Leitpaste
Mit der Paste werden die Gewinde und stromführenden Kontakte des Akkuträger und die Verbindung zwischen Akku und Verdampfer behandelt. Sie hat zwei Effekte:
  • Einerseits wird der Stromfluss verbessert. Der sogenannte Volt-Drop wird minimiert und damit die Leistung des Akkus / des Akkuträgers verbessert.
  • Andererseits laufen die Gewinde deutlich besser / runder, bzw. "wie geschmiert". Dieser Effekt ist beeindruckend und würde allein schon für einen Einsatz dieser Paste ausreichen.
  • Für unsere Zwecke benötigen wir nur eine sehr geringe Menge der jeweiligen Paste. Dies einerseits, weil nur relativ wenig Material zu bearbeiten ist, und andererseits, weil die Paste sehr lange hält. Die handelsüblichen Mengen liegen meist deutlich über dem benötigten Maß.

Ideal Noalox

Die in Dampfer-Kreisen bekannteste Paste ist sicherlich Ideal Noalox. Sie ist speziell für Aluminium-Aluminium, Aluminium-Kupfer und Kupfer-Kupfer Verbindungen ausgelegt, funktioniert aber auch bei (Edel-) Stahl sehr gut. Sie enthält Zink-Partikel zum Aufbrechen vorhandener Korrosion.

Die Paste selbst ist nicht leitend und damit nicht der Grund für den verbesserten Stromfluss. Sie führt aber dazu, dass die Gewindeverbindungen enger anliegen und damit Strom leichter fließen kann. Weiterhin sind in der Paste Metallpartikel integriert. Diese brechen die bei unbehandelten Verbindungen immer vorhandene Korrosion auf und sorgen damit ebenfalls zu einem leichteren Stromfluss. Die Paste ist zusätzlich ein guter Schutz gegen neue Korrosion.


Bild: ÄRONIX
ÄRONIX

Einen anderen Ansatz verfolgt die Firma Spezialschmierstoffe mit ihrem Produkt
ÄRONIX Aluminium-Kontaktpaste. Sie ist besonders für den Niedervolt Bereich ausgelegt und enthält hochreine Aluminium Partikel. Im Unterschied zu allen anderen (mir bekannten) Produkten leitet sie Strom und greift die Oberflächen nicht anIm Datenblatt gibt der Hersteller eine Kupfer-Unverträglichkeit an. Nach Rücksprache mit der Firma Äronix bezieht sich diese aber einerseits auf die generelle Unerträglichkeit von Aluminium und Kupfer (z. B. auch Kupferkontakt im Akkuträger und Aluminium Batterie). Andererseits kommt es im schlimmsten Fall zu einem schlechteren Stromfluss. Beides tritt zudem nur auf, wenn die Kontakte lange Zeit (mehrere Jahre) nicht gereinigt werden und ist für unsere Zwecke daher nicht relevant.



Weitere Produkte

Bild:  ÄRONIX
Von der Firma Wago gibt es das Produkt Alu-Plus-Kontaktpaste. Auch diese Paste zerstört vorhandene Korrosion und schützt die Oberfläche. Als Einsatzgebiet gibt Wago Aluminium und Kupfer-Leiter an. Das Produkt ist speziell ausgerichtet auf die Federklemme von Wago.

Aus dem Bereich Photovoltaik kommt die Firma Heraeus. Ihre Produkte sind aber für den Endkunden kaum erhältlich und auch preislich eher im hohem Bereich angesiedelt.

Die Firma Rittal hat ein ähnliches Produkt im Sortiment. Ihr Kontaktlack verhindert eine Korrosion metallisch blanker, ungeschützter Kontaktstellen. Ein Aufbrechen schon vorhandener Korrosion ist allerdings nicht gegeben.

Auch der Motorrad Hersteller Harley Davidson bietet seine Electrical Contact Lubricant eine Paste zum Schutz vor zukünftiger Korrosion an. Sei ist ausgelegt für Zinn-, Nickel-, Kupfer-, Messing-, Gold- und Silberkontakte. Eher für Motorräder interessant sind ihre Beständigkeit gegenüber Temperaturschwankungen und Vibrationen sowie die Salz- und Wasserunempfindlichkeit.

Text: Aufbauend auf dem Dampfertreff Forumsbeitrag Leitpaste von Captain Blackbird
6 Elemente werden angezeigt
ProduktHerstellerMetallkomponenteErhältlich bei
Sortieren 
 
Sortieren 
 
Sortieren 
 
Sortieren 
 
ProduktHerstellerMetallkomponenteErhältlich bei
Noalox® Antioxidans Ideal Industries Zink Dampfshops, Conrad, Voelkner 
Aluminium-Kontaktpaste ÄRONIX Spezialschmierstoffe Aluminium Conrad, Voelkner etc. 
Alu-Plus-Kontaktpaste Wago Aluminium Conrad, Voelkner etc. 
Silver Paste Heraeus Silber  
Kontaktlack Rittal  Conrad, Voelkner etc. 
Electrical Contact Lubricant Harley-Davidson   Harley-Davidson 
6 Elemente werden angezeigt