Unsere Erfahrungen:

Jede von uns hat mehr oder weniger leidvolle Erfahrungen mit dem Zölibat gemacht. Für diejenigen unter uns, die in einer heimlichen Beziehung mit einem/r zölibatär gebundenen Partner/in leben, bedeutet es in der Regel einen großen Spagat, Alltagsleben und Beziehung unter einen Hut zu bringen, oft verbunden mit Ängsten, Unsicherheiten, Depressionen und sogar sozialer Isolation - vor allem aber immer begleitet von der Angst, entdeckt und "verpetzt" zu werden.
Aber es sind auch Erfahrungen von großem Glück und reicher Liebe...
Die folgenden sehr persönlichen Geschichten erzählen davon. Alle Namen sind Pseudonyme da wir, um unsere Partner zu schützen, anonym bleiben müssen.
Wie lange wird das noch notwendig sein?

Anna: Wenn ich auf mein Leben zurückschaue, ist es in manchen Augenblicken wie ein Traum, dass ich mit meinem Mann doch noch zehn Jahr verheiratet war ... weiter

Christina: Konrad war seit Jahren ‚Freund des Hauses‘, aber als Priester für mich völlig tabu, ebenso wie ich als Ehefrau für ihn tabu war ... weiter

Erwin: "Wir standen vor dem Nichts" - Ein verheirateter Priester berichtet von seinen Erfahrungen mit der Kirche ... weiter

Ingrid: Heute hat mein Mann eine feste Arbeit und ist unter seinen Kollegen ein geschätzter Mitarbeiter ... weiter

Katharina: „Das Leben wäre vielleicht einfacher, wenn ich dich nicht getroffen hätte, es wäre nur nicht mein Leben“ ... weiter

Kerstin: Ich bin nicht allein ... Seit bald 2 Jahren lebe ich in einer geheimen Beziehung mit einem katholischen Priester. ... weiter

Marion: P. war damals als Kaplan in unserer Heimatgemeinde tätig. Durch Gespräche und Diskussionen lernten wir uns kennen, ... weiter

Regina: Angefangen hatte alles Ostern 1990. Ich, damals 35, seit 8 Jahren Witwe und Mutter einer 10-jährigen Tochter, ...  traf auf einen äußerst sympathischen und attraktiven Mitvierziger, ... weiter

Sabine: „... bin immer noch am staunen ...“ - „ich auch“ ... weiter


nach oben