Steinbruch Neckenmarkt                       Freiberger KG


Unser Steinbruch in Neckenmarkt befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Stadt Sopron (Westungarn)

Der Steinbruch befindet sich rd. 4 km nördlich der Gemeinde Neckenmarkt nahe der ungarischen Grenze (Stadt Sopron) im Ödenburgergebirge und liegt inmitten eines großräumigen, zusammenhängenden Waldbestandes.

Die Zufahrt erfolgt über die Bundesstraße 62, vom ungarischen Grenzort Kophaza, über Deutschkreutz, Horitschon nach Neckenmarkt, oder über die S 31 via Horitschon nach Neckenmarkt.

Das abbauwürdige Gestein ist laut geologischem Gutachten: Orthogneis. Der Abbau und die Produktion werden ständig geprüft und sind EU-konform. Die entsprechenden Zerifikate sehen Sie hier abgebildet.

Das gebrochene Gestein wird in den Bezirken Oberpullendorf, Mattersburg und in den letzten Monaten immer häufiger im Raum Sopron (Ungarn) verkauft.  Es eignet sich bestens für die Herstellung des Unterbaues für alsphaltierte und gepflasterte Plätze.

Seit dem Jahre 1978 dient das widerstandsfähige und frostsichere Kantkorn  für den Bau von Güterwegen, Forstwegen und Feldwegen.