„Was würde ich tun, wenn ich keine Angst hätte?“

Ich beteilige mich an der ...

AKTiON Bäume leben

Bäume Wasser Leben

aktiviert

@uelle

nicht aktiviert

aktiviert

Durch die Aktivierung mittels Röhrchen geht der Stoffwechsel das Baumes unmittelbar auf eine natürliche Aktivität.

Folgende Seite befindet sich im Aufbau

internationales Aktionsbündnis

Science and people for nature

(„Wissenschaft und Leute für die Natur“)

alter Indianerrat

„Wenn du traurig bist, such dir einen Baum“


„H e i l e n m u ß e i n z i g d i e I l l u s i o n, w i r s e i e n v o n e i n a n d e r g e t r e n n t e W e s e n“

Wenn Sie diese Botschaft unserer Brüder und Schwestern wieder in ihrem Herzen verankern, werden Sie sich nie wieder alleine fühlen – allerhöchstens ALL-EINS...

Deutschlands älteste Bäume 1/5

Tanzlinden

Welche Gründe gibt es für diese AKTiON?

Am 5.10.2019 erfolgt die Ausrufung des ersten Nationalerbe-Baumes: der Heeder Sommer-Linde, mit ca. 17 m Stammumfang der dickste vollstämmige Baum Deutschlands, bei einem Alter von etwa 600-800 Jahren – sicher einer der bestgeeigneten ersten Kandidaten überhaupt.

@uelle

Zur Navigation springenZur Suche springen

Die Riesenlinde zu Heede, auch Dicke Linde und Tausendjährige Linde genannt, ist ein geschütztes Naturdenkmal in Heede, einer Gemeinde in der Samtgemeinde Dörpen im niedersächsischen Landkreis Emsland.

Sie gilt als die größte Linde Europas. Seit Jahrhunderten ist sie Wahrzeichen und Mittelpunkt des Dorfes und hat auch im Wappen der Gemeinde ihren Platz gefunden.

Die Linde, eine Sommer-Linde (Tilia platyphyllos), hat einen Stammumfang von 15,39 Meter. Sie ist 20 Meter hoch und hat einen Kronendurchmesser von ca. 35 Meter.[1] Ihr Alter wird auf über 500 bis 1000 Jahre geschätzt. Im Oktober 2019 wurde die Sommerlinde zum bundesweit ersten „Nationalerbe-Baum“ ernannt.[2]

09.09.2019

Mit der Aktion "Nationalerb-Baum" startet die DDG eine neue Initiative. Dafür werden in den kommenden Jahren 100 "Nationalerbe-Bäume" ausgewählt und mit Sondermitteln gefördert.

Weiterlesen …

Inzwischen sind auch beim zweiten ausgewählten Baum die Vorbesprechungen und Klärungen vor Ort erfolgt, und die Maßnahmendiskussion mit den Baumverantwortlichen/-eigentümern und Vertragsunterzeichnung ist...

mehr lesen

Daher möchten wir hiermit alle interessierten Baumliebhaber einladen, am 19. Oktober um 14 Uhr nach Riesa-Jahnishausen zu kommen und der Ausrufung beizuwohnen (die Verköstigung ist frei). Weitere Details können Sie dieser Einladung entnehmen.

Nunmehr sind auch beim dritten ausgewählten Baum alle Vorbereitungen erfolgreich abgeschlossen, und der Vertrag ist unterzeichnet. Hier steht die ausgewählte alte Eibe auf Kirchengrund der Gemeinde Flintbek...

mehr lesen

Hohenheim - Führung

19.10.2019

Samstag 19. Oktober 2019: Hohenheim

Dr. R. Gliniars (Kustos Hohenheimer Gärten) führt durch den Exotischen

Garten (Landesarboretum)

Dauer ca 2 Std.

