Solus OS

Solus

Solus OS ist ein besonders Einsteigerfreundliches Linux-System

Informationen

Ubuntu und viele seiner Varianten wurden bisher immer als Distributionen für Linux-Einsteiger gehandelt vor allem weil diese Distribution als extrem einfach zu installieren, zu konfigurieren und zu nutzen galt.

Doch gerade in letzter Zeit tut sich eine weitere Distribution heraus, zwar noch sehr unbekannt aber wohl noch einfacher und intuitiver zu nutzen als Ubuntu. Ich selbst würde dieses System zur Zeit als Einsteiger-System Nummer eins bezeichnen.

Solus OS testen und installieren

Sie finden dieses Linux-System natürlich kostenlos unter Solus zum Download, brennen Sie das Image auf eine DVD oder kopieren es Bootfähig auf einen USB-Stick und starten das System davon (mehr dazu unter Debian). Es gibt Solus mit drei verschiedenen Desktop-Umgebungen, Budgie – eine Eigenentwicklung der Distribution, GNOME und Mate - inzwischen auch mit KDE. Nach sehr kurzer Zeit landen Sie am Bildschirm – hier unter Virtualbox etwas verzerrt da ich eine Entwickler-Version von Virtualbox nutze:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution

Hier die Desktop-Umgebung Budgie, schlank und schnell auch für ältere Rechner. Links finden Sie das Anwendungsmenü das wie unter Linux üblich in Kategorien unterteilt ist, Anwendungen sich der Schlankheit halber nur recht wenige installiert aber alles was man benötigt ist vorhanden, in diesem Fall könnte man das System mit Ubuntu vergleichen.

Wir wollen uns die Desktop-Umgebung selbst etwa später ansehen und das System gleich einmal installieren, dazu findet sich gleich das passende Icon (das Einzige) am Desktop.

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Sprache zur Installation auswählen

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Sprache zur Installation auswählen

Nach kurzer Zeit öffnet sich der Installer, wählen Sie die gewünschte Sprache zur Installation – diese Sprache wird später auch das System sprechen, ist diese Sprache nicht gleich zu sehen klickt man auf das Icon mit den drei Punkten ganz unten, ein Klick auf den Schalter “Next” ganz unten rechts führt zum nächsten Punkt:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Standort auswählen

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Standort auswählen

Aktivieren Sie die Checkbox und das System findet Ihren Standort automatisch, präsentiert danach die Einstellungen zum Tastatur-Layout:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Tastatur-Layout

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Tastatur-Layout

Die Einstellungen können Sie passend übernehmen, nun gelangen Sie noch einmal zur Auswahl des Standortes den Sie unter normalen Umständen übernehmen können:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Standort

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Standort

Der wichtigste Punkt startet nun – das Partitionieren, dazu finden Sie unter Partitionieren für Linux schon einen passenden Artikel.

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Bootloader

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Bootloader

Ebenfalls sehr wichtig, die Installation des Bootloaders, haben Sie davon keine Ahnung (einen dazu passenden Artikel wird es bald geben) belassen Sie die Einstellung wie sie ist. Wichtig – geben Sie nun einen Namen für den Rechner klein geschrieben ein sonst wird die Schaltfläche für das weitere Vorgehen nicht aktiv.

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Nutzer anlegen

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Nutzer anlegen

Legen Sie nun einen neuen Nutzer an, dieser wird auch der Administrator des Systems. Geben Sie den Login-Namen klein geschrieben an, den realen Namen sowie ein Passwort das Sie bestätigen:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Nutzer anlegen

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Nutzer anlegen

Nun haben Sie die Möglichkeit gleich weitere Nutzer anzulegen (anders als bei den meisten anderen Linux-Distributionen bei denen Sie weitere Nutzer erst nach der Installation anlegen):

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Einstellungen abgeschlossen

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Einstellungen abgeschlossen

Damit wären die Einstellungen zur Installation abgeschlossen, die Software zeigt an was sich nun am System ändert, ein Klick auf den Schalter “Install” öffnet die Abfrage zur Sicherheit ob Sie die Änderungen tatsächlich vornehmen wollen:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Letzte Möglichkeit zum Abbruch

