Methoden und Fertigkeiten

Bei (meinem) Shadowrun ist der Stil eines Runners immer ein Teil der Geschichte. Ist es da nicht naheliegend, die Option zu verwenden, aus Fate Cores Methoden und Fertigkeiten ein Amalgam aus Stil und Können zu machen? Bei Edgerunner besteht jede Probe aus diesen beiden Teilen und es liegt im Ermessen der Spielrunde, durch Stil, Situation und Ziel festzulegen, welche Kombination jeweils greift.

Methoden

Die Methoden sind grob an die aus Turbo-Fate bekannten Methoden angelehnt, sprachlich aber an den Stil im Sprawl angelehnt. Es empfiehlt sich, das jede Spielrunde die Methoden nach den eigenen Vorstellungen anpasst.

  • Brutal - Wenn du Brutal vorgehst, dann bist du nicht subtil – hier geht es um Durchsetzungsvermögen.
  • Cool - Wenn du Cool vorgehst, dann handelst du souverän und löst Probleme ohne dich von Stress plagen zu lassen.
  • Fix - Wenn du Fix vorgehst, musst du schnell und geschickt sein.
  • Gewagt - Wenn du Gewagt vorgehst, dann erregst du Aufmerksamkeit mit deinen verwegenen und stilvollen Aktionen.
  • Rational - Wenn du Rational vorgehst, dann achtest du genau auf Details und nimmst dir genug Zeit, um die Sache richtig zu machen - du machst Dinge “vernünftig”.
  • Verschlagen - Wenn du Verschlagen vorgehst, dann legst du viel Wert auf Täuschung, Heimlichkeit und Lügen.

Fertigkeiten

Shadowrun kennt Unmengen an Fertigkeiten, Edgerunner will die Menge auf ein überschaubares Maß reduzieren. Das bedeutet, das die im Grundregelwerk von Fate Core vorgeschlagenen Fertigkeiten die Basis bilden, allerdings durch die Verwendung von Methoden sowie durch die typischen Eigenheiten der Sechsten Welt angepasst werden.

Die Fertigkeiten werden hier kurz umschrieben aufgeführt. Ausführlicheres findet sich dazu im deutschen SRD zu Fate Core.

  • Athletik entspricht der in Fate Core beschriebenen Grundfertigkeit, wird allerdings um die entfallene Fertigkeit Heimlichkeit erweitert.
  • Bildung wird bei Fate Core Wissen genannt, ist mit dieser Fertigkeit aber ansonsten identisch.
  • Cyberkampf entspricht der Fertigkeit Kämpfen aus Fate Core, kann allerdings ausschließlich in der virtuellen Umgebung der Matrix angewandt werden.
  • Connections ist vom Namen abgesehen nahezu identisch mit der Fertigkeit Kontakte von Fate Core.
  • Empathie entspricht komplett der in Fate Core beschriebenen Grundfertigkeit.
  • Fahren entspricht komplett der in Fate Core beschriebenen Grundfertigkeit und beinhaltet auch ferngesteuerte Fahrzeuge (Drohnen).
  • Fernkampf nennt sich bei Fate Core Schießen und entspricht auch komplett der Fertigkeit. Damit können Ziele in der eigenen, sowie in bis zu zwei Zonen Entfernung angegriffen werden.
  • Infiltration entspricht der Grundfertigkeit Diebeskunst aus Fate Core. Mit der Fertigkeit kann ein Runner an Orten eindringen, an denen man ihn nicht haben will - physisch, magisch oder virtuell. Dabei geben Aspekte wie z.B. das Konzept vor, welche Bandbreite an Infiltration dem Charakter zur Verfügung stehen. So kann beispielsweise nur ein erwachter Charakter mit Zugang zum Astralraum Hüter und ähnliche magische Barrieren überwinden.
  • Konstitution wird bei Fate Core Kraft genannt, ist mit dieser Fertigkeit aber ansonsten identisch. Einen Unterschied gibt es in Bezug auf die Regeln zum Stress, was weiter unten beschrieben wird.
  • Lebensstil entspricht der Grundfertigkeit Ressourcen aus Fate Core.
  • Magie ist eine völlig neue Fertigkeit und beschreibt das Können rund um Zaubersprüche und Geister. Prinzipiell kann jeder Runner diese Fertigkeit erlernen, aber nur erwachte Runner mit den entsprechenden Stunts können das volle Potential der Fertigkeit nutzen.
  • Nachforschung entspricht der gleichnamigen Fertigkeit aus Fate Core.
  • Nahkampf nennt sich bei Fate Core Kämpfen und entspricht auch komplett der Fertigkeit.
  • Resonanz ist eine völlig neue Fertigkeit und beschreibt das Können rund um Sprites. Prinzipiell kann jeder Runner diese Fertigkeit erlernen, aber nur Technomancer mit den entsprechenden Stunts können das volle Potential der Fertigkeit nutzen.
  • Technik ist wie die Grundfertigkeit Handwerk aus Fate Core und bezieht sich auf Elektronik, Software, Fahrzeuge, Maschinen, Waffen und sonstige technische Gegenstände.
  • Überreden ist neu und im Grunde ein Ersatz für Charisma, Provozieren und Täuschung, je nachdem, welche Methode zusammen mit der Fertigkeit verwendet wird.
  • Wahrnehmung entspricht der gleichnamigen Fertigkeit aus Fate Core.
  • Wille entspricht der gleichnamigen Fertigkeit aus Fate Core. Es gibt allerdings einen Unterschied bei der Sonderregel zum Stress, die weiter unten beschrieben wird.

