Meine Zeichnungen sind einfach Zeichnungen. Sie suchen jenseits von Inhaltismus und Formalismus ihren poetischen Weg. Ich denke sie zwar im wesentlich aus der Linie heraus, doch spielen Texte eine nicht nur beiläufige Rolle darin.

Der Zeichengrund ist oft mit Ölen bearbeitet, die Arbeitsspuren bleiben stehen, das betont das haptische Moment und gibt den Zeichnungen etwas beiläufiges - so hoffe ich.

Gegenstand der Zeichnungen ist zumeist der Mensch. Bilder und Gedanken, die mir zufliegen, sind ihr Ausgangspunkt. Was dann geschieht, folgt, wenn es gelingt, der Logik des Bildes. Irgendetwas ist da draußen, was aufs Papier drängt.

Was bleibt, sind zwar die Spuren dieses Vorgangs. Aber die Zeichnungen sind nicht die Geschichte dieses Zeichnens, sie erzählen ihre eigenen Geschichten. Sie sind fertig, wenn sie etwas zeigen und erzählen, was sich nicht nacherzählen lässt, die Idee der Schönheit ist ihr heimliches Gravitationszentrum.



  • Michael Evers und Jörn Budesheim, "Aufheben"
  • 04.12. – 15.01.2021
  • Kunstbalkon, Frankfurter Straße 62, 34121 Kassel

Die beiden Kassler Künstler Michael Evers und Jörn Budesheim zeigen neue Arbeiten. Wie und wann die Ausstellung zu sehen sein wird, ist noch offen.



"Mein erster van Gogh", Zeichnung A4
  • Ontmoetingen / Begegnungen: Kunstbalkon zu Gast in der Koppelkerk NL
  • 02.08. – 27.09.2020

Was passiert, wenn acht deutsche und acht niederländische Künstler in einen künstlerischen Dialog miteinander treten? Vom 7. August bis zum 27. September kreuzen sich in der Ausstellung Ontmoetingen die Wege des Künstlerkollektivs Kunstbalkon aus Kassel und der Kunstrijders aus der Achterhoek.

mehr dazu



  • Einzelgänger / Wechselbälger
  • Ab dem 9. Mai wird bis zum "Ende der Krise"
  • 17qm - Raum-für-Möglichkeiten; Marburg Steinweg 2

Jeden Samstag ein/e Künstler/in drei Arbeiten in die 15QM bringen und wird zum Kurator der Ausstellung, der auch Arbeiten abhängen muss, sowie die Ausstellung umhängen darf. Die Regeln sind jedoch so konzipiert, dass am "Ende" von allen Beteiligten zumindest eine Arbeit zu sehen ist.

mehr dazu



Kathrin Brömse: "Wie man Hörnchen füttert", 2019, Grafit und Wachs auf Papier, 31×22,5 cm
Jörn Budesheim: "Blutblume", 2020, Mischtechnik auf Papier, 29,7 × 20 cm.
  • 01.07. bis 22.07.2020 | Bagatellen: Brömse, Budesheim, Zeichnungen
  • Galerie [SALI E TABACCHI], Feldmannstraße 144, 66119 Saarbrücken

Das KUNSTschauFENSTER ist ein neues Ausstellungsformat der Saarbrücker Galerie [SALI E TABACCHI], das versucht, Begegnungen mit Kunst auch in Zeiten des Social Distancings zu ermöglichen.