Videosprechstunde

Die Konsultation des Arztes in einer Videosprechstunde ist eine moderne Alternative zu der klassischen Konsultation des Arztes in dessen Praxis oder der Konsultation per Telefon. Der Patient befindet sich hierbei in einem virtuellen Wartezimmer und wird zur Videosprechstunde "aufgerufen".

Technische Voraussetzungen der Videosprechstunde: Smartphone alternativ Tablet, Laptop oder PC mit Kamera, Lautsprecher und Mikrofon.

Kostenfreie kassenärztliche Leistung

  • Für gesetzlich krankenversicherte Patienten erfolgt die Abrechnung mit der Krankenkasse
  • Dem Nutzer (Patienten) enstehen keine zusätzlichen Kosten

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Sie schreiben eine E-Mail an info@doctor-zimmermann.de und teilen uns den Wunsch mit, zur Videosprechstunde über den zertifizierten Anbieter: "arztkonsultation" eingeladen zu werden. Alternative zur E-Mail: Sie rufen uns an unter Tel +49 (0) 6441/ 200 88 31 und wir vereinbaren die Videosprechstunde telefonisch.
  2. Sie erhalten hieraufhin in einer E-Mail-Antwort [Absender: no-reply@arztkonsultation.de] den Link mit Einwahlcode (TAN-Code) zur Einwahl in das virtuelle Wartezimmer und den angedachten Termin
  3. Sie aktivieren zum Termin den in der E-Mail angegebenen Link [mouse click auf den Link]. Der TAN-Code erscheint jetzt auf der nachfolgenden Internetseite: Einwahl zur Arztkonsultation, Videosprechstunde (Einwahlcode eingeben).
  4. Sie aktivieren den Link durch Mausklick [mouse click] auf den Button "Jetzt einloggen". Nun erhalten Sie Zugang zu dem Wartezimmer.
  5. Für eine ordnungsgemäße Übertragung müssen Sie der Nutzung des Mikrofons und der Kamera zustimmen und warten.
  6. Zum Start der Videosprechstunde werden Sie angerufen [Video Calling]. Wenn Sie diesen Anruf annehmen, beginnt die Videotelefonie.
  • Die vorgenannten Informationen finden Sie auch unter: Einführung - INFORMATIONEN für Patienten
  • Sie können die Videosprechstunde vor Beginn auch absagen
  • Mit der Eingabe des Einwahlcodes und der nachfolgenden Entgegennahme des Anrufes zum Start der Videosprechstunde erteilen Sie die Zustimmung zu dem Verfahren.
  • Datenschutz: Die Aufzeichnung der Videosprechstunde gleich welcher Art ist weder Ihnen noch dem Arzt gestattet. Der Anbieter des Videodienstes kann die Inhalte der Sprechstunde weder einsehen, noch speichern. Ausführliche Informationen über Art und Umfang der Datenspeicherung personenbezogener Daten finden Sie hier.

Gebührenpflichtige privatärztliche Leistung

  • Dem Privatpatienten wird die Leistung im Rahmen der gültigen GOÄ von einer Privatverrechnungsstelle in Rechnung gestellt. Voraussetzung ist, dass eine gültige schriftliche Honorarvereinbarung (Abdingungserklärung) vorliegt.
  • auch der gesetzlich Versicherte kann die Videosprechstunde vor Inanspruchnahme als kostenpflichtige private ärztliche Leistung buchen (Rechnungsbegleichung als individuelle Gesundheitsleistung über einen Online-Bezahldienst). EINRICHTUNG FOLGT
  • Zeiten, die als Privatsprechstunde ausgewiesen sind, können nur kostenpflichtig gebucht werden (Rechnungsbegleichung über einen Online-Bezahldienst). EINRICHTUNG FOLGT