Veranstalter: Regionalgruppe Stuttgart,

https://www.ddg-web.de/index.php/eventreader/hohenheim-fuehrung.html

https://www.uni-hohenheim.de/uni-gaerten

https://gaerten.uni-hohenheim.de/fileadmin/einrichtungen/gartenbau/pdf_dateien/Hoh_Gae_Termine_2019_1.pdf


Im Quantenfeld der Bäume

Seit es Menschen gibt, haben wir zu Bäumen eine mystische und auch eine praktische Beziehung. Doch unsere Verbindung zu Bäumen beschränkt sich bei Weitem nicht auf ihre stofflichen Aspekte. Von alters her werden die Schwingungsfelder von Bäumen ganz gezielt eingesetzt. Die Walnuss dient der Abgrenzung nach Außen, sie wird gern an Gebäuden oder Grundstücksgrenzen gepflanzt. Kastanien hingegen haben eine Schwingung, die uns erheitert und gesellig macht. Man findet sie deshalb in sehr vielen klassischen Biergärten. In dem 15 Minuten langen Film werden 12 Bäume vorgestellt und die Themen präsentiert, an denen wir mit Hilfe der Bäume arbeiten können. Das kann man auf meditativem Weg machen. Eine andere Möglichkeit sind Baumessenzen wie die von Enerwood.

Forscher ENTDECKEN Etwas UNGLAUBLICHES Bei BÄUMEN Und PFLANZEN

Wenn wir durch einen Wald gehen, sehen wir eine Vielzahl von Bäumen, aber da gibt es noch einiges mehr, was wir mit unseren Augen so direkt nicht wahrzunehmen können. Denn unter der Erde existiert eine Welt mit unendlich vielen biologischen Wegen, die die Bäume miteinander verbindet und ihnen ermöglicht zu kommunizieren, so wie ein einziger Organismus! Trotz der Hindernisse der offiziellen Wissenschaft, sind viele Forscher hingegangen, um die unglaubliche Wirklichkeit dieser wundervollen Wesen zu entdecken.

Die ältesten Bäume Deutschlands

Kronentraufe

Europas Wildnis - Alte Buchenwälder Deutschlands

Gigants - fünf monumentale Baumriesen Graubündens

Exotische Zweige: Mammutbaum und Coloradotanne aus Bayern | Unser Land | BR

Der höchste Baum Bayerns | Heimat der Rekorde




WoodWideWeb

Bevor wir in Oakland die Schwelle zum Wald überquerten, riet Berman den Waldbadenden, einen Stein aufzuheben, ein Problem einzulegen und ihn fallen zu lassen. "Sie können Ihre Probleme wieder aufgreifen, wenn Sie gehen", sagte er mit ernstem Gesicht. Aber nach zwei Stunden Waldbaden tut es niemand.

https://www.weforum.org/agenda/2017/03/the-japanese-practice-of-forest-bathing-is-scientificially-proven-to-be-good-for-you

https://www.weforum.org/

Pflanzen erzeugen keinen Sauerstoff !!! Ein Gespräch mit Dieter Enger und Jo Conrad

Reupload von Kanal joggler66. Videobeschreibung von dort übernommen: Vor dem Kommentieren bitte die Beschreibung lesen! (...) Kritik aus der eigenen, meist beschränkten (nicht böse gemeint, aber wir haben alle einen auf unserer Erziehung basierten beschränkten Horizont) Sichtweise, bringt hier sicher keine interessante Diskussion zu stande. Wer nicht offen ist, um ALLES in Frage zu stellen (das ist was anderes, als es zu leugnen!), sollte sich solche Videos nicht ansehen.

Weitere Informationen:

''Aktuelles Thema: Die Wissenschaft irrt sich! Pflanzen nehmen Sauerstoff auf und geben CO2 ab!!''

