Kammerchor Fresco Vocalis Innsbruck

Aktuelle Projekte

Am 30. Juni 2022 hat in der Alten Spitalskirche unser Konzert mit dem Titel Vater unser, Freund, Mann, Herr Gott, Erlöser, Liebender, Gott! sein stattgefunden. Nach unserem letzten Konzert zum Thema Frau sein war es uns ein besonderes Anliegen nun auch das Thema Mann sein musikalisch zu beleuchten und erklingen zu lassen. Mit ausgewählten Musikstücken hat der Kammerchor Fresco Vocalis Innsbruck mit seiner Chorleiterin Heike Henning in Kooperation mit der Universität Mozarteum Innsbruck (Gesangsklasse von Vera Schoenenberg: Sara Dallinger, Mathias Gastl, Christoph Hartmann Theresa Peischer, sowie Sophia Lanz, Maria Pixner und Patricia Preindl im Ensemble) den Abend gestaltet. Chor und solistischer Gesang wurden von Nina Ivanona am Klavier und Kristina Glücker an Cajon und Geige begleitet.

Im ersten Teil erzählt das Stück Es war ein König von Thule (C. F. Zelter) mit dem Text von J.W. Goethe von einem reichen und mächtigen König und seiner bewundernswerten und beispielhaften Liebe zu der vor ihm verstorbenen Buhle. Der in dem Stück ebenfalls besungene Becher, ein Geschenk dieser Frau, ist sein persönlicher Wertgegenstand, den nach seinem Tod niemand anderer besitzen soll. Streets of London (R. Mc Tell) malt ein musikalisches Bild von Menschen, gleich ob Mann oder Frau, deren Einsamkeit in den Straßen unserer Stadt zu spüren ist; von Menschen, die kein Zuhause, kein Ziel mehr im Leben haben, und keinen Stolz im Antlitz tragen. Otto Normal und Erika Mustermann werden in dem Lied den Einsamen und Obdachlosen gegenübergestellt.

Zum Thema „Irdisches Vatersein“ wurden von den Sängerinnen und Sängern der Gesangklasse von Vera Schoenenberg wurde unter anderem ein Stück von F. Schubert mit dem Titel „Der Vater mit dem Kind“ als Bekenntnis von Vaterschaft als größtes Glück. In dem Stück Gold von den Sternen aus dem Musical „Mozart“ geht es um die selbstlose Liebe eines Vaters, der loslassen muss, damit sein Sohn eine Chance ergreifen kann. In dem für Barbara Streisand für den Film „Yentl“ komponierten Stück Papa, can you hear me? vermittelt ein Kind Gefühle des Alleinseins und spricht zu seinem bereits verstorbenen irdischen wie auch zum himmlischen Vater.

Mit diesem Stück ließ sich auch die Brücke zum Thema „Himmlisches Vatersein“ schlagen. Hier reichte der Bogen von klassischen Chorstücke der Renaissance (z.B. Aller Augen warten auf dich Herre, H. Schütz) bis hin zu Choral-Vertonungen (z.B. Herr unser Gott, J. Haydn), Chormusik des 21. Jahrhunderts (Kyrie-Meditation, A.W. Schronen) und Bearbeitungen aus großen Oratoren (Die Himmel erzählen, aus Schöpfung j. Haydn).

Weitere Informationen zu den Veranstaltern und Mitwirkenden unter:

www.frescovocalis.at

www.heike-henning.com

www.Vera-Schoenenberg.de

https://geistreich.tirol/at/index.php




OFFENES SINGEN

Ein kleiner Einblick in unser

Offenes Singen bei Kerzenschein

am 9. Mai 2022 in der Alten Spitalskirche.

Eine Kooperation mit der Universität Mozarteum und GEISTreich.tirol.




UNSER NEUES PROJEKT

Wir planen mit unserer Chorleiterin

Heike Henning am 2. Juli 2022

ein Konzert mit dem Titel

„Vater unser“

und laden alle interessierten Sängerinnen und Sänger herzlich ein, bei diesem spannenden Projekt mitzusingen!


KONZERT

NEUER TERMIN!


Mit ansprechender chorischer und solistischer Musik unterschiedlicher Stile und Epochen sowie lyrischen Texten von Siljarosa Schletterer rund um das Thema

"Maria - Frau und Wegbegleiterin sein"

laden der Kammerchor Fresco Vocalis Innsbruck mit seiner Chorleiterin Heike Henning sowie die Gesangsklasse von Vera Schoenenberg

am 8. März 2022 herzlich zu einem besonderen Konzert in die Alte Spitalskirche ein.


OFFENES SINGEN



Auch im Jahr 2022 laden wir wieder sehr herzlich zum unverbindlichen Mitsingen ein!


Termine


17. März 2022

12. Mai 2022


jeweils um 20 Uhr


Kirche im Herzen der Stadt

Alte Spitalskirche

Kontakt und Social Media