Sabine erzählt:

„... bin immer noch am staunen ...“ - „ich auch“

Das haben wir uns per SMS geschrieben – am Tag nach unserem ersten Kuss! Dem Kuss, mit dem alles angefangen  und der mein Leben verändert hat – zum Leben als Partnerin eines Priesters. Wir waren beide so erstaunt über diese Liebe – die doch nicht sein durfte!

Doch zur Liebe kam bald Schuld, Lüge, Hilflosigkeit, Versteckspiel!

Drei Jahre war ich damit allein – bis ich mich endlich dazu entschlossen habe, an einem Treffen der Initiativgruppe teilzunehmen. Die Internetseite habe ich zufällig entdeckt, als ich mich über den Zölibat informieren wollte – keine Frage, wie überrascht ich von dieser Seite war! Da gab es wirklich auch andere Frauen, die in der gleichen Situation waren! Und ich war so beeindruckt von dieser unendlichen Kraft, die ich bei diesem Treffen im Kreis der betroffenen Frauen spüren durfte. Endlich saßen mir Gleichgesinnte gegenüber, endlich konnte ich über Dinge sprechen, die „verboten“ waren. Ich war zu der Zeit am Ende meiner Kräfte und bin so dankbar, dass ich in dieser Gruppe so aufgenommen und aufgefangen wurde.

Danke!

zurück zu "Erfahrungen"