Meine Ziele

Damit Langquaid stark bleibt!

Herbert Blascheck steht für:

Sicherung und Schaffung wohnortnaher Arbeitsplätze

    • Förderung bestehender sowie Ansiedlung von neuen Betrieben zum Erhalt und zur Schaffung von wohnortnahen Arbeits- und Ausbildungsplätzen
    • Intelligente Wirtschaftsförderung und intensive Zusammenarbeit mit den Betrieben
    • Schaffung von ausreichend Gewerbeflächen zur Ansiedlung von Betrieben
    • Intensives und zielorientiertes Standortmarketing
    • Effektive Nutzung der Förderinstrumente auf den unterschiedlichen staatlichen Ebenen

Soziale Verantwortung für Familien, Kinder, Jugend und Senioren

    • Versorgung mit ausreichend Kinderkrippen- und Kindergartenplätzen
    • Bedarfsgerechte, flexible und qualitätvolle Weiterentwicklung der Kinderbetreuungsangebote
    • Zukunftsorientierte Weiterentwicklung und Stärkung der Grund- und der Mittelschule
    • Sachgerechte und moderne Ausstattung der Schulen
    • Weitere Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft
    • Weitere Förderung der Volkshochschule und der Bücherei
    • Attraktive Kinderspiel- und Bolzplätze
    • Angebot von erschwinglichen Bauplätzen für junge Familien
    • Ortsnahe Versorgung von kranken und pflegebedürftigen Menschen
    • Stärkung des Seniorenservicehauses als Zentrum eines dichten sozialen Netzwerkes
    • Schaffung von weiteren Wohnangeboten für Senioren
    • Ausbau und Weiterentwicklung der Naherholungseinrichtungen und
    • des Freibads für alle Altersgruppen

Förderung und Unterstützung von ehrenamtlichem Engagement in den Vereinen

    • Weitere Förderung der Vereine und Verbände im Markt und allen Ortsteilen
    • Würdigung des ehrenamtlichen Engagements
    • Bereitstellung von öffentlichen Räumen für ehrenamtlich engagierte Personen, Vereine und Verbände
    • Intensiver, kontinuierlicher Dialog mit den Vereinen und Verbänden

Lebendiges Zentrum und attraktive Ortsteile

    • Fortführung des Projektes Soziale Stadt
    • Fortführung der sinnvollen Städtebausanierung im Markt
    • Ansiedlung weiterer Einzelhandelsgeschäfte zur weiteren Abrundung des Branchenmixes und zur weiteren Steigerung der Kundenfrequenz im Marktzentrum
    • Erhalt, Sanierung und notwendiger Ausbau des gemeindlichen Straßennetzes im Markt und allen Ortsteilen
    • Sinnvolle Dorferneuerung in den Ortsteilen
    • Abhaltung von „Dorfwerkstätten“ in allen Ortsteilen zur künftigen Dorfgestaltung

Gesunde Umwelt

    • Ausbau der umwelt- und klimafreundlichen Gemeinde
    • Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte bei Bauprojekten
    • Berücksichtigung von Umweltbelangen bei der Bauleitplanung
    • Sanierung und Modernisierung der Wasserversorgung und der Abwasserentsorgung
    • Weitere Stärkung des Bauernmarktes

Offenheit für die Belange aller Bürger

    • Weiterhin Bürgersprechstunden in allen Ortsteilen
    • Weiterhin umfassende Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger in alle gemeindlichen Planungen
    • Weiterer Ausbau der bürgerschaftlichen „Ideenbörse“ im Rahmen der Sozialen Stadt
    • Weiterer Abbau der Verschuldung
    • Weitere Ausschöpfung von staatlichen Fördermöglichkeiten
    • Weitsichtige Finanzplanung