Presse

 
 
 

Fotos für Rock gegen Rezession gibt es hier: Fotos

Echt.Scharf.Solingen – Die Sommerparty



Rock gegen Rezession – das Partyevent mit 20 Stunden Livemusik

Veranstaltungsort: Solingen, Neumarkt

Übersicht:

Freitag, 7. August, 2009
Let it rock

17 Uhr: Jan Schwarte Bluesband – eine der jüngsten Bluesrockbands Deutschlands
19.30 Uhr: Bounce – Bon-Jovi-Tribute-Band

Samstag, 8. August, 2009
Local Heroes und europäische Spitze

15 Uhr: Mike & The Waiters – Harte Arbeiter der Partymusikszene mit dreistimmigem Gesang
17 Uhr: big city featuring Hermann Daun – Oldierocker treffen auf Solinger Soul-Legende
20 Uhr: The Queen Kings – gehört zum Besten in Europa in Sachen Queen-Tribute

Sonntag, 9. August, 2009
New Kids on the Music-Block

13 Uhr: Backhanded Compliment – Rockiger Pop aus der Solinger Klangschmiede
14.30 Uhr: Scharfe Rote Chili Schoten – RHCP-Tribute aus dem Bergischen Land
16 Uhr: Red means on – Junger, frischer Partysound der Solinger Newcomer-Szene
19 Uhr: Familie Popolski – die Erfinder der Popmusik mit ihrer skurrilen Polka-Show


Das Konzept:

Von Freitag, 7. August, bis zum Sonntag, 9. August, gibt es auch in diesem Jahr die dreitägige Fete mit viel Livemusik und Aktionen für Groß und Klein auf dem im Rahmen der Regionale 2006 neugestalteten Neumarkt. Der veranstaltende Initiativkreis Solingen um seinen Vorsitzenden Jan Höttges stellt die Party für alle Solinger und Nachbarn Solingens unter das Motto:

Rock gegen Rezession

Das Livemusikevent, umrahmt von Aktionsständen, ist zum überwiegenden Teil privat finanziert. Auch in 2009, dem Jahr der schlimmste Wirtschaftskrise seit 80 Jahren. Trotzdem haben sich bereits zahlreiche Sponsoren gefunden. Sie alle wissen, trotz aller wirtschaftlichen Depression gehört das Feiern einfach dazu. Und so schenken Sponsoren und Initiativkreis den Zuschauern wieder ein atemberaubendes Programm mit vielen Highlights. Die Solinger und die Besucher aus den Nachbarstädten wissen längst: Das erste vollständige Augustwochenende ist das Partywochenende für ganz Solingen, gefeiert auf seinem größten Platz, der mit dem Abschluss der Investitionen durch HLG und den Hofgarten zum Schmuckstück fürs ganze Bergische Land werden wird.

Auf dem Platz selbst werden wieder zahlreiche gastronomische Angebote für die Fans der Neumarktparty aufgebaut. Vom großen exklusiven Bierstand bis zur Strandbar ist die Palette groß. Dazu kommen Aktions- und Infostände. Ihre Zahl und ihr Umfang werden sich bis zum Veranstaltungstag noch erhöhen.

Das Programm

„Rock gegen Rezession ist nicht nur irgendein ein Motto, es ist auch das positive Gefühl der Planer“, so Philipp Müller, der auch in diesem Jahr das Musikprogramm auf der großen Bühne koordiniert und zusammen mit dem Initiativkreis ausgesucht hat. So gestaltet sich das Programm in diesem Jahr als dreistufige Partyrakete.

Rockiger Freitag

Der Freitagabend gehört der Band Bounce, einer Formation, die ihre Ursprünge in Haan und Mettmann hatte, und eine Band die heute als Bon-Jovi-Coverband bundesweit und in Europa gefragt ist. Weil sie ihre Wurzeln in Schlagweite zu Solingen hatte, wollte sie unbedingt in Solingen dabei sein. Nun steht sie Freitag um 19. 30 Uhr auf der Bühne. Bereits um 17 Uhr ist aber der Auftakt bereits sehr rockig. Klassiker des Bluesrocks von den Stones bis Jimmy Hendrix spielt die Jan Schwarte Bluesband, das Ensemble der jungen Talente im Teenageralter.

