Einsätze & Dokumentation

Wie oft und wann wird der Schnee geräumt und gestreut?

Das hängt vom Wetter ab!
Wir beobachten die Wetterentwicklungen sehr genau und nutzen mehrere Portale gleichzeitig zur Auswertung. Zeiträume von bis zu 14 Tagen im Vorhinein werden täglich kontrolliert. Kurzfristige Wetterereignisse werden mehrmals täglich ausgewertet. Außerdem befinden wir uns in einer Interessengemeinschaft mehrerer Winterdienstleister, welche sich gegenseitig alarmieren. Bei unsicheren Verhältnissen finden Kontrollfahrten statt, welche Ihnen nicht besonders in Rechnung gestellt werden.

Öffentlich zugängliche Wege:
Wenn es in der Nacht schneit oder glatt wird, dann findet ein Winterdiensteinsatz auf jeden Fall statt. Dieser in der Zeit von 4:00 Uhr bis 7:00 Uhr. Das ist das Zeitfenster, in welchem wir mit allen, uns anvertrauten Objekten fertig werden müssen. Ob Ihr Objekt nun schon um 4:00 Uhr oder erst um kurz vor 7 dran ist, hängt von der Tourenplanung ab und kann leider von Ihnen nicht beeinflusst werden. Schneit es tagsüber, dann erfolgt der Räumeinsatz erst nach Beendigung der Schneefälle, jedoch nicht mehr, wenn der Schneefall erst nach 20:00 Uhr aufhört. An Sonn- und Feiertagen verschiebt sich der Nachteinsatz so, dass bis spätestens 9:00 Uhr das letzte Objekt fertig ist.

Sensible Objekte:
Dies sind Krankenhäuser, Altenheime, Bushaltestellen, Tiefgarageneinfahrten und dergleichen. Sensible Objekte werden auch während des Schneefalls nach Erfordernis angefahren. Die meisten sensiblen Objekte haben Mitarbeiter oder Sicherheitsleute, welche befugt sind, uns zu alarmieren. Außerdem finden unsererseits Kontrollfahrten statt.

Dokumentationen:
Wir haben Einiges zu dokumentieren. Wetterereignisse werden in Form von Wettermeldungen dokumentiert. Dazu nutzen wir unter Anderem das Portal vom Deutschen Wetterdienst (DWD) und der Unwetterzentrale (UWZ). 
Jeder Einsatz wird genau dokumentiert. Es wird exakt notiert, an welchem Tag um welche Uhrzeit wir Ihr Objekt geräumt haben und halten auch fest, wenn zum Beispiel ein geparktes Fahrzeug den Winterdienst behindert hat. Dann halten wir Ort, Uhrzeit und amtl. Kennzeichen fest.