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Letzte Möglichkeit zum Abbruch

Den Rest erledigt das System nun automatisch, auf einer SSD ist die komplette Installation nach rund 5 Minuten abgeschlossen:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Installation

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Installation

Warten Sie ab, der Fortschrittsbalken informiert Sie über den aktuellen Stand. Nach der Installation starten Sie den Rechner ohne das Medium zur Installation neu und Sie landen am Boot-Menü, hier wählen Sie falls weitere Systeme wie Windows oder Linux installiert sind das gewünschte System und landen im Fall von Solus am Login-Fenster:

Solus OS – Login

Solus OS – Login

Geben Sie das Passwort an und bestätigen mit der Eingabe-Taste, Sie landen am Desktop. Wahrscheinlich wird sich nun gleich einmal die Update-Verwaltung öffnen die Sicherheitsaktualisierungen ankündigt:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Aktualisierung

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Aktualisierung

Wir schließen dieses Fenster um gleich einmal zu sehen wie wir in die Paket-Verwaltung kommen – um dort das System zu aktualisieren, weitere Software zu installieren und nicht benötigte zu löschen. Dazu findet sich gleich einmal das passende Icon rechts neben dem Anwendungsmenü, alternativ finden Sie den passenden Eintrag im Anwendungsmenü “System Settings / Software Center“:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – System aktualisieren

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – System aktualisieren

Unter anderem finden Sie hier den Eintrag “Aktualisierungen”, diesen öffnen Sie und aktivieren alle Checkboxen, ganz rechts finden Sie nun einen Schalter mit einem kleinen Pfeil – klicken Sie darauf und wählen den Eintrag “Aktualisierungen anwenden“:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Aktualisierungen

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Aktualisierungen

Die Software zeigt nun alle Software-Pakete die aktualisiert werden sollen, klicken Sie auf den Schalter “Aktualisieren“, während dessen können Sie in Dingen Software installieren und Co nichts weiter tun, jedoch alle installierten Anwendungen ganz normal weiter nutzen.

Bei diesem Punkt gleich etwas weiteres – bei Solus handelt es sich um ein Rolling Release, dies bedeutet anders als etwa bei Ubuntu, Linux Mint und Co müssen Sie nicht alle vorgegebenen Intervalle das komplette System aktualisieren, Sie erhalten über die Aktualisierung stets aktuellste Software sofort wenn diese verfügbar ist, dazu gehören natürlich auch Kernel und Treiber.

Um weitere Software zu installieren klicken Sie auf den Eintrag “Home“:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Hier finden Sie Software-Kategorien durch die Sie sich einfach durch klicken können:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Klicken Sie die entsprechende Kategorie an, wählen dann die gewünschte Software, klicken auf den Pfeil ganz rechts bei der Software:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Sie finden hier Informationen sowie Screenshots zur jeweiligen Software, ein Klick auf den Schalter “Installieren” und das Software Center erledigt den Rest. Der Eintrag “Installiert” wiederum zeigt bereits installierte Software – hier lassen sich diese auch deinstallieren – den Eintrag “Suche” muss ich denke ich nicht weiter beschreiben.

Unter dem Eintrag “Drittanbieter” wiederum findet sich populäre Software die nicht frei – also proprietäre Software ist wie etwa unter anderem Google Chrome, etc.

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Software installieren

Installierte Software zeigt sich hier ganz rechts durch einen geänderten Schalter der sich “Aktualisieren” nennt, zur Aktualisierung einfach anklicken.

Damit wären wir in Dingen Software installieren, aktualisieren und Co fast am Ende, doch Solus ist eine recht junge Distribution und beinhaltet in dessen Repositorys noch nicht so viel Software die man einfach per Klick installieren kann (auch wenn sich dies täglich ändert). Sucht man Software die man in der Solus-Paket-Verwaltung nicht findet lassen sich die Entwickler nicht lumpen und erfüllen Wünsche Prompt. Melden Sie sich unter Developer Solus an und geben den Wunsch an die gewünschte Software in die Repositorys einzufügen – einige Tage später können Sie diese per Mausklick installieren.

