KuVS-Fachgespräch Fog Computing

KuVS-Fachgespräch Fog Computing

Das erste KuVS-Fachgespräch zum Thema Fog Computing findet vom 08. bis 09. März 2018 in den Räumlichkeiten des Multimedia Communications Lab an der TU Darmstadt statt.

Überblick

Fachgespräche der GI/ITG-Fachgruppe „Kommunikation und Verteilte Systeme“ bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern die Möglichkeit, sich zu Schwerpunkt-Themen auszutauschen und die Kooperation auf diesen Gebieten zu verstärken.

Das Fachgespräch Fog Computing bietet hierbei ein Plenum, um grundlegende und Anwendungs-orientierte wissenschaftliche Erkenntnisse im Bereich des Fog Computing vorzustellen. Dies umfasst einerseits Aspekte aus dem Internet der Dinge (Internet of Things, engl. IoT), im Rahmen dessen mit Sensoren und Aktoren ausgestattete vernetzte eingebettete Systeme mit dem Internet verbunden werden. Zum anderen muss die Verarbeitung der im IoT dezentral erfassten Daten koordiniert und unter angemessener Berücksichtigung von Randbedingungen durchgeführt werden. So stellen etwa die maximal zulässigen Latenzen und der erlaubte Kommunikationsaufwand Einschränkungen dar, die dediziert betrachtet werden müssen. Auch juristische Fragestellungen, etwa zu Nutzbarkeit der Daten und dem angemessenen Schutz der Privatsphäre fallen unter die Themen des Fachgesprächs Fog Computing.

Obgleich sich mittlerweile ein grundlegendes Verständnis des Fog Computing, d.h. der dezentralen Datenverarbeitung in unmittelbarer Nähe zu Datenquellen und -senken, etabliert hat, bleiben viele Forschungsfragestellungen offen, etwa die optimale Nutzung verteilt vorhandener Ressourcen und Kommunikationsmöglichkeiten. Entsprechende Arbeiten - bereits publiziert oder bislang unveröffentlicht - können beim Fachgespräch Fog Computing vorgestellt werden.

Sponsoren