Der Partysamstag

Volle Pulle durch die Geschichte des Rock, Pops und Soul geht der Samstag. Fast acht Stunden dauert die Show, die um 15 Uhr beginnt. Zum Auftakt kommen die Publikumsmagneten von Mike & The Waiters, die sich in den letzten fünf Jahren einen festen Platz in der Solinger Szene der Partybands erspielt haben. Das Sextett um Mike Stamm (Bass, Gitarre, Drums und dreimal Sologesang) bietet einen breiten Fächer von AC/DC bis U2. Mit der neuen Sängerin spielt sich die Band schnell in die Herzen der Zuschauer und in den Bauch, der befielt: Tanz!
So aufgewärmt und in bester Stimmung betritt gegen 17 Uhr mit Hermann Daun die Solinger Soul-Ikone der ehemaligen Solinger Abräumer Promotion Soul Concern die Bühne zum musikalischen Dämmerschoppen mit ganz viel Power des. Daun ist jetzt Mitglied der Band big city, gegründet von Klaus Olbrich, Schlagzeuger der früheren Lonestars. An der Solo-Gitarre ist der unvergleichliche Harry Esser zu erleben. Mit dem Eintritt von Daun hat die Rock-Coverband deutlich mehr Soul im Programm. Motto und Höhepunkt der Show: „It’s a mens world“!
Zum Abschluss gibt es dann ein wahres Feuerwerk an Harmonien, Soli von Rockinstrumenten und mehrstimmigem Gesang. Die Queen Kings covern die legendäre Band um Freddy Mercury ab 20 Uhr nicht nur, sie zelebrieren die Musik auf einem Niveau, das die Band in ganz Europa an die Spitze der Queenbands katapultiert hat. Solingens Stadtplaner Markus Lüttke Lordemann, der für Solingen im Initiativkreis sitzt: „Damit schenken wir den Solingern eine absolute Spitzenband und sind sicher, am Samstagabend den Neumarkt wieder so zu füllen, wie in den Vorjahren. Die Gastronomen werden sehr viel zapfen müssen!“

Der Super-Sonntag

Wenn am Sonntag die Türe der Geschäfte für den verkaufsoffenen Sonntag öffnen, dann dröhnt durch die Türspalte auch Musik von jungen Solinger Bands, die große Karrieren vor sich haben oder bereits zu dieser gestartet sind. „Wir sind stolz, gerade junge Musikern, die längst nicht mehr nur Talente sind, sondern absolute Spitzenkönner, für die Neumarktparty gewinnen zu können“, drückt Jan Höttges die Bedeutung des Sonntags aus. Frisch und dynamisch wie die Innenstadt sein soll, so geben sich die Bands.
Zum Auftakt kommt Backhanded Compliment. Die reine Solinger Band hat gerade landesweit im Wettbewerb „Local Heroes NRW“ mitgemacht. Die fünfköpfige Band spielt ausschließlich eigene Songs, mal sehr rockig, mal mit viel Gefühl der Popmusik.
Im Anschluss wagt der Initiativkreis wieder einen Blick über die Stadtgrenze hinaus. Aus Hilden und dem Bergischen kommen die Roten Scharfen Chili Schoten, die mit unglaublicher Power und Präzision die Hits der Red Hot Chile Peppers spielen. Eine Band, die ebenfalls längst landesweit im Programm vieler Clubs und Festivals steht.
"Basti" Strempel hat die Vorlage, Gewinner des von Peter Enke organisierten Wettbewerbes Youngst’r genutzt. Zusammen mit Profis der Branche hat er die Band Red Means On gegründet, die vor allem Pop und Rock der 90er und des neuen Jahrtausend ab 16 Uhr covert. Mit seiner unverwechselbaren Stimme und dem Sound einer Profiband ist der Formationen eine große Zukunft sicher.
Zum Abschluss wird es auf dem Neumarkt am Sonntag um 19 Uhr historisch und satirisch zugleich. Woher kommt die Popmusik? Die Antwort ist ganz einfach: Die Popolskis haben sie erfunden. In einer skurrilen, absurden und zugleich musikalisch spaßigen Show erklärt die Kult-Truppe dies in einer Mischung aus Slapstick, Sketschen, Videoeinspielung und jeder Menge Livemusik. Michael Jackson schon einmal als Polka gehört? Nein? Dann auf zur Neumarktparty 2009!

