Wen möchte ich ansprechen?


Trees of Memory soll zu einem Portal werden, auf dem sich Menschen finden können und die sich gegenseitig unterstützen. Ich lade jeden ein, Teil einer Gemeinschaft zu werden, in der wir auch einmal Halt finden - auch wenn es nur für Minuten ist. Insbesondere:


1. Hinterbliebene und Angehörige nach einem Suizid und jedem anderen Todesfall

Ich habe in den schweren Monaten nach dem Suizid meines Partners, die Erfahrung gemacht, dass die Unterstützung durch Menschen, die ein ähnliches Schicksal hinter sich haben, am wertvollsten und hilfreichsten war. Nur sie konnten verstehen durch welche Hölle ich gehe und konnten all die widersprüchlichen Emotionen nachvollziehen. Egal wie groß die Empathie auch sein mag, aber Außenstehende können sich nicht vorstellen was es bedeutet, seinen Partner , die Ehefrau, das Kind oder ein Elternteil durch Suizid zu verlieren. Deshalb ist es mir ein großes Anliegen eine Gemeinschaft zu bilden, die ein Rettungsanker sein kann und die durch Ihre Erfahrung hilft, jedem einzelnen neuen Lebensmut zu geben und aktuelle psychische Notlagen auffangen kann.


2. Menschen die unter Depressionen leiden

Depressive Erkrankungen sind mittlerweile zur Volkskrankheit geworden und das nicht nur in Deutschland. Obwohl diesem Thema durch die Medien mehr und mehr Aufmerksamkeit zuteil wird, scheuen sich die Menschen darüber zu reden. Zu groß ist ihre Angst vor Ausgrenzung, Verlust des Arbeitsplatzes und Schädigung des Ansehens. Auch ich mache die Erfahrung, dass es ein wesentlicher Unterschied in der Anteilnahme war, als ich von Depressionen, dem Zusammenbruch und der stationären Behandlung erzählt habe oder als ich eines Tages vom Arzt zurück kam und es eine "mögliche Krebsdiagnose" gab. Ich bin noch immer erschüttert darüber, wie wenig ernst der Krebs der Seele genommen wird, der auch zum Tod führt: nämlich in den Suizid. Selbst dieses Stadium der Krankheit hatte ich erreicht, war aber quasi weit aus weniger schlimm als "was Du hast vielleicht Krebs"?

Ich richte mich mit meinen sehr persönlichen Empfindungen und Erfahrungen an Depressionserkrankte, um Ihnen zu zeigen, dass sie nicht allein sind. Vor allem um Ihnen eine Möglichkeit zu zeigen, mit der sie Ihre Depression loszuwerden können und um zu betonen, wie wichtig professionelle, therapeutische und medizinische Maßnahmen sind, wenn man schon mitten in den Depressionen und Suizidgedanken steckt. Therapien verfolgen immer auch eine Änderung des persönlichen Lebens. Verändere was Dir nicht gut tut, beseitige was Dir schadet. Einfach ausgedrückt: Warum machst Du Deinen Job wenn Du jeden Tag Angst hast, zur Arbeit zu gehen? Warum trennst Du dich nicht, wenn Du unglücklich in der Partnerschaft bist usw. Nichts anderes sage ich auch: Folge dir selbst, dann bestimmst wieder Du über Dein Leben und nicht die Depressionen über Dich.

Mit meinem Projekt möchte ich jeden Tag zeigen, dass es vorwärts geht und dass man auch etwas Großes schaffen kann, selbst wenn es noch so dunkel um einen herum ist. Ich habe alles erlebt. Schlimmer geht aus meiner Perspektive nicht mehr. Aber natürlich weiß ich aus vielen Briefen: doch, es geht noch viel schlimmer. Trotzdem möchte ich den Beweis antreten, dass es jedem gelingen kann, aus diesem Kreislauf auszusteigen, um wieder ein erfülltes Leben zu führen.


3. Menschen die Träume haben und sich noch nicht trauen

Jeder hat Träume, doch die meisten Menschen verwirklichen sie nicht. Aus Angst, aus Scham, weil sie abgehalten werden. Ich will mit Trees of Memory Mut machen, seinen eigenen Weg zu gehen. Das ist nämlich auch Suizid Prävention: Keinen Nährboden für Depressionen zu bieten, weil man glücklich und selbstbestimmt leben kann. Das ist nicht einfach - vor allem wenn man eine verrückte Idee hat oder ein ungewöhnliches Herzensprojekt unters Volk bringen mag oder andere sagen: "Du spinnst". Trees of Memory soll Mut machen, anspornen, mahnen oder auch ein wenig unterhalten, wenn es um meinen Blog, Youtube und das tägliche Abenteuer geht.

Du solltest der Createur Deines Lebens sein und nicht die Personen oder Anforderungen um dich herum, die dich fertig und unglücklich machen. Trau Dich einfach!