Semesterprogramm


Unser Programm umfaßt folgende Veranstaltungen:

Kneipe Diese Veranstaltungsform hat nichts mit der Kneipe um die Ecke zu tun. Nach bestimmten Regeln wechseln sich Wortbeiträge, Gesang und Zeitabschnitte, während derer man sich mit seinen Sitznachbarn unterhalten kann, ab.
Anlässe für Kneipen sind Semesteranfang, Semesterschluß,Gründung der Verbindung, u.v.m.
Kommers Der Kommers ist die festlichste Veranstaltungsform einer Studentenverbindung. Alle Anwesenden tragen Abendgarderobe. Jeden Januar feiern wir die Gründung des Deutschen Reiches am 18.01.1871 durch Bismarck mit einem Reichsgründungskommers. Im Mittelpunkt steht ein Festvortrag. Das Thema ist nie die Gründung selbst, sondern immer aktuellen staatspolitischen Inhalts.
Vortragsabende Ein Vortragsabend setzt sich zusammen aus einem Vortrag und einer anschließenden Diskussion

bisher (ausgewählte Beispiele): "1848 und schwarz-weiß-rot", "Asyl und Immigration", "Das traditionale Weltbild Julius Evolas", "Die Entwicklung der politischen Symbolik der deuschen Rechten von 1871 bis heute", "Die Religion unserer Vorfahren", "Elektrosmog im Alltag", "Ernst Jünger: Die Linie und darüber hinaus", "Erlebnisbericht aus dem heutigen Sudetenland", "Internet - Willkommen im globalen Dorf", "Saudi-Arabien: 7000 Kilometer zwischen Vergangenheit und Gegenwart", "Vortragsabend zum 17. Juni 1953", "Wie gefährlich ist der Islam?",
Landsmann. Abend Bei den Landsmannschaftlichen Abenden gibt es zusätzlich zum Vortragsabend noch Essen und Trinken aus der entsprechenden Region

bisher (ausgewählte Beispiele): "Czernowitzer Abend", "Görlitzer Abend", "Königsberger Abend", "Leipziger Abend", "Stettiner Abend", "Straßburger Abend", "Wilflinger Abend"
Geselliges Hierbei handelt es sich um Ausflüge oder andere Veranstaltungen, die keinen festgelegten Programmverlauf haben.

bisher (ausgewählte Beispiele): "Ausflug zum Kyffhäuser", "Besuch des Sudetendeutschen Tages", "Couleurbummel über den Frankfurter Weihnachtsmarkt", "Im Ebbelwei-Expreß durch Frankfurt", "Stammtische"