 

Details zu den Bands

Jan Schwarte Bluesband

Jan Schwarte, Lead-Gitarrist, Namesgeber und Begründer, ist erst 16 Jahre alt, spielt Rhythm & Blues aber bereits wie die „alten Hasen“. Orientiert am Sound von Jimi Hendrix, Cream oder Led Zeppelin prägt vor allem auch der markante Gesang von Wolfgang "Coco" Teuber, ehemaliger Sänger von The Mods (die „Rolling Stones Solingens“), den Sound der Band. Der Bassist Till Mathiasen und der Gitarrist Fabian vom Bauer sind ebenfalls noch schulpflichtig, grooven aber bereits wie die Alten. Der sympathische und stets gut gelaunte Drummer Giok Kusnadi komplettiert das Quintett.

Beginn ist um 21.00 Uhr; der Eintritt ist wie immer frei.

Besetzung:

Jan Schwarte: Lead-Gitarre

Wolfgang "Coco" Teuber: Gesang

Till Mathiasen: Bass

Fabian vom Bauer: Rhythmus-Gitarre

Giok Kusnadi: Schlagzeug

 

www.janschwartebluesband.piczo.com

 

Bounce

 

Was im Jahre 2001 verhalten begann, hat sich im Laufe der letzten Jahre zum vielleicht größten Bon Jovi Tributeact der Republik entwickelt.

BOUNCE ist mit derzeit 25 Shows pro Jahr die am meisten gebuchte Bon Jovi Tributeband Deutschlands!

Die Band tourt das gesamte Jahr über quer durch alle Bundesländer und darüber hinaus und ist regelmäßig in angesagten Live-Clubs wie dem Tatort Club (Übach Palenberg), dem NCO Club (Schwäbisch Hall) oder dem Musiktheater Rex in Lorsch zu Gast.

Ob auf Festivals, wie dem Bikertreffen am Edersee, vor 4000 Zuschauern beim Public Viewing zum Finale der Fussball-EM in Siegen oder auf verschiedenen Stadtfesten (Solingen, Kassel, Baunatal) - BOUNCE bringen echtes Bon Jovi Feeling mit und hinterlassen begeisterte Gesichter - nicht nur bei eingefleischten Bon Jovi Fans.

Alle Bandmitglieder sind erstklassige Musiker mit jahrelanger Bühnenerfahrung!

Das Aushängeschild einer jeden Tributeband ist natürlich der Sänger.

Oliver Henrich, der "dem Original stimmlich so nah ist wie kaum ein anderer" (Westdeutsche Zeitung (01/06) beeindruckt sowohl mit seinem Stimmumfang, als auch mit seiner charismatischen Bühnenperformance.

 

BOUNCE bietet dem Publikum eine musikalische Zeitreise durch 20 Jahre Bon Jovi - vom Debutalbum Bon Jovi, bis zum aktuellen Album Lost Highways wird nichts ausgelassen. Somit dauert ein BOUNCE-Konzert nicht selten mehr als 3 Stunden.

Aufgefahren wird alles, was die Show so authentisch wie möglich macht. Angefangen beim druckvollen Sound, über ein beeindruckendes Lichtspektakel, bis hin zu unzähligen Originalinstrumenten geben BOUNCE alles, um dem Original so nahe wie möglich zu kommen!

Das selbstgesetzte Ziel der 5 Musiker ist es, den Zuschauern einen Abend auf höchstem musikalischen und technischen Niveau zu bieten! Emotionen erzeugen und transportieren - darum geht es!

Der Erfolg gibt der Band recht: Fans, die regelmäßig hunderte Kilometer fahren um dabei zu sein und Veranstalter, bei denen BOUNCE im Programm nicht mehr wegzudenken ist.

 

http://www.bonjovitribute.de

 

 

Mike & The Waiters

Die Publikumsmagneten von Mike & The Waiters, die sich in den letzten fünf Jahren einen festen Platz in der Solinger Szene der Partybands erspielt haben, sind wahre Meister im Verbinden der unterschiedlichsten Stile aus Pop und Rock zu einem musikalischen Partypaket.  Das Sextett um Mike Stamm (Bass, Gitarre, Drums und dreimal Sologesang) bietet einen breiten Fächer von AC/DC bis U2. Mit der neuen Sängerin spielt sich die Band schnell in die Herzen der Zuschauer und in den Bauch, der befielt: Tanz!

 

big city

Ab sofort mit dabei in der "Big City Band": Hermann Daun!!!

