Geschichte der Vereinigten Schützengesellschaft 1850 e.V. Treuchtlingen




Die VSG Treuchtlingen kann, so wie sie sich heute präsentiert, auf eine lange Tradition zurückblicken und ist ein Zusammenschluss von ursprünglich 5 Vereinen.

Der älteste dieser Vereine war die „Privilegierte Feuerschützengesellschaft“, die bereits im Jahr 1800 gegründet wurde. Wie schon aus dem Namen hervorgeht, handelte es sich um wohlhabende  Mitglieder, die einen entsprechenden Stand und Status hatten. Vornehmlich waren es Geschäftsleute aus Treuchtlingen und Umgebung.

Das Jahr 1850 war das Gründungsjahr der „II. Schützengesellschaft“. Bei ihren Mitgliedern handelte es sich um Bürger, die den Schießsport betreiben wollten, aber nicht über besondere finanzielle Mittel verfügten.

Der dritte Verein wurde im Jahr 1903 gegründet. Über die „Eintracht“ ist relativ wenig bekannt. Aus diesem Verein stammt die Kleinkaliber-Königskette, die noch heute an den Schützenkönig verliehen wird.

Von der vierten und vom Mitgliederbestand  größten Gesellschaft ist das Gründungsjahr nicht bekannt. Die damals ca. 200 Mitglieder setzten sich überwiegend  aus Eisenbahnern zusammen. Treuchtlingen liegt am Eisenbahnknotenpunkt der Bahnlinien Augsburg – Nürnberg und Ingolstadt - Würzburg und ist deswegen als „Eisenbahnerstadt“ bekannt geworden.

Etwa im Jahr 1912 wurde die Schützengesellschaft „Victoria“ gegründet, über die es auch so gut wie keine Überlieferungen gibt. Es soll noch eine sechste Vereinigung gegeben haben, über die jedoch nichts weiteres bekannt ist.

Im Laufe der Zeit schloss sich die „II. Schützengesellschaft“ mit der „Victoria“ zusammen und führte den Namen „Schützengesellschaft II – Victoria“. Als man später herausfand, dass das Gründungsjahr der „II. Schützengesellschaft“ bereits im Jahr 1850 lag, nannte man die Gesellschaft nur noch „Schützengesellschaft 1850“.

Um die Entwicklung zu vervollständigen, muss ein Sprung in das Jahr 1938 getan werden. In der Zeit des Nationalsozialismus hatten sich alle bestehenden Schützenvereine auf Anordnung des NS-Regime  unter der Führung des „Deutschen Schützenverbands im NS-Reichsbund für Leibesübungen“ zusammenzuschließen. Aus dieser Zeit stammt die aktuelle Bezeichnung „Vereinigte Schützengesellschaft 1850 e.V. Treuchtlingen“.


Die VSG Treuchtlingen hat zur Zeit  120  Mitglieder, an deren Spitze Nicole Braun in ihrer Funktion als 1. Schützenmeisterin in der Geschichte des Vereins steht.