crossmedia

(für Präsentationen/Multiplikatoren)

Präsentation "crossmedia-Wettbewerb"

  • Nutzen dieser Präsentation
  • Was, für wen und von wem ist der Wettbewerb
  • Unterstützende Informationen und Materialien

Welchen Nutzen hat diese Präsentation?

Diese Präsentation stellt, im Rahmen des crossmedia-Wettbewerbs, dar wie kreative Mediennutzung und Medien-Kompetenz bei Schülern und Lehrern gefördert werden kann.

Schüler werden durch den Wettbewerbs-Charakter motiviert und selbsttätig ihre Medienkompetenz zu erhöhen. Lehrer erhalten schulart-übergreifend ein wachsendes Toolset an Hilfsmitteln, die möglichst vorbereitunsgsfreie "Kaltstarts" ermöglichen.

Was ist crossmedia?

Dazu ein Film der Preisverleihung, der einen ersten Eindruck verschafft...

crossmedia-Wettbewerb - was ist das?

crossmedia ist der größte Kreativ-Wettbewerb für digitale Medien in Bayern. Teilnehmen können Schüler aller Alterstufen (Grundschule bis FOS/BOS). Die Geldpreise werden an kreative Projekte vergeben, die mit Computer, Handy oder Elektronik realisiert werden. Sowohl private als auch schulische Projekte sind zugelassen. Der renommierte Wettbewerb wird bereits seit 1995 vom Bayerischen Kultusministerium (www.km.bayern.de) und der LAG Neue Medien e.V. (www.lag-neue-medien.de) durchgeführt. Die Preisverleihung findet beim Bayerischen Rundfunk in München statt. Einsendeschluss ist jährlich am 1. Oktober.

Preiskategorien in 2018

  • 21 Preise für Platz 1-3 in sieben Sparten
  • Bis zu dreimal U15-Sonderpreis für die Altersklasse 6 bis 14 Jahre.
  • Anerkennungs-Urkunden der Jury für hervorragende Einreichungen.
  • Das Preisgeld-Budget der letzten Jahre lag bei ca. 7.000 €. Die Verteilung kann je nach Anzahl der Preisträger jährlich variieren.
  • Alle Teilnehmer erhalten eine Einladung, zur Preisverleihung in München bei der alle nominierten crossmedia-Beiträge live präsentiert und honoriert werden.
  • Unsere Preisträger werden an unseren Kooperationspartner den Bundeswettbewerb "Deutscher Multimediapreis mb21" weiter empfohlen.


Welche digitalen Projekte können bei crossmedia eingereicht werden?

Der Titel "crossmedia" bedeutet, dass jede kreativ-digitale Technik zugelassen ist. Es muss kein Mix mehrerer Medien sein, obwohl sich das oft anbietet um das Ergebnis weiter zu verbessern. Es genügt wenn ein Teil des Projekts mit digitaler Unterstützung entstanden ist, das heißt auch analog-digitale Mischformen sind jederzeit willkommen.

Beispiele für konkrete Einreichungsformen:

  • Foto · Grafik · Layout: Alle Arten von Gestaltung, die mit digitalen Mitteln unterstützt wurden: Digitale Fotografie, Bildbearbeitung, Illustration, Malerei, Grafik, Layout (Bild & Text), Bilderbücher mit grafischem Fokus, VR-Welten und 360° mit grafischem Schwerpunkt etc.
  • Sprache · Text · Präsentation: Alle kreativen Sprachprojekte, die digital unterstützt wurden: Texte, Hörspiele, Webseiten & Blogs mit sprachlichem Fokus, (Non-lineare) Stories, Poesie, Bücher, Präsentationen, Bilderbücher mit sprachlichem Fokus etc.
  • Games · Mixed Electronics: Alle kreativen Ideen, die mit digitaler Unterstützung entwickelt wurden: Videospiele, Handyspiele, 3D-Druck-Spiele, kreative Elektronik, kreative Robotik, visuell-kreative Elektronik, VR-Welten und 360° mit spielerischem Schwerpunkt etc.
  • Musik · Sound · Clip: Alle kreativen musikalischen Ausdrucksformen, die digital unterstützt wurden: Musik, Komposition, experimentelle Akustik, Musikclips etc.
  • Apps · Webs: Alle kreativen Apps, Webauftritte oder Online-Projekte: Websites, Apps und Blogs mit gestalterischem Fokus etc.
  • Short Film: Alle Filme die gestalterisch-technische Gestaltungsmöglichkeiten nutzen: Zeichen-Trickfilm, Stop-Motion, Animation, experimenteller Kurzfilm, Dokumentar- und Spielfilme die mit "digitaler Überarbeitung" aufgewertet wurden etc.
  • 3D: Alle kreativen 3D-Projekte: Modelling, Animation, experimentelle 3D-Techniken, gerenderte Ansichten, Minecraft, VR-Welten mit Modelling-Fokus etc.