Große Ereignisse werfen Ihre Schatten voraus. Die schwarze Stimme Solingens Hermann Daun ist ab sofort Mitglied der "Big City Band". Schon immer war der Soul fester Bestandteil unseres Repertoires, aber mit Hermann werden noch weitere Klassiker der Soulmusik neu ins Programm aufgenommen.

Es brechen groovige Zeiten an...

 

http://www.bigcityband.de/

 

 

The Queen Kings

 

The Queen Kings ist eine der gefragtesten Queen-Tributeband Europas. Die Formation um Leadsänger Mirko Bäumer genießt den Ruf einer herausragenden Liveband und gilt als Garant für tolle Stimmung und Gänsehautatmosphäre. Allein 2007 führen über 120 Konzerte die Band durch Deutschland und Europa, wo sie bei großen Festivals, in ausverkauften Hallen, sowie Open-Airs nicht nur Queen-Fans mit ihrer mitreißenden Show begeistern. Im gleichen Jahr veröffentlichen sie zwei Live-DVDs und eine Live-CD. Mit ihrem Gitarristen Frank Rohles und Bassist Rolf Sander haben sie zwei Musiker, die bereits mit Queen selbst auf der Bühne standen, und die von den Queen-Musikern Brian May und Roger Taylor persönlich für das Original Queen-Musical „We will rock you“ in Köln ausgewählt wurden. Rohles ist zudem als Guitar-Supervisor für die „We will rock you“ -Produktionen in Zürich und Toronto tätig und demonstrierte 2006 auf der Musikmesse in Frankfurt – immerhin der größten der Welt – die neueste Brian May-Gitarrenserie. Näher am Original geht es wohl nicht! Doch auch die anderen Queen Kings-Musiker sind bereits seit langem bekannt . Sie traten - damals allerdings noch mit anderem Gitarristen - bis 2006 unter dem Bandnamen „Mayqueen“ auf. Aus namensrechtlichen Gründen haben sie sich nach der Trennung vom damaligen Gitarristen für den Bandnamen „The Queen Kings“ entschieden.

 

http://www.thequeenkings.de/

 

 

Backhanded Compliment

 

Backhanded Compliment, eine fünfköpfige Band aus dem Bergischen Land, machen Pop/Rock. Sie schaffen es mit ihrer jugendlichen Unbekümmertheit, ihrer Spontanität und ihrem unglaublichen Ehrgeiz, den Mainstream von einer ganz anderen Seite darzustellen.

Die Mischung aus der alten Schule des Rocks, den klaren Sound der Gitarren und der metaphorischen Texte, lassen auch den letzten Skeptiker des Mainstreams verstummen. Backhanded Compliment ist nicht nur ein auf die Beine gestelltes Projekt, es sind fünf enge Freunde geworden, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. Sie wollen die Emotionen der Songs weiter geben, die Texte sollen dem Zuhörer neue Mut geben und zum Nachdenken anregen.  

Gegründet wurde die Band im Sommer 2007 durch Dennis Rohrbeck und Trutz Köneberg. Es wurde an vielen Songs gebastelt, Songs, die standen, wurden umdisponiert oder gestrichen. Mit der endgültigen Besetzung traute man sich dann auch an Wettbewerben teilzunehmen. So gewann man nach nur wenigen Proben einen regionalen Wettbewerb und setzte sich so gegen 10 Mitbewerber durch. Dies machte Mut, man meldete sich beim Rock-Bowl 2008 Newcomerfestival an. In der Vorrunde vom Publikum die meisten Stimmen erhalten und ins Finale gewählt, musste man sich am Ende lediglich einer Band geschlagen geben.

Das persönliche Highlight der Band war jedoch bis jetzt der Auftritt mit FreiFall, die ihrer Heimatstadt einen Besuch abstatteten. Backhanded Compliment setzte sich gegen 45 Bewerber durch und durfte als Vorband das Publikum von FreiFall räftig einheizen. Die Songs von Backhanded Compliment wurden im Radio gespielt, Zeitungsartikel und Radiointerviews wurden veröffentlicht.

Backhanded Compliment arbeitet nun an ihrer ersten EP, die 2009 erscheinen soll. Ein weiteres Ziel ist es, sich durch Nachwuchswettbewerben und Konzerten außerhalb des Bergischen Landes zu entwickeln und gemeinsam zu wachsen.

http://www.myspace.com/backhandedcomplimentsg

 

 

Scharfe Rote Chili Schoten

 

Die Red Hot Chili Peppers Tribute Band aus dem "Bergischen- Niederrhein-Ruhrgebiet"

Nachdem die Band bereits seit 2004 unterwegs war und die ersten Shows gespielt hat, folgte im Herbst 2007 eine längere künstlerische Pause. In dieser wurden u.a. die Position des Schlagzeugers und des Sängers neu besetzt. Nun ist das Line-Up wieder komplett und die Band meldet sich in neuem Glanz und mit großer Spielfreude wieder zurück!

