Initiativgruppe vom Zölibat betroffener Frauen


Wir sind Frauen

  • die eine heimliche Beziehung zu einem katholischen Priester leben oder gelebt haben

  • die Priesterkinder allein erziehen

  • die mit einem Priester verheiratet sind oder verheiratet waren



Wir wissen, es gibt sehr viele Frauen, denen es so ähnlich geht, wie uns.

Vorsichtige Schätzungen gehen davon aus, dass sehr viele katholische Priester heimliche Beziehungen leben.

Davon betroffen sind vor allem die Frauen in solchen Beziehungen - und auch ihre Kinder.

Sie stellen sich viele Fragen, mit denen sie sich alleine glauben, sie haben Angst vor der Zukunft, sie fühlen sich oft schuldig.


Wichtig!
Wieder startet eine Initiative einen Anlauf, verheiratete Priester zuzulassen.
Die Initiative pro concilio e.V. im Bistum Rottenburg-Stuttgart hat ein Memorandum "Zeit zum Handeln" veröffentlicht und eine große Unterschriftenaktion gestartet, die Unterlagen an alle Gemeinden des Bistums verschickt. Aber rege Beteiligung ist natürlich über die Bistumsgrenzen hinaus erwünscht! Mehr dazu hier.
Ihr könnt die Petition auch online unterschreiben. Die Seite bleibt voraussichtlich bis Ende Juni 2017 geschaltet.



letzte Aktualisierung: 14.4.
2017
aktuelle Informationen heften wir an die Pinnwand
neueste Meldung:
"Vom Gottesdiener zum Göttergatten" mehr