Dorffest 2004

Am 4.9.2004 feierte Hausdorf sein diesjähriges Dorffest, organisiert vom Kultur- und Heimatverein Hausdorf und der Freiwilligen Feuerwehr Hausdorf, zu dem auch diesmal die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Forbach angereist waren.

Der Tag bot verschiedene Höhepunkte und für jeden war etwas dabei.
Der Vormittag war geprägt von Angeboten für die Kinder.



Ganz hoch im Kurs bei den Kindern standen die Kutschfahrten, aber auch das Bastelangebot und die Möglichkeit die Schustergasse mit Kreide zu verschönern, wurde angenommen. 

Das Angebot, einen Steifenwagen der Polizei von innen zu erleben, wurde dann eher von den Erwachsenen angenommen. Die Berufsfeuerwehr Dresden hatte extra ein Fahrzeug geschickt, um zu zeigen, welche Technik zur Brandbekämpfung verfügbar ist.

Nach 1999 fand auch wieder eine Ausstellung von Malerei und Grafik von Brigitta Dämmrich statt. Zugleich wurden Produkte des Kreativzirkels Schmiedeberg als Anregung für eigene Aktivitäten gezeigt.



Das Vogelschießen wurde vom Schützenkönig des Jahres 2001 eröffnet, da unsere aktuelle Schützenkönigin nicht im Lande weilte.

Nach einem spannenden 3-stündigen Wettbewerb stand der 14-jährig Paul Preusche als Schützenkönig des Jahres 2004 fest. Trotzdem wurde mit dem traditionellen Schützenbier der Durst aller Schützen gelöscht (außer dem Schützenkönig, der sich mit Cola zufrieden geben musste).






Parallel gab es Gelegenheit auf dem Saal bei Kaffee und Kuchen den Nachmittag zu verbringen und angenehmen Musikklängen der Corona-Band zu lauschen. Auch das Tanzbein wurde geschwungen. Am Abend wurde im Saal zu Musik der "Teddy-Diskothek" bei ausgelassener Stimmung getanzt bis in die frühen Morgenstunden.

Viele fleißige Helfer sorgten den ganzen Tag für die Absicherung des leiblichen Wohls aller Besucher. Der Erfolg des diesjährigen Dorffestes war wieder der großen Einsatzbereitschaft der vielen freiwilligen Helfer zu verdanken, die in Vorbereitung und Durchführung des Festes unermüdlich wirkten.