Aktuell

Coronaeinschränkungen beachten!

Zur Zeit kann uneingeschränkt gerudert werden.

Anrudern

9. April 2022



Das diesjährige Brabu-Anrudern am 9.April stand offenbar ganz unter dem Motto „Frauenpower“: Es traf sich nur eine kleine Runde von sechs Ruderinnen und einem Ruderer am Brabu Steg, zwei Frauen machten „Landdienst“. Der Beginn der Osterferien oder auch das Wetter mit lebhaftem, böigem Westwind und angedrohtem Gewitter hielten wohl viele Brandenburgen davon ab, aufs Wasser zu gehen. Die garstigen Wetterverhältnisse zeigten sich aber lediglich auf dem Spandauer See vor unserem Steg, wo der stramme Gegenwind das Ablegen und Wenden gehörig erschwerte. Als dieses ohne Havarie erledigt war, ging es gegen den Wind zur Schleuse Spandau über die Schurre auf die Unterhavel. Dort ließ es sich bei wenig Boots- und Schiffsverkehr angenehmer rudern, denn das hohe Ufer und die Gebäude hielten den Wind gut ab. Die Sonne lachte auch häufig durch die großen Wolkenlücken und machte gute Laune. So führte uns die Rudertour bis zum Gemünd und zurück mit Einkehr beim BRC Hevella, der zur Sternfahrt eingeladen hatte. Es tat so gut, endlich mal wieder so viele Ruderer, die sich an diesem Tag aufs Wasser gewagt haben, zu treffen. Fürs leibliche Wohl war auch gesorgt mit einer Fülle an leckeren Kuchen, gebackenen Waffeln mit Kirschen und Sahne oder auch mit einer wärmenden Rote-Linsen-Kokos-Suppe. Unser herzlicher Dank geht an Hevella für diesen geselligen Start in die Saison.

Auf der Rücktour gab es nur einen kurzen Graupelschauer, in der Wetter-App war das angekündigte Gewitter schon abgesagt. Nach der Schleuse hatte uns der Wind zurück und schob uns vor sich her bis zum Steg. Das Anlegen war so ein Kinderspiel.

Auch wenn dieses Anrudern nun eher in kleinem Rahmen stattfand, hat es doch Spaß gemacht, läutete für uns die Saison ein und lässt hoffen auf viele weitere schöne Fahrten, allerdings dann wieder mit zunehmenden Boots- und Schifffahrtsverkehr. Also bis bald im Boot!

122 Jahre Brandenburgia



In diesem Jahr 2022 ist die Bandenburgia 122 Jahre alt geworden. Da die Daten mit den vielen Zweien so gut passten, gab es am 20.02.22 um 2 Uhr mittags eine kleine Jubiläumsfeier. Nach all den coronabedingt abgesagten Events war dies endlich mal wieder die Gelegenheit für die Brandenburgen, sich in größerer Gemeinschaft von 40 (=2x20!) KameradInnen zu treffen – und auch sicherheitshalber an der frischen Luft. Wir konnten dankenswerter Weise auf der überdachten Terrasse unserer Nachbarn, dem Wassersportclub grün-silber-orange, feiern und waren so etwas vor eventuellem Regen (der dann auch tatsächlich fiel) geschützt. Nach kurzer Rede unserer Vorsitzenden Heidi Preißler prosteten wir uns mit Glühwein oder Kaffee oder kalten Getränken zu, auch ein kleines leckeres Büffet stand bereit. Es gab viel zu erzählen und die Gemeinschaft tat so richtig gut. Mit Freude auf die neue Saison und hoffentlich viele weitere gemeinsame Aktivitäten rund um Verein und Rudersport gingen wir nach ca. zwei (!) Stunden wieder auseinander.

BOOTSTAUFE BEI BRANDENBURIGA

22. August 2021

Am 22.08. fand die Taufe von zwei neuen Booten statt. Wir tauften einen Fünfer mit Steuermann auf den Namen "Otto Kaiser" und einen Dreier auf den Namen "Spreewald".

Nach der Jungfernfahrt der beiden Boote hatte der Wettergott gute Laune und wir konnten ohne Regen im Freien die netten, leckeren Kleinigkeiten vom Buffet genießen.