Ladestationen bewerben

Sie haben eine eCarUp Ladestation und möchten diese öffentlich teilen. Damit die Station von E-Auto Fahrern gefunden werden kann , gibt es die folgenden Möglichkeiten um die Sichtbarkeit Ihres Ladepunktes zu erhöhen.

Google Maps

Ladestationen können einfach und unkompliziert selber auf Google Maps aufgeschaltet werden.

1) Navigieren Sie auf Google Maps und wählen Sie oben links das Menü und anschliessend den Reiter "Fehlenden Ort hinzufügen".

2) Suchen Sie in der Kategorie nach "Ladestation für Elektrofahrzeuge" und wählen Sie diese.

3) Setzen Sie weitere Parameter wie den Namen, den Standort, den Anschlusstyp und die Anschlussleistungen sowie ggf. die Öffnungszeiten der Station.

4) Kicken Sie abschliessend auf "Senden" am Ende des Formulars.

Google wird anschliessend eine Review vornehmen und die Station nach einigen Tagen am gewählten Standort aufschalten - anderenfalls werden Sie benachrichtigt.

Sie finden hier das Beispiel der eCarUp Ladestation an der Lettenstrasse 7/9 in Rotkreuz, ZG.

Aufschalten auf der Hubject Roaming Plattform

eCarUp Stationen können über Hubject mit anderen Ladenetzwerken geteilt werden. Voraussetzung dafür ist, dass die Station 24/7 öffentlich zur Verfügung steht. Damit können die Fahrer der anderen Ladenetzwerke die Station in Ihren eigenen Apps finden und freischalten. Als Stationsbetreiber müssen Sie sich aber einiger wichtiger Punkte bezüglich der Preisgestaltung bewusst sein. Lesen Sie dazu mehr im Hauptartikel: Hubject-Integration

Zusätzlich wird die Station nach der Veröffentlichung auf Hubject auch automatisch auf Google Maps aufgeschaltet (siehe links).

Ladestation in Ladestations-Verzeichnissen erfassen

Im Weiteren steht es Ihnen auch frei, die Station bei weiteren Ladestationsverzeichnissen zu erfassen. Beispiele sind:

Die Liste ist nicht abschliessend.

Der Unterschied dieser Seiten zur Hubject Roaming Plattform ist, dass es sich nur um das Anzeigen des Ladepunktes handelt - das Freischalten obliegt dem Fahrer, wenn er vor Ort ist. Bei eCarUp z.B. über das Sofort-Bezahlen per Scannen des QR-Codes auf der Station.