''Warum müssen wir Steuern zahlen für etwas was es nicht gibt?''

http://web.archive.org/web/20111018195628/http://www.cts-systems.de:80/fehler/

Die Wissenschaft irrt sich, daher bedeutet CO2 auch keine Klimabelastung und die CCS-Gesetzte sind nicht nur unsinnig, sondern auch unglaublich gefährlich. Jeder kann diese Aussagen ohne grossen finanziellen Aufwand überprüfen. Pflanzen sind allen anderen Lebewesen auf der Erde ähnlich. Sie verbrauchen Sauerstoff und geben CO2 ab! Nur durch Stress kann man Pflanzen dazu bringen, dass der Sauerstoff wieder freigesetzt wird, den die Pflanze vorher aufgenommen hatte. Leider ist die Photosynthese zum Dogma geworden. Viele Biologen glauben, dass ihre gelernten Theorien und Hypothesen stimmen und argumentieren auch entsprechend. Mit falschen Grundlagen erstellte Argumente zu benutzen kann aber hierbei nicht zum Ziel führen. Die Natur verhält sich eben doch ganz anders. Also müssen auch die Theorien und Hypothesen überdacht und richtig gestellt werden. Es geht um neue Betrachtungsweisen, Korrekturen und letztendlich auch um unsere Zukunft. Alle Pflanzen nehmen mit dem Wasser immer Sauerstoff auf. Denn im Wasser ist immer der Sauerstoff enthalten, den die Pflanze zum Leben braucht. Ist doch eigentlich auch dumm zu Denken, das Sauerstoff Lebensnotwendig ist und Pflanzen leben ohne...Leben ist Leben. Ein interessantes Gespräch.

DER WALD HAT KEINEN ANWALT

Der Reinhardswald braucht dich und deine Unterstützung!

Die Zeit läuft! Es gibt viel zu tun.


Rettet den Reinhardswald!

http://rettet-den-reinhardswald.de

Peter Wohlleben im Dialog mit Michael Krons am 08.11.2015

Bäume sind Lebewesen: sie sprechen miteinander, sie helfen einander und sie erziehen ihre Kinder. Das sagt Peter Wohlleben, Förster in einem 4000 Jahre alten Buchenwald in der Eifel. Der Autor hat einen Bestseller über die geheimnisvolle Welt des Waldes geschrieben. Bei seinen Beschreibungen beruft er sich nicht nur auf eigene Beobachtungen, sondern auch auf Forschungsarbeiten verschiedener Universitäten.

Peter Wohlleben - Das geheime Leben der Bäume


Das geheime Leben der Bäume:

Was sie fühlen, wie sie kommunizieren - die Entdeckung einer verborgenen Welt Gebundenes Buch – 25. Mai 2015

Das Geheime Leben der Bäume

Hörbuch by Peter Wohlleben

Das geheime Band zwischen Mensch und Natur: Erstaunliche Erkenntnisse über die 7 Sinne des Menschen, den Herzschlag der Bäume und die Frage, ob Pflanzen ein Bewusstsein haben Gebundenes Buch – 12. August 2019

mehr

HiER


Ministerpräsident Abiy Ahmed: Im 19. Jahrhundert waren noch 35 Prozent der Fläche Äthiopiens mit Wald bedeckt - Anfang des 21. Jahrhunderts waren es noch vier

354 Millionen Setzlinge in zwölf StundenÄthiopien bricht Weltrekord im Bäumepflanzen

Äthiopien will seine Wälder aufforsten und hat eine riesige Mitmachaktion gestartet. Am Montag meldete die Regierung einen Weltrekord - noch nie wurden so schnell so viele Setzlinge gepflanzt.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/aethiopien-pflanzt-354-millionen-baeume-in-zwoelf-stunden-weltrekord-a-1279624.html

Dienstag, 30.07.2019

Vier Milliarden neue Bäume möchte Äthiopien zwischen Mai und Oktober 2019 pflanzen und dafür die Regenzeit in der sonst sehr trockenen Region nutzen. Ein erstes wichtiges Etappenziel ist nun geschafft: Allein am Montag hat die Bevölkerung des Landes offiziellen Schätzungen zufolge innerhalb von zwölf Stunden fast 354 Millionen neue Setzlinge in den Boden gebracht.