Anfangswerte

Fertigkeiten wie auch Methoden werden in einer Pyramide dargestellt, wobei beide gegenüber den Vorlagen verkleinert wurden. Zusammen ergeben sie so immerhin Ränge von Mäßig [+0] bis Hervorragend [+5]. Fertigkeiten werden später wie gewohnt gesteigert, während die Ränge der Methoden lediglich getauscht werden können.

Die Methoden haben folgende Werte:

  • Eine Methode auf Ordentlich [+2]
  • Zwei Methoden auf Durchschnittlich [+1]
  • Drei Methoden auf Mäßig [+0]

Die Fertigkeiten haben anfangs folgende Werte:

  • Eine Fertigkeit auf Gut [+3]
  • Drei Fertigkeiten auf Ordentlich [+2]
  • Vier Fertigkeiten auf Durchschnittlich [+1]

Option: Sprachbeherrschung

Wer nicht davon ausgehen will, dass mit Hilfe von Sprachsofts jedem praktisch ein Universaltranslator zur Verfügung steht (eine durchaus gängige Interpretation bei Shadowrun), der kann folgende Regel verwenden:

Jeder Runner beherrscht automatisch die Sprache des Schauplatzes der Kampagne (z.B. Englisch für eine Kampagne in Seattle). Runner beherrschen weitere Sprachen, wenn ...

  • sie einen Charakteraspekt haben, der auf eine Herkunft hinweist, in der eine andere Sprache gesprochen wird (Werden in dem Herkunftsgebiet mehrere Sprachen gesprochen, muss sich der Spieler für eine der Sprachen entscheiden) und ...
  • sie einen Rang in der Fertigkeit Bildung von 1 oder mehr haben. Dann beherrschen sie pro Rang eine zusätzliche Sprache.

Beispiel: Ein Runner in einer Seattle Kampagne, mit einem Aspekt, der eine Herkunft aus dem Salish-Sidhe-Rat hindeutet und über die Fertigkeit Bildung auf Ordentlich [+2] verfügt, könnte demnach Englisch, Salish und zwei weitere Sprachen beherrschen.

Übersicht

Die Charaktererschaffung gliedert sich in folgende Teile:

  • Charakteraspekte - Dabei werden die archetypischen Merkmale eines Runners auf Edgerunner übertragen.
  • Edge - Sein Edge erhält man durch die Erholungsrate und je nach Stil einer Kampagne startet man mit viel oder ganz viel.
  • Methoden und Fertigkeiten - Edgerunner verwendet beides und verleiht dem Können so einen speziellen Stil.
  • Stunts - Typisch für Fate, hier im Gewand von Bodytech, Zaubern, Ausrüstung oder anderen Talenten.
  • Ausrüstung - Neben Charakteraspekten und Stunts eine weitere, einfache Option.
  • Stress, Zustände und Konsequenzen - Gegenüber Shadowrun oder dem Vorschlag von Fate Core eine etwas andere, einfachere Variante.
  • Charakterentwicklung - Meilensteine und die damit einhergehenden Veränderungen kann man in Karmapunkte aufbrechen, muss man aber nicht.