Libre circulation, espace Schengen, “crise des réfugiés” : l'Europe au carrefour de son histoire

Les Jeunes Européens - Strasbourg et les Jeunes Européens de Fribourg-en-Brisgau organisent la 29e édition des Entretiens de Strasbourg les 17, 18, et 19 novembre 2017, pendant laquelle nous accueillerons 80 participants à Strasbourg.

Au cours de ce séminaire franco-allemand-suisse, on abordera le sujet de la libre circulation des personnes dans l’Union européenne : un sujet actuel et symbolique. Les questions migratoires ont toujours été un enjeu central au sein de l’Union européenne. Dès la création de l’Union, la libre circulation, d’abord des travailleur·euse·s puis de tou·te·s le citoyen·ne·s européen·ne·s, a été le symbole fort de la réconciliation des peuples et de l’unité du continent. Pourtant, depuis 2015 et l’aggravation de la “crise des migrants”, les États membres européens se déchirent sur cette question, au point d’oublier que l’Union est avant tout basée sur les valeurs de solidarité et d’humanité.

Les 29e Entretiens de Strasbourg donnent aux participants l’occasion de s’interroger sur les conséquences de la libre circulation des personnes en Europe, de débattre dans un cadre franco-allemand sur le sujet et de vivre au long d’un week-end l’Union européenne transfrontalière.

Freier Personenverkehr, Schengenraum, "Flüchtlingskrise": Europa am historischen Wendepunkt

Die Jeunes Européens – Strasbourg und die Jungen Europäischen Föderalisten – Freiburg organisieren am 17., 18. und 19. November die 29. Straßburger Gespräche, bei dem wir 80 Teilnehmer in Straßburg begrüßen werden.

Dem während des deutsch-französisch-schweizerischen Symposiums behandelten Themas, der Personenfreizügigkeit in der Europäischen Union, fehlt es an Aktualität und Symbolkraft gewiss nicht. Die Migrationsfrage war schon immer ein zentrales Anliegen der Europäischen Union. Seit der ihrer Gründung war die Union ein starkes Symbol der Wiedervereinigung von Völkern, vor allem durch das Schaffen von Personenfreizügigkeit, erst für ArbeitnehmerInnen, dann für alle europäischen BürgerInnen. Seit 2015 und durch die Verschlimmerung der „Flüchlingskrise“ zerreißen sich die Staaten in Europa über die Frage der Grenzen innerhalb der Union, bis zu dem Punkt, bei dem auf die Werte Solidarität und Menschlichkeit, Grundprinzipien der Union, komplett vergessen wird.

Bei den 29. Straßburger Gesprächen haben die Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit den Konsequenzen der Personenfreizügigkeit in Europa auseinanderzusetzen, über das Thema im deutsch-französischen Rahmen zu debattieren und ein Wochenende lang Freizügigkeit in der Europäischen Union zu leben.

Programme prévisionnel

Voraussichtliches Programm

Vendredi 17 novembre

13h : Accueil des participants

15h : Visite d'une brasserie alsacienne

17h : Ice-breaking games

19h : Conférence inaugurale

21h : Soirée de bienvenue franco-allemande

Freitag 17. November

13 Uhr: Empfang der Teilnehmer

15 Uhr: Besichtigung einer Elsässischen Brauerei

17 Uhr: Ice-breaking games

19 Uhr: Eröffnungskonferenz

21 Uhr: Deutsch-französischer Begrüßungsabend

Samedi 18 novembre

9h : Deux ateliers au choix (1h30 chacun) ou Intervention pédagogique au Lycée Marc Bloch (3h)

12h : Déjeuner

13h30 : Préparation de la manifestation

15h : Manifestation transfrontalière

20h : Repas à Kehl

22h30 : Soirée à Strasbourg

Samstag 18. November

9 Uhr: Zwei Workshops zur Wahl (jeweils 1.5 Stunden) oder Schulintervention am Marc Bloch Gymnasium (3 Stunden)

12 Uhr: Mittagessen

13:30 Uhr: Vorbereitung der Demonstration

15 Uhr: Grenzüberschreitende Demonstration

20 Uhr: Abendessen in Kehl

22:30 Uhr: Ausklang des Abends in Straßburg

Dimanche 19 novembre

8h30 : Petit déjeuner franco-allemand

10h : Restitution des ateliers

11h30 : Projets de groupe

12h30 : Déjeuner et départ des participants

14h : Tour en bateau avec Batorama ou visite de Strasbourg (facultatif)

Sonntag 19. November

8:30 Uhr: Deutsch-französisches Frühstück

10 Uhr: Abschluss der Workshops

11:30 Uhr: Gruppenprojekte

12:30 Uhr: Mittagessen und Abreise der Teilnehmer

14 Uhr: Bootsfahrt mit Batorama oder Stadtbesichtigung (Optional)

Pour nous contacter / Um uns zu kontaktieren :

strasbourg@jeunes-europeens.org

Les Jeunes Européens - Strasbourg

Nos partenaires / Unsere Partner :