Lerncoaching

Lerncoaching an der Sekundarschule Altenhagen

Was ist Lerncoaching?

Lerncoaching ist eine Beratungsform, welche Schülerinnen und Schülern unterstützen soll, wenn ihre Lernwege blockiert sind. Hierbei stehen die Ressourcen des Lernenden im Mittelpunkt, sodass immer seine Gesamtpersönlichkeit berücksichtigt wird, da Lernen als subjektives Konstrukt verstanden wird. Im Lerncoaching werden die Lernschwierigkeiten erfasst und Lösungsstrategien entwickelt, um Lernblockaden zu lösen. Zudem soll die Selbstwirksamkeitserfahrung und die Motivation des Lernenden gestärkt werden.

Welche Einsatzmöglichkeiten bietet das Lerncoaching?

Lerncoaching ist keine fachbezogene Nachhilfe, sondern ein Beratungsangebot zur Unterstützung bei überfachlichen Lernschwierigkeiten wie emotionalem Stress, Versagen-, Prüfungsängsten, fehlenden Arbeits- und Lernstrategien, Überforderung, mangelnder Motivation etc.. Dementsprechend steht es allen Schülerinnen und Schülern offen, die ihr Begabungspotenzial entfalten und / oder ihre Lernprozesse optimieren wollen.

Wie läuft das Lerncoaching – Gespräch ab?

· Thema – Problemerhellung: „Was liegt mir auf dem Herzen?“

· Ziel – Klärung der Prioritäten: „Wohin möchte ich genau?“

· Lösung – Zugang zu eigenen Stärken: „Wie kann ich es schaffen?“

Der zentrale Ansatz von Lerncoaching liegt also in den persönlichen Stärken unserer Schülerinnen und Schüler.

Welchen Nutzen bringt Lerncoaching für den Lernenden?

· konstruktiver Umgang mit eigenen Emotionen

· Stärken der Selbstmotivation

· Fokussieren auf eigene Ressourcen und Gelingenserfahrungen