Scrambler Tour - We rock the Track 2019

Die Idee

back to the Roots ist das Motto, und der Spaß soll hier im absoluten Vordergrund stehen. Auf alten Bikes oder auch neuen alten ;-) die schönsten Tracks, Landschaften, Land und Leute zu erleben und sich etwas Abendteuer Luft um die Nase wehen lassen.

Die TOUR

eine Tour ca. 1000km in ca. 7-10 Tage durch die schönsten Gegenden Italiens. Es sind 2 Touren möglich.

Die erste ist eher für den Herbst geeignet. Sie geht durch das Piemont vom Susatal Bardonecchia, den Sommelier über die Assietta Kammstrasse, durch das Val Maira - Val Stura über ligurische Grenzkammstrasse zum Meer.

Die zweite ist auch etwas ganz besonderes. Es geht von Florenz nach Rom! Wir orientieren uns dabei an einem Pilgerweg. Diese Tour ist für den Frühling bis in den Sommer geeignet.

Wir versuchen natürlich die Hauptstraßen zu meiden und suchen uns kleinste Sträßchen und Schotterpisten.

Das erste Zeitfenster 08.-23.06.2019 das zweite 29.09.-06.10.2019

Wir werden mit den Transportern einen geeigneten Startpunkt ansteuern, und von dort aus dann mit den Bikes starten. Es ist ein Begleitfahrzeug geplant, dass unser Gepäck, Werkzeug und Sprit transportiert.

Die Bikes

so wenig Plastik wie möglich, Neu oder Alt spiel dabei keine Rolle, Eigenbau, Umbau, Retrobike, Twinshocker, Kickstarter, Dirt-Track, 2 oder 4-Takter etc...

NoGo´s sind: Carbon, bunte Plastiks, Handyhalterung, Topcase oder ähnliches

Die Fahrer

Halb.- oder Jethelm, Motorradbrille, Lederjacke, Lederschuhe, sollte zum Stile der Bikes passen.

NoGo´s sind: Crossstiefel es sei den es sind die alten 70er Sidi´s, MX-Helm, Crosshose nur wenn auch aus den 70igern!

Die Unterkünfte

Überwiegend Agritourismos, kleine Hotels oder Refugios

Das Essen

auch kulinarisch wird die Tour wie gewohnt einiges zu bieten haben ;-)

PS noch einige Infos oder Einschätzung zum Bike

macht Euch über das Moped nicht so ein Kopf. Ich glaube für so eine Tour sind 250ccm völlig ausreichend, wie z.B. eine alte Yamaha XT oder XL 250 oder ähnliches die man bereits für unter 2000€ bekommt und auch gut wieder verkaufen kann. Die Bereifung: normale Enduroreifen oder Trialreifen keine MX Reifen. Ja, größer, stärker, schneller geht immer :-) aber ist absolut nicht notwendig.