E-Mail‎ > ‎

Anlegen einer Email-Adresse

Eine gute Wegverf-Email-Adresse für 24 Stunden:

Neben einer "richtigen" Email-Adresse für Freunde und Bekannte benötigt man häufig eine "schein"-Email-Adresse. Immer dann, wenn man nicht genau weiß, was mit seiner Email-Adresse passiert, sollte man diese Schein-Adresse angeben. Wenn der Spam zu groß wird, löscht man sie oder fragt sie eben nicht mehr ab.

Dazu benutzt man am besten allgemeine kostenfreie Dienstleister wie web.de, free.net oder gmx.de.
Beim Anlegen so einer Email-Adresse muss man häufig auch einen Namen und Adressendaten angeben, die jedoch für die eigentliche Email-Funktionalität nicht von Belang ist. Als reichen auch erfundene Daten. Man legt sich also eine Schein-Identität zu.

Bei http://mailbaum.de kann man gleich 20 Aliasse anlegen und eine Weiterleitung.

Einen kurzen Vornamen findet man hier: http://www.beliebte-vornamen.de/1064-einsilbige.htm,
einen kurzen und leicht zu merkenden Nachnamen denkt man sich aus, z.B. Bauer, Schreiner oder Wirt.
Eine gültige Adresse mit Tel.-Nr. findet man am besten bei googlemaps.com, gibt eine Stadt in Deutschland ein und lässt sich z.B. die Pizzerias anzeigen. Die angezeigten Straßennamen, PLZ und Ort passen genauso zusammen, wie auch die Tel.-Nr.

Fertig ist die Identität! Bitte notieren, kann man öfter gebrauchen!

Comments