Einladung zur Einreichung von österreichischen Beiträgen zur

International Cartographic Exhibition 2017

Vom 2.–7. Juli 2017 findet in Washington, D.C., die 28. International Cartographic Conference (ICC) statt. In diesem Rahmen wird auch wieder die International Cartographic Exhibition organisiert – eine Ausstellung für digitale und analoge Karten aus aller Welt.

Bis 19. Februar haben Sie die Möglichkeit, österreichische Beiträge für die Ausstellung zu nominieren!

Warum teilnehmen?

  • Sichtbarkeit Ihres Produkts bei über 1.500 Kartographie- und GIS-ExpertInnen aus aller Welt bei der International Cartographic Conference (ICC 2017)
  • Listung im online verfügbaren Ausstellungskatalog
  • Chance, einen ICA Map Award zu gewinnen. ICA Map Awards eignen sich hervorragend als Marketinginstrument. Die ausgezeichneten Beiträge werden im Anschluss außerdem als Map of the Month auf der ICA-Website gefeatured und erreichen auf diese Weise eine hohe Sichtbarkeit.


Voraussetzungen

Wichtigste Voraussetzung: Alle Einreichungen müssen nach dem August 2015 erstellt worden sein.

Es können Beiträge in sechs neuen Kategorien nominiert werden:

  1. Printkarten (auch taktile und 3D-Karten, solange sie auf Posterwänden ausgestellt werden können)
  2. See- und Weltraumkarten (print, bzw. solange sie auf Posterwänden ausgestellt werden können)
  3. Atlanten (nicht digital)
  4. Digitale kartographische Produkte
  5. Digitale Services (SDI) – diese Kategorie hat jedoch eine Sonderstellung, da pro Land nur eine SDI nominiert werden und diese keinen Map Award gewinnen kann. SDIs können daher nicht per Online-Formular nominiert werden.
  6. Kartographische Produkte für den Unterricht (digital & print)
  7. Andere kartographische Produkte (Produkte, die nicht auf Posterwänden ausgestellt werden können und nicht den anderen Kategorien entsprechen, z.B. Globen)

Für alle ausgewählten Beiträge müssen je nach Kategorie Zusatzinformationen bereit gestellt werden. Die Details hierfür geben wir Ihnen nach der Einreichephase bekannt. Vorabinfo: Für digitale Produkte muss ein 2-4 minütiges Video des Produkts übermittelt werden, in dem die Features und Funktionalitäten des Produkts demonstriert werden (Deadline für die Videos ist 10. Mai 2017).

Eine ausführliche Aufstellung aller Teilnahmebedingungen finden Sie unter icc2017.org.


Jetzt österreichischen Beitrag nominieren

Sie haben selbst eine Karte erstellt oder kennen eine österreichische Karte, der internationale Aufmerksamkeit gebührt?

Ihre Nominierung können Sie hier einreichen.

Einreicheschluss ist der 19. Februar 2017. Danach werden alle Einreichungen durch die ÖKK gesichtet und ausgewählt (jedes Land kann pro Kartenkategorie nur eine bestimmte Anzahl Beiträge übermitteln). Im Anschluss werden die AutorInnen der ausgewählten Karten kontaktiert und um Übermittlung weiterer Informationen (Kurzbeschreibung, Titel, etc…) gebeten.


Wer steckt dahinter?

Die International Cartographic Exhibition findet alle 2 Jahre im Rahmen der International Cartographic Conference (ICC) statt. Diese Konferenzen werden von der International Cartographic Association (ICA) organisiert. Alle ICA-Mitglieder können Beiträge zur International Cartographic Exhibition einreichen. Österreichisches Mitglied der ICA ist die ÖKK – die Österreichische Kartographische Kommission.

Ansprechpartnerin für die österreichischen Beiträge bei der ICC-Kartenausstellung ist dieses Jahr Manuela Schmidt, TU Wien.


Map Awards für österreichische Beiträge


Impressionen früherer Kartenausstellungen


Fragen oder Anmerkungen?

Ansprechpartnerin für die österreichischen Beiträge bei der ICC-Kartenausstellung ist dieses Jahr Manuela Schmidt: manuela.schmidt@tuwien.ac.at


ÖKK | Manuela Schmidt | 2017