datei an, besser ist es eine solche zu erstellen - klicken Sie einfach auf den Schalter "Select File" und geben die bestehende Datei an oder geben den Namen der Datei an der erstellt werden soll, eine Datei-Endung muss man nicht angeben:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Nun geben Sie die Verschlüsselung an, normal können Sie einfach die bestehenden Einstellungen belassen:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Handelt es sich nicht um eine Partition sondern um eine Datei - also einen normalen verschlüsselten Container geben Sie nun die Größe dieser Datei an:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Ist dies geschehen geben Sie das Passwort an das Sie zum entschlüsseln nutzen wollen, alternativ ist es auch möglich eine Schlüssel-Datei zu wählen, dabei kann es sich um jede Art von Datei handeln - Sie geben diese dann einfach beim öffnen des Containers an - verändern Sie diese Datei jedoch oder verlieren diese gibt es keine Möglichkeit mehr zum Zugriff auf die verschlüsselten Dateien:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Nun gilt es das Dateisystem innerhalb dieses Containers fest zu legen, hierbei gilt es zu bedenken ob Sie die Dateien nur unter Linux (etwa EXT) oder auch unter Windows, MAC OS nutzen wollen (NTFS oder FAT).

Zuletzt geben Sie noch an ob Sie die verschlüsselten Daten nur unter Linux oder auch unter anderen Systemen nutzen wollen:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Klicken Sie nun auf "Next" und bewegen Sie die Maus so lange im Fenster bis der Balken voll ist - dies hilft die Verschlüsselung zu optimieren:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container erstellen

Noch ein kleiner Hinweis - um ein Linux-Dateisystem zu nutzen muss man die Software gleich als Administrator starten wenn Sie nicht den "sudo"-Befehl nutzen um zum Administrator zu werden. Ist dies geschehen klicken Sie wieder auf "Next" und der Container wurde erstellt:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container nutzen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container nutzen

Sie wählen nun den Container in der geöffneten Software oder wenn sichtbar können Sie die Datei auch rechts anklicken und "Öffnen mit / Veracrypt" wählen:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container nutzen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container nutzen

Geben Sie nun das Passwort an oder klicken auf den Schalter "Use Keyfile" um den Container zu entschlüsseln. Werden Sie mit dem Befehl "su" zum Administrator müssen Sie die Software auch als solcher starten - wählen Sie den Schalter "Select File" und dann "Mount", der verschlüsselte Container ist nun im Dateimanager als neuer Eintrag sichtbar und Sie können Dateien in diesen schieben, solche darin bearbeiten, ...:

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container nutzen

Veracrypt - Alternative zu Truecrypt unter Linux nutzen - Verschlüsselten Container nutzen

Per "Dismount all" werden diese Container wieder verschlüsselt und sind nicht zugänglich. Die Software und dadurch verschlüsselte Daten sind absolut sicher und vor allem unter allen Systemen nutzbar.