Etherape - Netzwerk beobachten

Etherape

Mit Etherape lassen sich aktuelle Netzwerkverbindungen unter Linux in Echtzeit anzeigen

Informationen

Sie wollen einfach und schnell wissen mit welchen anderen Rechnern Ihre Rechner, Ihr Smartphone, Ihr Tablett oder welches netzwerkfähige Gerät auch immer in Ihrem LAN oder im Internet kommuniziert? Kein Problem für die Software Etherape unter Linux.

Etherape installieren

Unter auf Debian basierenden Systemen wie Ubuntu, Kubuntu, Linux Mint und so weiter installieren Sie diese Software ganz einfach über die Paket-Verwaltung durch das Paket “etherape“.

Etherape nutzen

Sie finden diese Software zwar im Anwendungsmenü im Bereich System, genutzt werden kann die Anwendung jedoch nur als Administrator – also starten Sie diese über das Terminal durch den Befehl:

etherape
Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Im Menü unter “Erfassung / Schnittstellen” können Sie die gewünschte Netzwerkschnittstelle angeben (wird jedoch normal automatisch die richtige gewählt). Gleich beim Start sehen Sie wenn Kommunikation herrscht die entsprechenden IP-Adressen in gelber Farbe.

Damit Sie selbst wissen um welche Rechner oder Geräte es sich dabei handelt nutzen Sie für den lokalen Rechner auf dem Terminal den Befehl:

ip a

Damit erhalten Sie Ihre eigene IP-Adresse, für die anderen Rechner in Ihrem Netz installieren Sie sich über die Paket-Verwaltung das Paket “arp-scan“. Diese Software nutzen Sie wiederum als Administrator auf dem Terminal durch den Befehl:

arp-scan -l

Am besten starten Sie den Befehl zwei Mal um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten. Damit hätten Sie die IP-Adressen Ihres kompletten Netzwerkes:

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Sie sehen nun wenn zwei oder mehrere Rechner miteinander kommunizieren – wie schon beschrieben egal ob im eigenen LAN oder über das Internet Linien die zwei IP-Adressen miteinander verbinden, deren Stärke variiert nach der Datenmenge die fließt. Die Farbe der Linien zeigt das genutzte Protokoll das Sie links in der Legende sehen oder noch genauer über das Menü “Ansicht / Protokolle“:

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Hier eine stärker genutzte Verbindung:

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Über das Menü “Ansicht / Knoten” sehen Sie genauer welcher Rechner mit welchem andern kommuniziert:

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Etherape – Die Netzwerkkommunikation unter Linux beobachten

Das Menü “Datei / Export” kümmert sich wiederum darum die ganze Kommunikation in eine Datei auszuzeichnen.

Um dann näheres über die unbekannte IP-Adresse heraus zu finden nutzen Sie wiederum das Terminal als normaler Nutzer mit dem Befehl:

whois IP-Adresse

Je nach Distribution ist diese Software installiert oder auch nicht, im Falle des Falles installieren Sie dieses Tool über die Paket-Verwaltung durch das Paket “whois” nach.