Wenn Euer Projekt keiner Sparte richtig zuzuordnen ist, dann reicht es bei Games · Mixed Electronics ein. Dort sind unsere medialen "Exoten" gut aufgehoben. Wenn es in mehrere Sparten gleichzeitig passt, dann reicht es mehrfach ein.


Mitmach-Check (aus Schülersicht)

  1. Arbeitest Du, privat oder schulisch, auf kreative Weise mit Apps oder Software?
  2. Bist (warst) Du 2017/18 ein Schüler einer staatlich anerkannten Schule in Bayern?

Beide Fragen mit "Ja" beantwortet? Dann mach mit!

Einsendeschluss ist jährlich der 01. Oktober, damit in den Sommerferien das Feintuning stattfinden kann. Das Projekt muss nicht aus dem aktuellen Schuljahr stammen, auch frühere Projekte sind willkommen. Wichtige Details zum Wettbewerb stehen in den Teilnahmebedingungen, die weiter unten als PDF zum Download zur Verfügung stehen.

Veranstalter des Wettbewerbs


Unsere Partner

Beiträge und Infos zum letzten crossmedia

Alle Preisträger in voller Länge:

YouTube-Playlist crossmedia 2017


Pressemitteilung des Kultusministeriums:

Pressemitteilung KM crossmedia 2017

Wen wollen wir erreichen?

Alle Schüler aller Schularten! Jedes Jahr haben wir Sieger aus allen Schularten. 75% der Sieger sind neue Teilnehmer! Bei den Einreichungen dominiert das Gymnasium. Wir wollen die Einreichungen der anderen Schularten steigern.

Vor allem die Fächer Kunst, Musik, Deutsch, CAD und Informatik können crossmedia in den Unterricht integrieren.

Anzahl der Schüler pro Schulart in Bayern.

Wie erfahren Lehrer und Schüler vom crossmedia-Wettbewerb?

Wie erhöhen wir die Chancen und Teilnehmerzahl der Grund-, Mittel- und Realschulen?

  • 1. Maßnahme: 3 x Sonderpreis u15 - für 6-14-jährige Schüler.
  • In Planung: Kaltstart-Konzepte für Grund-, Mittel- und Realschulen auf unserer Website.

crossmedia unterstützt den Einsatz digitaler Medien im Unterricht mit folgenden kompakt zusammengestellten Materialien:

Beispiel für einen Kaltstart in der Sparte "Short Film"

Aufgabe: Drehe als 3-er Team einen Handy-Film (1-2 Minuten) der zeigt, was Dein tägliches Leben glücklich macht. Nutze dafür das Tutorial zum Filmen. Verstärke den Ausdruck deiner Szenen durch passende Effekte & Filter. Filmaufnahmen & Filmschnitt sind als Hausaufgabe anzufertigen. Zwischenbesprechung in 4 Wochen. Abgabe in 8 Wochen.

Lernziel: Schüler erleben mit viel kreativer Entscheidungsfreiheit die Grundlagen & Schwierigkeiten des Filmens & Schneidens.

Nebenaspekt: Die Selbstdarstellung mit Interessen, Freunden und eigener Musik stärkt die Gemeinschaft durch Anknüpfungspunkte, die man sonst nicht kennen lernt.

Teilnahmebedingungen, Anmeldungsformular & Darstellervertrags-Muster

2018_crossmedia-Plakat_Farbe-DINA3+A4_v3.pdf
Flyer_LAGNM_v1.9.pdf

Feedback zu dieser Präsentation

Wir freuen uns, wenn Sie Lehrer oder Schüler auf den Wettbewerb aufmerksam machen!

Thomas Sternagel

Landes-Wettbewerbsleiter crossmedia - info@crossmedia-wettbewerb.de