Jubiläumsreden

der vergangenen Jahre

Ansprache zum fünfjährigen Bestehen der Gesellschaft

von Prof. R. Hesterberg, s.Z. Vorsitzender

„Die heutige Medizin ist gekennzeichnet durch eine immer tiefer gehende Spezialisierung. Selbst die einzelnen Fachgebiete werden in immer kleinere Subdisziplinen unterteilt. Durch diese Spezialisierung konnte in der medizinischen Wissenschaft, aber auch im klinischen Alltag eine enorme Vertiefung des Wissens und eine Verbesserung der therapeutischen Möglichkeiten für einzelne Krankheitsbilder erreicht werden. Auf der anderen Seite besteht jedoch die Gefahr, dass hierdurch der Patient als Ganzes und die fachübergreifende Betrachtung seiner Krankheiten verloren geht. Im Wissen um diese Gefahr wurde am 21.7.1997 von elf engagierten Ärztinnen und Ärzten unterschiedlicher Fachrichtungen aus der Region Nordhessen und Südniedersachsen die „Interdisziplinäre Gesellschaft für Medizin" in Kassel gegründet. Ziel der gemeinnützigen Interdisziplinären Gesellschaft für Medizin Kassel e.V. ist die Organisation und Durchführung interdisziplinärer, problemorientierter Fortbildungsveranstaltungen, in denen medizinische Fragestellungen aus Sicht verschiedener medizinischer Fachdisziplinen zusammengeführt und fachübergreifend beantwortet werden. Die Gesellschaft hat in den vergangenen fünf Jahren eine kontinuierlich positive Entwicklung genommen. Die Zahl der Mitglieder ist auf mittlerweile über 100 angestiegen. Das Spektrum der bisher durchgeführten Fortbildungsveranstaltungen umfasst alle Bereiche der Medizin. Wir legen Wert darauf, dass nicht nur auswärtige Referenten für die Fortbildungsveranstaltungen gewonnen werden, sondern gerade auch lokale Experten zu Wort kommen, um das medizinische Wissen und Können in unserer Region aufzuzeigen und den Teilnehmern zugänglich zu machen. Die Gesellschaft hat sich mittlerweile als unabhängiger Veranstalter von medizinischen Fortbildungen fest etabliert. Im vergangenen Jahr wurden acht Veranstaltungen mit verschiedenen Themen und Fragestellungen durchgeführt. Unter anderem wurde auch kurzfristig eine Veranstaltung über Milzbrand aufgrund der aktuellen Problematik im vergangenen Oktober kurzfristig mit örtlichen Experten organisiert, die sehr regen Zuspruch und Anerkennung fand. In diesem Jahr werden im Namen der Gesellschaft zehn Fortbildungsveranstaltungen organisiert, die von der Ärztlichen Akademie der Hessischen Ärztekammer in Bad Nauheim unterstützt und anerkannt werden. Die Gesellschaft steht für eine aktive Mitgliedschaft allen Ärztinnen und Ärzten sowie juristischen und natürlichen Personen, die sich mit dem Thema der Medizin beschäftigen, offen. Alle anderen, die die Ziele unserer Gesellschaft unterstützten möchten, sind als passive Mitglieder herzlich Willkommen.“


Ansprache zum zehnjährigen Bestehen der Gesellschaft

von Prof. M. Konermann, s.Z. Vorsitzender

„Zehn Jahre Interdisziplinäre Gesellschaft für Medizin Kassel sind gewiss ein Grund zum Feiern. Daher lädt der Vorstand Sie und ihre Partner herzlich ein, gemeinsam bei der Jahresabschlussveranstaltung auf zehn Jahre einer Erfolgsgeschichte zurückzublicken und aus diesem Anlass einem ausgezeichneten Vortrag zu lauschen. Es ist gelungen, Herrn Prof. Dr. Bernhard J. Arnolds von der Zentralstelle Forschungsförderung und Technologietransfer in Freiburg zu einem Referat zum Thema 'Interdisziplinarität - Zukunftsweisendes Konzept für die Schnittstellen von Wissenschaft und Wirtschaft' zu gewinnen, und wir können uns auf eine informative und unterhaltsame Rede freuen. Außerdem konnte das Spohr-Ensemble gewonnen werden, den Abend musikalisch zu untermalen und abzurunden. […] Das endende Jahr 2007 hat uns einen Zuwachs an Mitgliedern beschert und wieder eine Reihe hochkarätiger interdisziplinärer Fortbildungsveranstaltungen gesehen. […] Wir freuen uns sehr auf den gemeinsamen Abend mit Ihnen und wünschen den Kolleginnen und Kollegen, die verhindert sind, schon jetzt eine schöne Advents und Weihnachtszeit sowie ein erfolgreiches, gutes Jahr 2008.“