Das Menü von Budgie muss man nicht lange erklären, wie die meisten Anwendungsmenüs unter Linux auch ist es in Kategorien unterteilt die die jeweiligen Einträge enthalten:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Menü

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Menü

Unter “System Settings” finden Sie hauptsächlich Einstellungen rund um die Hardware und das System, unter “Systemwerkzeuge” die Einstellungen rund um den Desktop:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Einstellungen

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Einstellungen

So lässt sich unter “Datenschutz” beispielsweise die Display-Sperre deaktivieren, unter Online-Konten die Google Cloud einrichten und und und.

Ganz rechts unten im Panel findet sich ein weiteres nettes Feature das diverse kleine Mini-Programme sowie Nachrichten des Systems beinhaltet:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Nachrichten

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Nachrichten

Im Panel befinden sich ebenso bereits vor konfigurierte Anwendungen als bereit gestellte Icons, möchten Sie nicht genutzte daraus entfernen klicken Sie diese rechts an und deaktivieren die Checkbox “Pinned“:

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Icons

Solus OS – Linux-Einsteiger-Distribution – Icons

Aktuell gestartete Anwendungen legen hier ihre Icons ebenfalls ab, um solche hier als Starter zu behalten klicken Sie dessen Icon wieder rechts an und aktivieren die Checkbox.

Im Menü im Bereich “System Settings” finden Sie auch den Eintrag “Hardware Drivers“, funktioniert etwas nicht wie gewollt – etwa das WLAN/WIFI oder 3D-Grafikkarten, etc starten Sie diese Anwendung in Verbindung mit einem Ethernet-Kabel mit einem Router und lassen sich entsprechende Treiber einfach installieren.

Weiteres

Solus ist extrem einfach zu nutzen und bietet einen perfekten Start in das Linux-System, das noch einigermaßen kleine Repository wird täglich mehr gefüllt und bietet auch den Wünschen der Nutzer Platz.

Solus OS mit KDE, GNOME, ...

Solus OS gibt es inzwischen nicht nur mehr mit Budgie und Mate sondern auch mit KDE, GNOME und i3. Man muss hier nicht zwingend das neue ISO der Distribution mit dem anderen gewünschten Desktop herunter laden, ausprobieren und installieren - es genügt auf dem Terminal die die passenden Befehle auszuführen.

Für den gewünschten Desktop starten Sie ganz einfach den passenden Befehl:

sudo eopkg install -c desktop.budgie
sudo eopkg install -c desktop.mate
sudo eopkg install -c desktop.kde.core
sudo eopkg install i3

Für GNOME muss zusätzlich der Login-Manager ausgetauscht werden (ergibt keine Probleme mit den anderen Desktop-Umgebungen:

sudo eopkg rm lightdm
sudo eopkg install gdm gnome-shell gnome-desktop-branding-fortitude

Man kann problemlos mehrere Desktop-Umgebungen installieren und am Login dazwischen hin und her schalten, hier läuft bei mir etwa neben Budgie KDE Plasma:

Solus OS - KDE Plasma zusätzlich installieren und nutzen

Solus OS - KDE Plasma zusätzlich installieren und nutzen

Es gibt so gesehen überhaupt keine Probleme auch wenn KDE unter Solus erst getestet wird, die Installation dauert etwa drei bis vier Minuten - ehrlich gesagt wahnsinnig schnell. Das Thema muss man ein wenig anpassen - unter anderem die Symbole (Icons) in den Systemeinstellungen (systemsettings) da sonst die Icons im Dateimanager Dolphin nicht richtig dar gestellt werden.

Ansonsten funktioniert alles prächtig wie gewohnt - nur viel schneller als unter anderen Distributionen.

Software-Verwaltung am Terminal

Neben dem reinen Software-Center kann man Software natürlich auch am Terminal installieren, aktualisieren, löschen:

sudo eopkg install inkscape
sudo eopkg remove inkscape

Jeweils wir die Nachfrage mit:

ja nein

bestätigt, um das komplette System zu aktualisieren:

sudo eopkg upgrade
Solus OS - KDE Plasma zusätzlich installieren und nutzen

Solus OS - KDE Plasma zusätzlich installieren und nutzen