Nur noch vier Prozent Waldfläche in Äthiopien

Äthiopien ist nach Nigeria das bevölkerungsreichste Land Afrikas. 80 Prozent der Menschen leben von der Landwirtschaft. Doch Dürren und Fluten, die im Zuge des globalen Temperaturanstiegs häufiger werden, gefährden die Lebensgrundlage der Menschen. Um gegenzusteuern hat sich das Land 2017 einer Initiative von 19 weiteren afrikanischen Staaten angeschlossen, deren Ziel es ist, 100 Millionen Hektar wieder aufzuforsten. Laut Uno waren 35 Prozent der Fläche Äthiopiens bis Ende des 19. Jahrhunderts mit Wald bedeckt. In den Nullerjahren lag der Wert nur noch bei vier Prozent.

Das ursprüngliche Ziel der Aktion, an einem Tag 200 Millionen Bäume zu pflanzen, wurde deutlich übertroffen. Dabei sah es am Montagmittag noch so aus, als könnte es knapp werden: "Wir haben die Hälfte geschafft", twitterte Ahmed nach sechs Stunden, als gut 100 Millionen Bäume gepflanzt waren, und ermutigte seine Landsleute, sich weiter zu beteiligen.

Nach zwölf Stunden gab Getahun Mekuria, Minister für Innovation und Technologie, den Endstand bekannt: 353.633.660 kleine Bäume seien in zwölf Stunden in die Erde gesetzt worden, schrieb er. Laut Regierung handelt es sich um einen neuen Weltrekord. Den hatte bisher Indien inne, wo 2017 rund 66 Millionen Bäumen in zwölf Stunden gepflanzt worden waren, wie der US-Sender "CNN" berichtet. Der "Guardian" nennt 50 Millionen gepflanzte Bäume im Jahr 2016 als vorherigen Weltrekord.

Anfang Juli hatte eine Studie von Forschern an der ETH Zürich gezeigt, dass die weltweite Wiederaufforstung einen beachtlichen Teil des durch den Menschen seit der Industrialisierung ausgestoßenen CO2 ausgleichen könnte. Allerdings müsste schnell gehandelt werden, denn Bäume brauchen viel Zeit zum Wachsen, warnten die Forscher damals.


Der Mann der Bäume pflanzte

Elzéard Bouffier

Kontinuierlich Gutes tun wirkt Wunder

Herr der Bäume

Einzelner Mann pflanzt seit 40 Jahren täglich Bäume und erschuf so 550 Hektar großen Wald

Bäume für Berlin per Flugzeug

Unsere Wälder (1/3): Die Sprache der Bäume | Ganze Folge Terra X

@uelle

Waldbaden: Mit der heilenden Kraft der Natur sich selbst neu entdecken

von Annette Bernjus, Anna Cavelius

@uelle

Leseprobe

Animal Communicator Abenteuer auf Lebenszeit

Von Bäumen lernen

12. August 2019 Abgelegt in: Anlagenkommunikation

Menschen nähern sich oft Tieren, Pflanzen, Bergen, Flüssen ... als Dinge, die für sie getrennt und fremd sind. Sie konzentrieren sich möglicherweise nur auf ihre menschliche Perspektive oder ihre persönlichen Gedanken und Gefühle über andere Lebensformen.


Die Kommunikation mit anderen Arten, die Achtung ihrer Intelligenz und ihrer spirituellen Natur, kann uns umfassendere Perspektiven auf das Leben, mehr Verständnis und Frieden bringen. Hier ist ein Beispiel, wie die Kommunikation mit einem Baum zu einer spirituell bereichernden Erfahrung wurde. Es begann mit einer Facebook-Nachricht an mich.


Die Verbindung

Michelle schrieb:Ich bewundere, was Sie in Ihrem Leben erreicht haben.Ich wünschte, ich könnte das Leben wie Sie verstehen. In letzter Zeit stand ich vor einer schrecklichen Entscheidung, wo ich wohne, wo eine alte, majestätische Eiche, die so schön ist, in Stücke geschnitten wird. Ich fühle dafür und ich weiß, dass es weint und ich weine. Ich habe versucht, Menschen und Organisationen zu erreichen, aber es scheint niemanden zu interessieren. Ich weiß, wenn Sie mit Tieren kommunizieren, dass auch anderes Leben beteiligt ist. Ich bin einfühlsam. Ratschläge werden sehr geschätzt.


