Betriebssystem installieren

Raspberry Pi - Betriebssystem

In diesem Beitrag der Linux Bibel lesen Sie wie einfach es ist auf dem Raspberry Pi ein Betriebssystem zu installieren.

Informationen

Informationen zur Hardware und zu einigen Betriebssystemen rund um den Raspberry Pi erhalten Sie auf der Linux Bibel bereits im Beitrag Raspberry Pi Informationen, in diesem Beitrag geht es um die Installation eines beliebigen Betriebssystems auf dem Raspberry Pi. Egal welches Betriebssystem Sie nutzen.

Was wird benötigt?

Alles was Sie tatsächlich benötigen ist eine Micro-SD-Karte:

Micro SD-Karte als Festplatte für den Raspberry Pi

Micro SD-Karte als Festplatte für den Raspberry Pi

mit mindestens 8GB Speicher. Unter Windows benötigen Sie noch zusätzlich die Software Win32DiskImager (freie Software). Und natürlich auf beiden Systemen das Abbild des zu installierenden Betriebssystems.

Der Vorgang unter Windows

Entpacken Sie das herunter geladene komprimierte Archiv mit dem Image des Betriebssystems und installieren die zuvor genannte Software, legen Sie die SD-Karte in den Rechner ein.

Starten Sie nun die Software Win32DiskImager, im Feld “Image File” wählen Sie das entpackte Image des Betriebssystems aus und unter “Device” den Laufwerk-Buchstaben der SD-Karte. Ein Klick auf den Schalter “Write” startet den Vorgang, ist dieser beendet ist die Installation beendet.

Der Vorgang unter Linux

Als erstes gilt es zu erfahren wie sich das SD-Laufwerk nennt, dazu starten Sie als Administrator auf dem Terminal den Befehl (ohne eingelegte SD-Karte):

fdisk -l

Nun legen Sie die SD-Karte ein, warten einige Sekunden und starten den Befehl nochmals, der Unterschied in der Ausgabe ist nun unsere SD-Karte. Hier wird das Gerät selbst angezeigt sowie auch die darauf befindlichen Partitionen mit einem Buchstaben. Als Beispiel haben wir in der Ausgabe das Gerät “/dev/sdb” und die darauf liegende Partition “/dev/sdb1“, wir benötigen nur das Gerät – also “/dev/sdb“. Im Beispiel habe ich das Image direkt im Home-Verzeichnis abgelegt – dies hat den Vorteil das man den Pfad zur Datei nicht angeben muss. Die Image-Datei nennt sich im Beispiel ganz einfach “image.iso“.

Nun starten wir auf dem Terminal ebenfalls als Administrator den Befehl:

dd if=image.iso of=/dev/sdb count=1 status=progress

Die Ausgabe zeigt den Vorgang an, ist der Eingabeprompt wieder zu sehen ist die Installation abgeschlossen - alternativ nutzen Sie die grafische Software Etcher um das System auf den Pi zu kopieren.

Wichtig!

In beiden Fällen gehen alle auf der Karte gespeicherten Daten verloren.