Die Meßlatte liegt bei den "Schoten" hoch, da sie dem hohen spielerischen Niveau des Originals in nichts nachstehen wollen, aber dabei auch ihre Eigenständigkeit nicht aus dem Auge verlieren wollen. Das Ergebnis überzeugt in allen Belangen und der Zuhörer- und schauer kann sich auf eine energiegeladene Show mit den größten Hits, aber auch mit weniger bekannten Songs der Funk-Rocker aus den USA freuen. Die aktuelle Setliste umfasst ca. 35 Songs mit einem Querschnitt aus allen veröffentlichten RHCP-Alben, so daß jeder Fan dieser Band auf den Geschmack kommen wird.

Die scharfen roten Chili Schoten sind:

Sandy, Gesang

Tino, Gitarre

Matthias, Bass 

Martin, Drums 

http://www.srcs.de

 

Red Means On

 

Red Means On heißt die neue Coverband-Sensation aus NRW...

Ende letzten Jahres haben sich Sebastian Strempel, Sieger des Youngst‘r Contest 2007, weitere erfahrene Profimusiker, leidenschaftliche Instrumentalisten und Sängerinnen entschlossen, den SOUL und die PARTY live auf deutsche Bühnen  zu bringen. Red Means On ist dabei Name und Programm!

Denn diese Band setzt bei  jedem Auftritt ein rot-glühendes Feuerwerk aus Rhythmus und Entertainment in Gang. Dabei werden dem Publikum musikalische Klassiker aus

SOUL – FUNK – POP – ROCK – DISCO – R’N’B als mitreißender Party-Mix authentisch  präsentiert.

 

http://www.redmeanson.de/Home.html

 

Familie Popolski

 

Skandalski!

So gut wie alle Top-Hits der letzten Jahrzehnte sind geklaut!

Die eigentlichen Urheber der Songs sind die Mitglieder einer völlig unbekannten, verarmten Musikerfamilie aus Polen: der Familie Popolski.

Vor hundert Jahren,am 22. März 1908, erfand Opa Popolski die Popmusik, nachdem er beim Pfarrfest von Pyskowicenach 22 Gläser Vodka auf das Wohl der Jungfrau Maria getrunken hatte. Er schrieb den Song, der bis heute als die Mutter aller Popsongs gilt: "Ei dobrze, dobrze dralla!"

Zunächst nannte er seine Erfindung "Popolskimusik", entschied sich dann aber diesen kürzer und griffiger in "Popmusik" zu ändern.

Im Laufe seines langen Lebens komponierte Opa Popolski über 128.000 TopTenHits, die später allesamt von einem windigen Gebrauchtagenhändler entwendet und in alle Welt verscherbelt wurden.

 

 

Noch schlimmer wiegt die Tatsache, daß sämtliche Hits nach Strich und Faden verhunzt worden sind. (So ist zum Beispiel "Cherri, Cherri Lady" in Wirklichkeit eine rockige Hommage an die schöne Kirschenverkäuferin auf dem Gemüsemarkt in Zabrze.)

Doch damit ist jetzt Schluss.

In unzähligen Tourneekonzerten, auf einer neuen Live CD, im Internet und bald auch in ihrer eigenen Fernsehshow spielen die Brüder ihre grössten Hits und erzählen ihre unglaubliche Geschichte:

vom Opa und der Familie,
von gestohlenen Triumphen,
historischen Momenten
und der polnischen
Lebensfreude...

So stand es in der Stadtanzeiger
Zabrze am 17.01. 2008

 

http://www.thepops.de

 

Kontakt/Verantwortlichkeit:

Zentrenmanagement Solingen

Andrea Stelter

c/o die kleine werbeagentur
Grünewalder Str. 29-31

42657 Solingen
Tel.: 0212 / 24 94 416

Fax 0212 / 24 94 418
E-Mail:
stelter@forum-sg.de

Interviewünsche/Mehr Presse-Details:

Philipp Müller

Ritterstraße 8

42659 Solingen

01771430099

philipp@schaaf-sg.de

 

Comments