Ich antwortete: Erkläre dem Baum, was passieren wird. Ihre liebevolle Verbindung kann einen Unterschied machen. Bäume haben oft eine breitere und längere Sicht auf das Leben und wie sie als Geister und durch andere Bäume ihrer Art und Bäume überall überleben. Spüren Sie die Schönheit und Weisheit des Baumes und öffnen Sie sich der vollständigen Kommunikation des Baumes und nicht nur Ihren eigenen Gefühlen. Ich verstehe dein Mitgefühl. In deinem Mitgefühl für den Baum wird das Leben erhöht.


Michelle: Ich wollte dich wissen lassen, wie dankbar ich für deine freundlichen Worte und Weisheit bin. Meine Familie und ich versammelten uns um den Baum, drückten unser Mitgefühl aus und segneten ihn. Und wir haben die anderen Bäume gesegnet, denen auf dem Grundstück dasselbe Schicksal bevorsteht. Dies machte eine Tragödie zu einer tiefen spirituellen Erfahrung. Nochmals vielen Dank für Ihre mitfühlende Unterstützung und Ihren verständnisvollen Rat.


Breitere Sicht

In meinem Buch When Animals Speak schrieb ich über die breitere Sicht der Bäume .

Mit einer achtzigjährigen Bischofskiefer fühlte ich die Zeitlosigkeit der Bäume. Als ich mit dem Baum verschmolz und dieser wurde, hatte ich ein Gefühl der Durchdringung mit allem Leben. Alle Lebewesen erschienen als wechselwirkende Energieformen - Wellenschatten, die vorbeiziehen und mit allen anderen Lebensformen verschmelzen. Ich fühlte unendliche Toleranz, sogar gegenüber dem Tod, und das Gefühl, dass meine Baumenergieform andauert, unzerstörbar und mit allen Bäumen verbunden ist, die jemals sind, waren und sein werden. Mein Bewusstsein war hoch und breit, ich erlebte alles Leben als ein und setzte es fort, unabhängig von der Veränderung der festen, äußeren Form. Unendliche Weisheit, ewiger Gesang, Verschmelzung mit allen Rhythmen.


Ich nahm wieder meinen eigenen Standpunkt ein und unterhielt mich mit dem Baum. Die Bischofskiefer erwähnte, dass die meisten jungen Bäume mehr ums Überleben bemüht sind, emotionaler, den Instinkten von sich selbst und anderen nahe und stärker vom Tod bedroht sind. Die älteren, weiseren Bäume trösteten die verletzten oder sterbenden jungen Bäume und ermutigten sie, weiterzumachen. Unter den Pflanzenarten gab es ein ganzes Unterstützungssystem, eine spirituelle und energetische Verbindung.


Ich werde ein Baum sein

Dieses Gedicht kristallisierte sich heraus, als ich mich an einen riesigen Redwood-Baum lehnte:


Wenn ich groß bin, werde ich ein Baum sein, ich stehe aufrecht und groß,und nichts wird mich stören. Die Welt wird mir gehören. alles. Die Sterne werden auf mich scheinen. Der Regen wird auf mich fallen. Der Mond wird auf mich strahlen


https://www.animaltalk.net/The-Animal-Communicator-Blog/files/7f095fd7335dfffdba81901659214dd0-50.html

Der Wind wird durch meine Zweige pfeifen

und ich werde alles lieben.


Ich werde die Ameisen lieben, die auf meiner Rinde kriechen

Die Vögel, die auf meinen Gliedern landen

Die Kinder, die auf meinem knorrigen Stamm klettern


Und wenn es Zeit für mich ist zu sterben,

werde ich meinen Tod lieben

Ein Tanz, eine langsame Parade des Loslassens

Und Verwandelns meiner Kraft durch alle die Erde.


