Startseite‎ > ‎

Beratung

Zu den aktuellen Tipps.

Ich helfe kostenlos in Fragen der gesetzlichen Rentenversicherung, wie zum Beispiel:
  • Antrag auf medizinische bzw. onkologische Rehabilitation, Anschlussrehabilitation, Kinderrehabilitation und Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

  • Antrag auf Erwerbsminderungsrente, Altersrente bzw. Hinterbliebenenrenten

  • Erläuterung der Renteninformation bzw. Rentenauskunft

  • Information über möglichen Rentenanspruch und Rentenbeginn

  • Klärung Ihres Rentenkontos

  • Meldung von Schul- und Ausbildungszeiten bzw. Kindererziehungszeiten

Die Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund als ehemalige BfA) hat mich beauftragt, die DRV-Versicherten im Landkreis Oldenburg zu beraten. Den Service können auch Versicherte und Rentner - unabhängig vom Wohnort - in Anspruch nehmen.

Für die DRV Bund sind rund 2.600 Versichertenberater/innen im gesamten Bundesgebiet tätig. Es handelt sich hier um ein nebenberufliches Ehrenamt. Die Versichertenberater/innen sind wie die Mitarbeiter/innen der DRV Bund zum Datenschutz verpflichtet und werden regelmäßig geschult.

Für eine vernünftige Rentenberatung benötige ich eine aktuelle Rentenauskunft

( Anfordern kann man Sie hier: https://www.eservice-drv.de/SelfServiceWeb/ )

Sie gibt Auskunft über alle eingezahlten Beiträge sowie über Zeiten, die für die Rentenberechnung wichtig sind.

Bei Altersrente für schwerbehinderte Menschen ist evtl. ein Gespräch mit der Schwerbehindertenvertretung im Betrieb sinnvoll.

Bereiten Sie Ihren Ruhestand rechtzeitig vor. Ab dem 50. Lebensjahr geht es schon los. Genaueres finden Sie hier.

Weitere nützliche Hinweise finden Sie hier.
Untergeordnete Seiten (2): Erwerbsminderungsrente Rehabilitation
ą
Andre Haferkamp,
17.06.2016, 05:15