Top E-Books, gut, praktisch und wichtig!

Einfach auf das E-Bookcover klicken!

Hippie Movement der 60er Jahre
Die Hippiebewegung entstand in den späten 60iger Jahren in den USA und von dort aus ausgehend fand sie auch in Europa viele Anhänger. Hippies kamen zum großen Teil aus besser gestellten Familien (Mittel- und Oberschicht).

Die Hippiebewegung entstand aus dem Willen, sich gegen die spießbürgerliche Wohlstandsgesellschaft, die von vielen Jugendlichen und jungen Erwachsenen als politisch erstarrt und unglücklich machend empfunden wurde, aufzulehnen.

Sie sahen in den Zeiten des Wiederaufbaus (Nachkriegszeit) keinen Weg zur Individualität und Selbstverwirklichung. Sie wollten sich auf friedliche Weise, gegen die zu dieser Zeit festgesetzten Verhaltensnormen zur Wehr setzen (u.a. mit ihrem Aussehen, Verhalten, etc.).

 Wichtig für die Entstehung der Hippiebewegung ist der Protest gegen das „sinnlose Morden“ im Vietnam-Krieg. Die Hippies versuchten mit dieser Protestbewegung gegen die Wohlstands- und Leistungsgesellschaft zu rebellieren. Dabei stellten sie der (ihrer Meinung nach) „sinnleeren“ Mittelstandsgesellschaft eine von bürgerlichen Wertvorstellungen und Zwängen freie Welt entgegen.

 88 Top-Tipps für den Alltag im Haushalt
88 Top-Tipps und im Haushalt und um das Haus bares Geld sparen. Effiziente praktische Anweisungen und Empfehlungen. Einfach zum Nachlesen und in der Umsetzung. Die Themen sind: Kochen, Haushalt, Basteln, Sparen, Backen, Ratgeber und Pflanzen. Am Jahresanfang lohnt es sich, mit dem Sparen zu starten, denn so hat man bis Jahresende einige Euro zusammen. Und das ohne Verzicht.




14 Top-Tipps für die Fahrradpflege
In den Frühling radeln. Der Frühling verdrängt mit Macht die nasskalten Wintertage. Die erste Fahrradtour steht an. Jedoch Vorsicht: im Winter sind die Bikes nicht benutzt und sollten einem Frühjahrscheck unterzogen werden.
Mit den 14 Top-Tipps für die richtige Fahrradpflege sind die wichtigsten Tipps auch zum technischen Aufrüsten zusammengefasst.
14 Top-Tipps rund um den Spargel
Vieles wissen wir über den Spargel, dieses edle Stangengemüse, das derzeit in aller Munde ist: dass es kalorienarm ist, jedenfalls, wenn man die mächtigen Saucen oder die Butter, die dazu gereicht werden, außen vor lässt. Dass der spezielle Geruch nach dem Genuss nichts mit Giftstoffen zu tun hat. Und dass die Ernte, wie jedes Jahr, am 24. Juni endet. Aber wissen Sie auch, warum? Und wie die dazu passende Bauernregel heißt? Oder dass Spargel eine Giftpflanze ist? Wir haben die interessantesten Spargel-Fakten zusammengetragen.