Mein Leben wird voller Erfahrungen mit anderen Wesen sein,

die mein Leben pflegen und mit ihnen teilen.

Ich werde mich über all den Nutzen freuen, den sie in mir finden.

Ich werde lachen und lieben und singen

und mich für immer daran erinnern.


Mein Erbe wird leben und sterben

und wieder für alle auf der Erde leben.

Welche größere Freude könnte man haben

Als die Vielzahl von Formen, Funktionen, Energien

In jeder Pore zu jeder Seele in jeder Form zu teilen .


Wenn ich groß bin, schwöre ich, dass ich ein Baum sein werde.

Ich verstehe die Wege allen Lebens und akzeptiere sie alle.

Selbst wenn die Menschen meine Gliedmaßen hacken oder mich ganz niederschneiden.

Und mein Tod scheint sich zu beschleunigen.

Ich werde weder trauern noch Schmerzen empfinden.

Denn ich weiß, dass ich

als mein Gefährte leben werde Die Häuser, Zäune, Schuppen oder Unterstände von Wesen,

und nähren sie alle - Menschen, Tiere, Pflanzen,

und Teile von mir, die im Wald zurückgelassen werden, werden wachsen und sich verändern,

als Heimat vieler kleiner und großer Kreaturen.


Mein großer Geist wird sich in der ganzen Welt ausbreiten.

Meine Wurzeln werden die Kraft erreichen, die die Erde lebendig hält

Ich werde die Freuden und Leiden der ganzen Welt kennenlernen

und das Pulsieren des Universums spüren.


Ich weiß, ich weiß, ich weiß zutiefst,

wenn ich groß bin, werde ich ein Baum sein. Die telepathische Kommunikation mit Bäumen und allen Wesen, egal in welcher Form, ist wirklich ein magischer Transformator, der uns auf unserer spirituellen Reise auf der Erde voranbringt. Weitere Informationen zur Kommunikation mit dem ganzen Leben finden Sie in Animal Talk und When Animals Speak. Sie können Ihr Verständnis mit diesem Programm erweitern .



Weihnachten 16.12. 2019 "Runder Tisch Stuttgart"











(von unten nach oben lesen)

Baum des Lebens

(von unten nach oben lesen)

Oh Baum des Lebens – wir sind wunderbar.

Kraftvoll miteinander, im Herzen klar,

So wird der Kopf frei für neues Walten.

Am Stammbaum kann jeder innehalten,

Und Birken lassen uns Schöpfung loben.

Ebereschen lach'n humorvoll wieder,

Eschen verbinden unten und oben,

Die Weiden beugen sich schützend nieder,

Und Erlen ahnen den Nebel der Zeit...

Hainbuchen vermitteln ein neues Ziel,

Die Eiche – Sinnbild für Beharrlichkeit,

Die Stechpalmen mahnen zum Mitgefühl,

Und Kiefern spiegeln unsere Unschuld.

Der Apfel aus dem Paradiese stammt,

Die Ulmen sind selten und voll Geduld,

Buchenstäbe bedeuten Toleranz,

Und die Hasel raunt das Lied der Erde.

Der Weißdorn das Herz von Lähmung befreit,

Der Holunder zeugt vom Stirb-und-Werde,

Die Tanne hilft uns in der Dunkelheit,

Und Kastanien sind ein Friedenslicht.

Ein Wachholderhain schenkt Geborgenheit,

Die Zitterpappel steht für Zuversicht,

In der Eibe finden wir Ewigkeit,

Und die Lärche gibt uns Selbstvertrauen.

Die Walnuß macht Mut für den Neubeginn,

Die Linde öffnet das Herz zu schauen,

Am Anfang lehrt der Ahorn das ICH BIN,

Heilige Säule – welch ein Himmelstor.

Wirbel für Wirbel richt' ich mich empor,

Ich spür dich in mir – bist nicht nur Traum.

Die Kraft der Ahnen lebt im Weltenbaum;

Wilfried Fink

@uelle